12 Februar 2017

Ich lese gerade: FROST LIKE NIGHT


SNOW LIKE ASHES, der erste Teil der oben gezeigten Trilogie, war ein typischer Fall einer SuB-Leiche. Das Buch stand seit seinem Erscheinen Ende 2014 in meinem Regal und setzte Staub an. Eine Schande. Leider kein Einzellfall in meinem Regal. 

ABER - nun kommt das Gute daran - mittlerweile sind alle drei Bände auf Englisch erschienen (auf Deutsch inzwischen die ersten beiden) und ich konnte nach dem tollen ersten Teil direkt weiterlesen. Nun bin ich schon mittendrin in Band 3 FROST LIKE NIGHT und es ist Zeit, sich mal für diese Reihe auszusprechen. Das ist ein Risiko, weil ich das Ende der Trilogie noch gar nicht kenne, aber ich bin so zuversichtlich, dass ich mich das jetzt mal traue. (Ich melde mich dann nach dem Ende noch mal, dann werden wir ja sehen, ob ich Recht behalten habe.)


HIGH FANTASY MIT EINER SYMPATHISCHEN, HUMORVOLLEN UND INTELLIGETEN PROTAGONISTIN

Zunächst zeige ich euch den englischen Klappentext von Band 1 SNOW LIKE ASHES. Den deutschen Klappentext findet ihr AUF DER SEITE VON RANDOMHOUSE.

"Sixteen years ago the Kingdom of Winter was conquered and its citizens enslaved, leaving them without magic or a monarch. Now the Winterians' only hope for freedom is the eight survivors who managed to escape, and who have been waiting for the opportunity to steal back Winter's magic and rebuild the kingdom ever since.
Orphaned as an infant during Winter's defeat, Meira has lived her whole life as a refugee. Training to be a warrior—and desperately in love with her best friend, Winter's future king—she would do anything to help Winter rise to power again.
So when scouts discover the location of the ancient locket that can restore Winter's magic, Meira decides to go after it herself—only to find herself thrust into a world of evil magic and dangerous politics—and ultimately comes to realize that her destiny is not, never has been, her own." QUELLE

Hach ja, die verzweifelte Liebe. Glaubt mir, sie klingt nach folgenschwerem Drama, aber so ist es überhaupt nicht. Meira hat mich bereits in den ersten Kapitel überrascht, als sie sich nicht nur als sympathisch, sondern auch als überaus humorvoll und selbstkritisch herausgestellt hat. Was in anderen High Fantasy Büchern bei mir zu dem einen oder anderem genervten Seufzen gesorgt hat, führte in Meiras Fall eher zu einem erfreuten Schmunzeln. Sie weiß, sich selbst auf die Schippe zu nehmen und ist ein Freund von Sarkasmus. Das hat mir sehr gut gefallen. Die Liebesgeschichte spielt auch nur eine untergeordnete Rolle, ebenso in den Folgebänden. Natürlich wird Meira auch teils immer von ihren Gefühlen geleitet, aber sie ist sehr selbstreflektiert und kommt daher nicht naiv herüber.

Ich fand den ersten Band total gut, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Es war spannend, emotional und für einen YA High Fantasy Liebhaber wie mich genau das richtige. Es ist tiefgründig und stellenweise auch sehr heftig, aber eben nicht so ausufernd wie manch andere Bücher aus diesem Genre, die für Erwachsenen gedacht sind. (Ja, auch mit fast 26 greife ich noch immer zu den Jugendbüchern, ich Rebell! Har har!) 

Lange Rede kurzer Sinn: Nach Band 1 musste ich die anderen beiden Bände sofort haben und lesen. Mittlerweile bin ich mitten in Band 3. Ich muss zugeben, dass der zweite Band ICE LIKE FIRE von der Spannung her nicht an den ersten herankommt. Es wird politischer, intrigenhafter - und das merkt man. Aber - bei dieser Reihe habe ich wirklich viele davon - es ist trotzdem ein wirklich guter zweiter Band. Das liegt vor allem an den Charakteren. Ich finde Meira einfach große klasse. Ihre Entwicklung im zweiten Band (und auch im dritten) ist total interessant und auch aufregend. Auch die ganzen neuen Charaktere sind klasse. Man lernt wahnsinnig viel über die Welt und ihre Völker, die beide sehr facettenreich sind. Manches fand ich toll, anderes fand ich stellenweise wirklich erschreckend, aber so ist es in unserer Welt ja auch.

