05 Mai 2017

[Gelesen] First Year (The Black Mage #1) von Rachel E. Carter


Hallöchen ihr Teetassen. (Das ist ganz liebevoll gemeint. )

Erst vor einer Woche habe ich euch in diesem Post zu deutschen Übersetzungen das Buch FIRST YEAR von Rachel E. Carter vorgestellt, welches 2018 bei cbt mit dem Titel MAGIC ACADEMY - DAS ERSTE JAHR erscheinen wird. Dummerweise habe ich bei meinen Recherchen festgestellt, dass das englische Kindle Ebook momentan gerade mal 0,99€ kostet und daher ist es schneller auf meinem eReader gelandet, als ich gucken konnte. Tja. Und was soll ich sagen. Dienstag habe ich mit Band 1 angefangen, der war dann ziemlich schnell durchgelesen, also kam dann noch das Prequel NON-HEIR hinterher und nun bin ich mittlerweile in der Mitte von Band 2 APPRENTICE angelangt. Spricht eigentlich schon für sich, oder? Trotzdem möchte ich noch ein paar Worte dazu sagen. 


Zuerst noch mal zurück auf Anfang. Worum geht es eigentlich? 

»Before the age of seventeen, the young men and women of Jerar are given a choice —pursue a trade or enroll in a trial year in one of the realm’s three war schools to study as a soldier, knight, or mage…
For fifteen-year-old Ryiah, the choice has always been easy. Become a mage and train in Combat, the most prestigious faction of magic.
Yet when she arrives, Ry finds herself competing against friend and foe for one of the exalted apprenticeships. Everyone is rooting for her to fail—first and foremost among them is Prince Darren, the school prodigy who has done nothing but make life miserable since she arrived.
Will Ry survive, or will her dream go down in flames?« QUELLE

Meine Meinung


Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Als ich erst mal im Buch drin war, gab es für mich kein Entkommen mehr. FIRST YEAR ist flott geschrieben und liest sich wirklich gut. Zugegeben, an manchen Stellen hätte ich mir etwas mehr Beschreibungen und World Building gewünscht, aber eigentlich haben die vorhandenen Informationen bestens ausgereicht, um ein gutes Bild von Ryiahs aktueller Welt zu bekommen. Im ersten Band ist das vor allem die Akademie und Rys Alltag verlangt ihr so viel ab, dass es auch total normal ist, dass sie eigentlich an nichts anderes denkt. Dreh und Angelpunkt ist ihr erstes Ausbildungsjahr. Der Fokus ist somit klar, aber - das kann ich schon verraten - im zweiten Band wird Ryiahs Welt größer.

Ryiah (ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, wie man diesen Namen ausspricht *hüstel*) ist eine wirklich tolle Protagonistin. (UPDATE 08.05.17: Zur Namensbetonung schreibt die Autorin auf Goodreads: " Think of how you pronounce "rye" bread -that strong "I" sound:) So "rye-uh" or "rye." My best friend still calls her "Ree-ah" so it's all good either way;P") Am Anfang von FIRST YEAR ist sie gerade mal 15 Jahre alt, was man ihr aber nicht wirklich anmerkt. Sie und auch ihr Zwillingsbruder Alex verhalten sich viel älter, bis auf den einen oder anderen kleinen Ausbruch abgesehen. Aber hey, wir alle waren mal Teenager, wieso sollte es da in einer High-Fantasy Welt anders sein? Ryiah ist ehrgeizig, zielstrebig und selbstkritisch. Aber sie hat auch Humor und ihre weichen Seiten. Und wisst ihr, was das Beste an ihr ist? Sie hat Fehler und sie macht auch Fehler. Sie ist keine Überfliegerin, die als Schlechteste ihres Jahrgangs beginnt und am Ende alle übertrumpft. Ganz im Gegenteil. Sie muss für alles hart kämpfen und kommt bei weitem nicht so weit, wie man es vielleicht denkt. Was schief gehen kann geht schief und an manchen Stellen war ich echt sauer, dass es so ist. Aber genau das macht den Reiz des Buches für mich aus: Ich wusste nie, was passieren wird. Es wurde immer schlimmer und schlimmer und ich habe so sehr mit Ryiah mitgelitten, wie selten bei einem Buch aus diesem Genre. Eben weil sie alles andere als perfekt ist und eben nicht alles so läuft, wie man das erwartet. Natürlich hat sie Potenzial, sonst würde es ja keine weiteren Bände in der Reihe geben, aber ganz ehrlich: Ich habe keine Ahung, wo es hinführen wird. Ich kann mir momentan alles und nichts vorstellen. Und das ist sooo gut! FIRST YEAR ist das erste High-Fantasy-Buch seit langem, dass mich so packen konnte.

