15 Juli 2016

[BUCHTIPP] Crime & Poetry - A Magical Bookshop Mystery




Hallo ihr Lieben!

Ich hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben, aber unter einer zentimeterdicken Staubschicht habe ich ihn dann doch entdeckt - meinen Blog. 2016 ist für mich das bislang schlechteste Bloggerjahr überhaupt. Dafür gibt es eine Menge Gründe. Ich habe meine Masterarbeit geschrieben, dann habe ich ein ganzes Buch geschrieben, zwei andere Schreibprojekte angefangen, zwischenzeitlich bin ich umgezogen und nun suche ich nach einem Job. Da blieb leider nicht so viel Zeit zum Bloggen. Vor lauter Dingen habe ich sogar meinen 5. Bloggeburtstag im Juni verpennt - Schande über mich! Aber ich bin noch immer da und ich werde diesem Blog in der zweiten Jahreshälfte (mal ehrlich, wie schnell geht die Zeit rum?!) mehr Leben einhauchen. Autorin sein ist schön - es ist sogar super, wenn auch anstrengend - aber mir fehlt das sorgenlose Bloggen und der Austausch mit euch sehr. Deswegen *wink* an alle, die noch da sind! Let's do this!

Ich melde mich heute mit einem Buchtipp zurück, der auf den ersten Blick nicht so ganz zu meinem Blog zu passen scheint. Aber ich verspreche euch, dieses Buch ist einen Blick wert. 

Vor zwei Wochen war ich mit der Bahn unterwegs und ich habe - wie sollte es anders sein - bei einem Zwischenstopp einen Blick in die Bahnhofsbuchhandlung geworfen. Dabei ist mir das kleine Taschenbuch von CRIME & POETRY in die Hände gefallen und nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, musste es mit. Ich hatte vorher noch nie von dem Buch gehört, es ist auch recht neu, aber ich kam nicht daran vorbei.


"Rushing home to sit by her ailing grandmother’s bedside, Violet Waverly is shocked to find Grandma Daisy the picture of perfect health. Violet doesn’t need to read between the lines: her grandma wants Violet back home and working in her magical store, Charming Books. It’s where the perfect book tends to fly off the shelf and pick you...

Violet has every intention to hightail it back to Chicago, but then a dead man is discovered clutching a volume of Emily Dickinson’s poems from Grandma Daisy’s shop. The victim is Benedict Raisin, who recently put Grandma Daisy in his will, making her a prime suspect. Now, with the help of a tuxedo cat named Emerson, Violet will have to find a killer to keep Grandma from getting booked for good..."  QUELLE

Ich konnte nicht daran vorbeigehen. Es klang so gut! Im Zug habe ich dann direkt angefangen, es zu lesen und konnte nicht mehr aufhören. Nach zwei Tagen hatte ich das Buch durch und ich fand es toll.

Es ist ein Krimi - wie der Name auch schon verrät - aber es ist auch ein bisschen Fantasy dabei. Die Bücher im Buchlanden Charming Books sind nämlich etwas eigenwillig. Sie orakeln einen Mord, der dann wirklich begangen wird. Und sie helfen der Protagoniston Violet dabei, diesen aufzulösen - in dem sie ihr an den Kopf fliegen und ihr Gedichte unter die Nase halten.

Das Buch liest sich ein bisschen wie ein Krimi von Agatha Christie. Es gibt eine Menge Verdächtige, von denen jeder ein potenzielles Motiv hat. Bis zum Schluss rätselt man mit und auch wenn das Finale nicht das spannendste aller Zeiten ist, so ist es doch überraschend. Auch ein bisschen Liebesgeschichte ist dabei, aber in Band 1 hauptsächlich zwischen den Zeilen. Es lässt viel Spielraum für die kommenden Bände, auf die ich mich schon sehr freue. Denn ich mochte die Charaktere, sie sind so vielfältig und manchmal ein bisschen verschroben, aber überaus authentisch und sympathisch. Vor allem der Kater und der Rabe aus Charming Books. Obwohl es um einen Mord geht, ist das Buch nicht immer todernst. Es hat auch seine lustigen Seiten und ich habe viel gelacht. 