Teil zwei ist auch merklich düsterer als sein Vorgänger. Der Ton wird rauer, die Einsätze höher. Jetzt, wo ich schon mit dem finalen Band begonnen habe kann ich sagen: Der zweite Teil hat eine wahnsinnig gute Grundlage aufgebaut, die im dritten Band (bisher) voll ausgeschöpft wird. In ICE LIKE FIRE (Band 2) findet sich auch mein (bisher) liebstes Zitat.  Es beginnt bei "Nessa giggles..." und geht bis zum Ende der Seite.


Da ich mit der Bahn unterwegs war und keine Alternativen griffbereit hatte, musste zum Markieren das gute alte Eselsohr her. Manchmal muss man eben Opfer bringen. ;) 

Hach ja. Einerseits freue ich mich auf das Finale, andererseits will ich nicht, dass die Reihe zu Ende ist. Sie gefällt mir bisher so so so gut. Und ich muss sagen, ich habe ABSOLUT ÜBERHAUPT KEINE AHNUNG, wie das Buch enden wird. Die Aussichten sind mehr als schlecht, ich weiß nicht, wie Meira das kommende Schicksal noch abwenden will. Ich würde am liebsten die letzte Seite zuerst lesen, aber ich werde mich beherrschen und es durchstehen, komme was wolle. Ich werde dann berichten, wie es mir ergangen ist. 

So. Mehr weiß ich an dieser Stelle auch nicht zu sagen. Lest die Bücher! Los! Obwohl, wenn ihr zu den deutschen Ausgaben greifen wollt, dann wartet am besten noch, bis auch der dritte erschienen ist. 

ENGLISCH-NIVEAU

Die Reihe um SNOW LIKE ASHES ist meiner Meinung nacht nichts für Anfänger. Man sollte schon ein paar englische Bücher, am besten auch schon einige aus dem Genre High Fantasy gelesen haben. Es kommen einige sehr spezifische Vokabeln vor, die man bspw. aus Urban Fantasy noch nicht kennt. Ein bisschen Übung oder ein Wörterbuch können da aber Abhilfe schaffen. Auch solche langen Sätze, wie sie auch oben in dem Zitat zu finden sind, kommen öfter vor.
 

Kommentare:

  1. Allein die Cover machen schon neugierig! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sind wirklich toll und passen auch sehr gut zum Inhalt. :)

      Löschen
  2. Super Einblick in die Reihe! Ich habe schon länger mit den Büchern geliebäugelt, aber das war jetzt definitiv das Zünglein an der Waage, mir diese Reihe mental vorzumerken ;)
    Liebe Grüße
    Katy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mission erfüllt also. :) Das freut mich! Viel Spaß damit, wenn es so weit ist.

      Löschen
  3. Hi,
    vielen Dank für die super Einschätzung der Reihe! Vor allem den Punkt "Englisch-Niveau" finde ich super! Ich lese sehr gerne auf englisch, und die wunderschönen HC wären hier definitiv ein Grund zur englischen Variante zu greifen, allerdings habe ich mich bisher nur an Jugendbücher herangetraut, und die waren auch eher mit wenig speziellen Vokabeln. Dann wird es bei mir wohl doch auf die deutschen Bücher hinauslaufen, aber auf meiner WuLi steht die Reihe definitiv!

    Liebe Grüße und ein schönes Rest-Wochenende
    Maria :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab den ersten Teil damals auch sehr gemocht, dann ging es allerdings als nicht weiter und ich befürchte - wie das häufig so ist - dass ich leider schon wieder einiges vergessen habe. Daher werde ich auf jeden Fall noch warten bis Band 3 auf deutsch erscheint und dann die komplette Reihe lesen =)

    Liebe Grüße und noch viel Spaß mit dem 3. Band
    Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Habe die Bücher schon öfters in Videos gesehen und dachte eigentlich, dass sie bisher nur in Englisch erschienen sind. Die Sätze sehen jedenfalls sehr kompliziert aus, weshalb ich die Bücher wahrscheinlich eher in dem guten alten Deutsch lesen werde. Aber es freut mich, dass dir die Bücher so gut gefallen, bringt auf jeden Fall viel Motivation!

    Liebe Grüße,
    Vincent

    AntwortenLöschen
  6. Also jetzt kann ich es echt kaum noch erwarten endlich mit der Reihe zu beginnen! Was einen Zwiespalt auslöst, weil ich eigentlich tatsächlich noch auf die Veröffentlichung des dritten Bandes in Deutschland warten wollte. ^^' Hm ... das muss ich mir jetzt noch einmal gut überlegen.

    AntwortenLöschen

Hallöchen :)

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Ich freue mich immer über Feedback! Meine Antwort zu deinem Kommentar findest du, wenn ich sie geschrieben habe, immer direkt unter deinem :)

Liebe Grüße :)