Das liegt vor allem auch an den vielfältigen Charakteren. Neben Ryiah und ihrem Bruder Alex gibt es noch Ella, Darren und viele andere (auch nicht so nette Personsn), die für ein sehr dynamisches und niemals langweiliges Buch sorgen. Bei allen ist eine Entwicklung zu erkennen und ich bin sehr gespannt, was für Menschen sie alle am Ende ihrer Reise sind. Wie schon gesagt - ich habe keine Ahnung, wo das alles noch hinführen soll. Jippieh! 

Als kleiner Tipp zum Schluss: Ich habe das Prequel über den NON-HEIR Darren (Zweitgeborener Prinz) erst nach dem ersten Band gelesen und fand diese Reihenfolge sehr gut. Wenn man Darren bereits kennt, bevor man von seiner strengen und teilweise schwer zu ertragenden Kindheit erfährt, macht vieles, was in Band 1 geschehen ist, mehr Sinn. (Das wäre andersrum natürlich genau so.) Aber so hat er in meinen Augen seinen doch geheimnisvollen Charakter beibehalten. Manchmal finde ich ihn auch einfach nur ätzend, aber ich kann es auch verstehen. Deswegen lohnt es sich definitiv, auch das kostenlose Prequel von knapp 100 Seiten zu lesen. Ob vor oder nach Band 1, bleibt natürlich euch überlassen. 

FAZIT: Mit FIRST YEAR habe ich einen echten Pageturner gefunden, der mich in jeder freien Minute an meinen Reader gefesselt hat. Das Buch kommt wunderbar ohne viele Beschreibungen aus und bietet einen mitreißenden Plot, deren Wendungen ich so nicht erwartet habe. Ich bin mir ganz sicher, dass Ryias Geschichte mich noch viele Nerven kosten wird - und ich freue mich darauf!  Dasm Buch schrammt knapp an 5 Teebeuteln vorbei. Aber für die anderen Teile muss ja noch Luft nach oben sein, nicht wahr?

FIRST YEAR bekommt von mir 4 Teebeutel. Das Prequel NON-HEIR bekommt sogar 5 Teebeutel, weil ich es einfach richtig, richtig gut fand. Unbedingt lesen! (Und da ich momentan schon mitten in Band 2 stecke kann ich auch schon sagen: Bisher geht es seeehr gut weiter. Aber - und da darf man sich jetzt streiten, ob man es gut oder schlecht findet - die (komplizierte) Liebe spielt hier eine etwas größere Rolle. Ich mags.)



ENGLISCH NIVEAU: Für Englisch-High-Fantasy Einsteiger ist dieses Buch durchaus geeignet. Es gibt hier und da ein paar spezifische Vokabeln, aber die lassen sich ja einfach nachschlagen. Ansonsten ist es recht einfach geschrieben und liest sich dank der nicht ausufernden Beschreibungen schnell.

Black Mage Reihe


0.5: Non-Heir
01 First Year
02 Apprentice
03 Candidate
04 Last Stand

Black Mage Reihe auf Deutsch


0.5 ?
01 Magic Academy - Das erste Jahr (cbt)
02 ?
03 ?
04 ?

Kommentare:

  1. Das Buch hört sich wirklich toll an! Allerdings bin ich bei solchen ergänzenden "Was vorher geschah"-Büchlein immer sehr skeptisch, weil das ganz schnell in die Hose gehen kann und dann hat man sich die geniale Reihe durch ein erzwungenes Erklärungsbuch versaut. Vor allem ist es meiner Meinung nach problematisch, Nebencharaktere ins Rampenlicht zu zerren und eine eigene Story über sie zu erzählen. Vor allem Colleen Hoover vermasselt sich in meinen Augen regelmäßig ihre Bücher durch Ergänzungen: Du kennst doch bestimmt "Weil ich Layken liebe", oder? Die beiden Folgebände sind die Personifikationen von Absturz des Niveaus. Und damit hat es sich noch nicht: Zu "Maybe Someday", einem wirklich guten Buch, gibt es noch den Begleitroman "Maybe not", in dem es plötzlich um die Mitbewohner geht, die eigentlich gar nicht vielschichtig genug sind, um als Hauptcharaktere herzuhalten.
    Ist das hier wirklich nicht der Fall? Glückwunsch, damit hast du wohl eins der wenigen Begleitbücher gefunden, die wirklich gut sind...

    LG Johanna|Bookpalast

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe gestern den letzten Band beendet und sie gleich unter meine Lieblingsreihen einsortiert. Auch wenn die ersten beiden Bände meine Favoriten sind (Non-Heir war übrigens auch richtig gut!) war der Abschluss der Reihe wirklich nervenaufreibend und emotional mitreißend. Ein guter Abschlussband. Wie weit bist du nun mit der Reihe gekommen und gefällt sie dir auch weiterhin so gut?

    AntwortenLöschen

Hallöchen :)

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Ich freue mich immer über Feedback! Meine Antwort zu deinem Kommentar findest du, wenn ich sie geschrieben habe, immer direkt unter deinem :)

Liebe Grüße :)