Womit auch erklärt wäre, aus welchem Genre das Buch stammt. Es ist eines, von dem ich vorher noch nie etwas gehört hatte: Cozy Mystey. Leute, es gibt gefühlt Millionen Bücher aus diesem Genre, die alle ähnliche Cover haben, meistens mit einer Katze drauf. Sie spielen in Buchläden, Strickläden, Gärten und was weiß ich noch alles. Auf jedem ersten Band prangt ein Button mit "First in a new series." Und diese Serien sind lang und zahlreich. Ohne Witz. Es gibt unzählige davon. Sie alle haben gemeinsam, dass ein Mord in einer gemütlichen Umgebung stattfindet. Alles in dem Buch sorgt dafür, dass man sich als Leser wolfühlt - bis auf die Toten und die Ermittlungen, versteht sich. Für mich war das eine ganz neue Erfahrung. Ich mag Krimis total gerne, aber eigentlich nur als Film (Hallo, Tatort) weil sie mir meist zu ernst sind oder zu sehr in das Genre Thriller-abrutschen. Aber diese Cozy Mysteries könnten mich erneut für Krimis in Buchform begeistern. Ich habe ein paar andere herausgesucht, die ebenfalls mit Büchern zu tun haben. Hier sind mal drei davon.



Und seht ihr es!?!? Auf jeden der Cover ist eine Katze. :D Ich bin jetzt minimal verunsichert... mein neues Buch MALOU [DIEBIN VON GESCHICHTEN], welches im August erscheint, ist quasi auch ein Krimi... Und es geht um Bücher... Und eine Katze ist bei den Ermittlungen dabei... Ich frage mich... habe ich unabsichtlich ein Cozy Mystery geschrieben?! Damals kannte ich dieses Genre noch nicht... War es Schicksal, dass ich jetzt auf dieses Buch gestoßen bin? Wer weiß das schon. ;) Ich freue mich jedenfalls darüber, denn ich habe vermutlich ein neues Genre für mich entdeckt. Die perfekte spannende Unterhaltung für zwischendurch. Band 2 PROSE & CONS erscheint übrigens im Dezember 2016. Ich habe es schon vorbestellt.

Jetzt meine Frage an euch: Habt ihr schon von diesem Genre gehört oder gar etwas davon gelesen? Wenn nein: Würdet ihr euch jetzt ranwagen?

Ganz liebe Grüße - eure Lisa

Kommentare:

  1. Mir war das Genre schon ein Begriff, aber gelesen hab ich davon noch nie was. Ich glaub mir ist es das erste Mal vor Jahren bei Sabrina/About Happy Books begegnet. Wenn ich mich nicht irre, kennt sie sich in dem Genre gut aus. Ein bisschen reizt es mich ehrlich gesagt auch, klingt einfach so niedlich und ich mag diese ganzen Wortspiele. Ich glaube es gibt auch viele, die mit Bäckereien und allerlei Süßspeisen zu tun haben *__*

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe ein paar Bände der "Cats in Trouble"-Reihe gelesen, da hatte ich eine Phase in der mich Katzenkrimis interessiert haben (bin damals aber leider nicht bis zu Lilian Jackson Braun vorgedrungen, die wartet immer noch auf der WuLi) - da habe ich den ersten Band, "The Cat, the Quilt and the Corpse", seinerzeit gegen irgenwas anderes eingetauscht und der hat mir mit seiner Mischung aus Kleinstadt Charme, Mystery und dem obligatorischen Hauch Romance dann doch gut genug gefallen um noch weitere zu kaufen.

    Ich sehe gerade die Serie ist inzwischen bei Band 8.

    AntwortenLöschen
  3. Hi, das klingt ja nach einer originellen Story. Krimi und Fantasy, ein interessanter Mix, muss ich schon sagen! :D

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen

Hallöchen :)

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Ich freue mich immer über Feedback! Meine Antwort zu deinem Kommentar findest du, wenn ich sie geschrieben habe, immer direkt unter deinem :)

Liebe Grüße :)