10 März 2016

[BLOGTOUR] - Das Universum von "Schneeflüstern"



Hallöchen!

Kaum ist die eine Blogtour vorbei, kommt auch schon die nächste. Witzigerweise kenne ich die Autorin dieses Buches auch schon von Wattpad und darf sie mittlerweile  Drachenmond-Kollegin nennen. Ihr Debüt, um das es heute geht, ist als eBook bei Forever Ulstein erschienen. Ihr habt bereits eine Buchvorstellung, sowie ein Interview mit der Autorin Marlena Anders zu lesen bekommen. Heute möchte ich euch das Universum von Schneeflüstern, bzw. die Welt Nihilium vorstellen, um die es in Schneeflüstern geht. Macht euch also auf eine kleine Entdeckungsreise gefasst!

Fangen wir doch mal ganz von vorne, bzw. bei ganz weit weg an - mit dem Universum omnia et nihilum ("alles und nichts"). Auf dem Bild unten sehr ihr, wie man sich das vorzustellen hat. Omnia und Nihilum sind zwei flache Welten (an den mittelalterlichen Glauben angelehnt), wobei Omnia über Nihilum liegt. Die Sonne ist in diesem Universum ein feststehender Körper und befindet sich in diesem Universum quasi über Omnia. Das bedeutet, dass Nihilum im Schatten von Omnia liegt und es dementsprechend keinen Tages und Nachtrhymthmus gibt. Es ist immer nachts. Omnia wiederum hat Tages- und Nachtrhythmen, da die Sonne von einem Coplaneten (Sideei) umrundet wird. Immer wenn der zwischen Sonne und Omnia steht (sowie der Mond bei einer Sonnenfinsternis) ist es Nacht in Omnia. Auch in Nihilum kann ab und an die Sonne scheinen, wenn Omnia sich denn verschiebt und die Strahlen durchlässt. Solange ist es aber dunkel und kalt in der Welt "unten". An Omnias Kanten endet das Meer und alles was darüber schwappt, fällt Klippen hinab. Diese Wasserfälle gefrieren auf dem Weg nach unten zu Schnee und fallen auf Nihilum herab. Das ist auch Ursprung eines alten Sprichwortes in Nihilium - bei den Wasserfällen - das in Schneeflüstern des Öfteren benutzt wird. Es stammt aus den Zeiten, in denen Omnia sich verschoben hat. Aber das ist schon eine ganze Weile her. In Nihilum sehen diese Verwehungen dann aus, wie die Nordlichter bei uns. Eine schöne Vorstellung, oder? Auch wenn ich nichts gegen ein bisschen Licht ab und an hätte. ;)


Im Universum gibt es auch viel zum Thema Verwandlungen- es gibt in Omnia Menschen, die sich in Füchse und Wölfe verwandeln können. Es sind aber keine Wer-füchse oder -wölfe, da der Gedanke ein ganz anderer dahinter ist; der ureigenste sozusagen. Es ist auch der selbe, wieso sich Menschen in Nihilum in Schnee verwandeln können. So die Aussage der Autorin.  Omnia lernen wir in Schneeflüstern nicht kennen. Die Charaktere des Buches sind sich auch nicht dessen bewusst, dass ihre Welt so aufgebaut ist, denn in diesem High-Fantasy Setting, gibt es nicht die nötigen Techniken, um das nachzuweisen. So werden all die Naturphänomene auf andere Art und Weise erklärt und nur wenn man mit dem Wissen um das Universum ganz genau zwischen die Zeilen schaut, erkennt man dieses Konstrukt. Ich für meinen Teil finde diesen Ansatz toll und hoffe, dass die Autorin uns auch noch in die andere Welt mitnehmen wird.

Nihilum an sich wird in drei Königreiche unterteilt, die mehr oder weniger gut miteiandner auskommen. Es gibt die sagenumwobene Eiswüste mit den Statuen aus ewigem Eis, den Lichtersee und sehr interessante Orte wie den Eisigen Hof oder den Gläsernen Palast, die man mit Skye besucht. Das Wasser des Lichtersees wird von den Menschen in Nihilum als Lichtquelle benutzt, und auch durch alchemistische Prozesse so weiterverarbeitete, dass dass es Wärme abstrahlen kann. Fun Fact: Blumen, die in diesem Wasser stehen, leuchten. Ein großer Teil der Geschichte spielt sich aber im Palast ab, der für sich aber auch toll beschrieben ist. Es gibt beeindruckende Tiere, Legenden von Menschen und allerlei mehr zu entdecken. Also auf, auf nach Nihilum - begebt euch auf Entdeckungstour!




GEWINNSPIEL


Folgende Frage müsst ihr beantworten, um für das Gewinnspiel in den Lostopf zu hüpfen. Die Teilnahmebedingungen findet ihr unten.

Das unbekannte Omnia oder das ewig dunkle, aber wunderschöne Nihilum - wo würdet ihr wohnen wollen?


Zu gewinnen gibt es 3 eBook von Schneeflüstern plus jeweils 2 Lesezeichen. Die Teilnahmebedingungen sind wie folgt:

1. Teilnehmen könnt ihr, indem ihr eine Frage als Kommentar unter dem jeweiligen Blogtourpost beantwortet. Pro Blog sammelt ihr damit ein Los für den Lostopf und habt damit die Chance, euch 5 Lose zu sichern.
2. Ihr müsst einen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz besitzen
3. Die Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis der Sorge-/Erziehungsberechtigten möglich
4. Es wird keine Haftung einen Verlust des Gewinnes auf dem Postweg übernommen
5. Eine Barauszahlung des Gewinns nicht möglich
6. Jeder Teilnehmer erklärt sich im Falle des Gewinns damit einverstanden, dass die Adresse an den Autor oder den Verlag weitergegeben werden darf
7. Jeder Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, im Falle des Gewinnes öffentlich auf dem Blog/ der FB-Seite genannt zu werden
8. Mehrfachteilnahmen oder Benutzung verschiedener Accounts zur Erhöhung der Chancen sind ausdrücklich untersagt!
9. Zeit um am Gewinnspiel teilzunehmen, habt ihr bis zum 12.3.2016 um 23:59 Uhr. Ausgelost wird am 13.3.2016
~ Weder der Tolino noch die Dekoration gehören zum Gewinn dazu ;)

Kommentare:

  1. Hallo, danke für deinen Beitrag und den Überblick über die beiden Welten. :D

    Ich würde in Nihilum leben wollen, weil ich die Idee sich in Schnee verwandeln zu können fantastisch finde. ))) Mal etwas komplett anderes! Abgesehen davon liebe ich Schnee und würde mich da wahrscheinlich wohl fühlen. ))))

    Grüßchen
    Tanya (Bookish Neverland)

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    Das klingt nach einem spannenden Setting. :)
    Ich würde lieber in Omnia leben. Ich bin einfach ein Lichtmensch und brauche die Sonne. Ewige Dunkelheit würde mich schrecklich deprimieren, auch wenn ich den Schnee mag. :)

    LG, Insi
    die_insi@gmx.de

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ich würde wohl Omnia wählen. Ewige Dunkelheit wäre nicht gut für mein Gemüt :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  4. Hey,
    Ich denke ich würde Omnia wälen. Auch wenn Nihilum noch so schön ist, die Dunkelheit würde mich zu sehr deprimierend.
    Grüße

    AntwortenLöschen

Hallöchen :)

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Ich freue mich immer über Feedback! Meine Antwort zu deinem Kommentar findest du, wenn ich sie geschrieben habe, immer direkt unter deinem :)

Liebe Grüße :)