20 Januar 2016

Sei mehr als deine Gene - der Infernale-Test



Anfang der Woche erreichte mich sehr interessante Post vom Loewe Verlag. Sie wurde im Rahmen einer Bloggeraktion zu dem neuen Buch Infernale von Sophie Jordan (Autorin der Firelight Trilogie) verschickt.



Hast du schon einmal darüber nachgedacht, wie die eigene DNS unser Leben und unser Schicksal bestimmen kann? 


So lautet die Frage, die in dem Brief ganz oben steht. Und in der Tat habe ich mir diese Frage schon des Öfteren gestellt. Ich habe Molekularbiologie mit der Fachrichtung Genetik studiert, und in diesem Themenbereich auch meine Bachelor und (demnächst) meine Masterarbeit geschrieben. Wie bedeutend DNS (oder auch DNA) ist, war da öfter mal ein Thema. Es ist unglaublich interessant darüber nachzudenken und zu überlegen, welche Rolle die Gene in unserer Zukunft spielen werden. Ich schreibe ja seit einiger Zeit auch selbst und auch ich habe eine Idee für ein Buch, die sich mit diesem Thema beschäftigt. Aber das ist eine Geschichte für ein andermal. Ich wollte damit nur deutlich machen, wie gerne ich mich mit diesem Thema beschäftige. Deswegen finde ich diese Aktion von Loewe auch einfach klasse. Gespickt mit dem DNS-Teströhrchen war dieser Brief eine gelungene Überraschung.



Ich habe den virtuellen "DNS-Test" dann auch gleich mal gemacht. Den kann übrigens jeder machen, egal ob mit Brief oder ohne. Alles was man dazu tun muss, findet ihr auf der Seite: 
http://www.infernale-test.de/



Dort bekommt man ein paar Fragen gestellt, anhand derer ein Charakter aus dem Buch Infernale ausgewählt wird, zu dem man am besten passt. Es sind nur ein paar Fragen und der Test ist schnell gemacht. 



Mein Ergebnis lautet: Davina Hamilton. Das Ergebnis kann man dann auf Facebook mit dem Hastag #SeiMehrAlsDeineGene posten und durch Angabe von Namen und Emailadresse an einer Verlosung für eine von 3 Loewe GoldCards teilnehmen. Mit dieser Karte bekommt man von Mai 2016 bis April 2017 jeden Monat ein Buch aus dem Loewe Verlag kostenlos nach Hause geschickt. (Mehr dazu in den Teilnahmebedingungen.)
 

Mehr Informationen zu der Aktion und zu dem Buch Infernale findet ihr auf der Loewe Homepage. Einfach auf das Bild klicken und ihr werdet auf die Seite weitergeleitet. Viel Spaß beim Mitmachen! Und Danke an den Loewe Verlag für diese tolle Aktion.

http://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/infernale-7651/
 

Kommentare:

  1. Coole Aktion - dieses Buch klingt außerdem ganz nach meinem Geschmack! Ich frage mich, ob Gene aber wirklich das Leben/Schicksal entscheiden. Einfluss haben sie auf jeden Fall, aber ich glaube mehr, dass die Umgebung den Menschen formt. Außerdem finde ich, dass Gene nicht ganz zuverlässig sind, aber auch nur aus einem simplen Grund, da ich sehr sommersprossig bin, aber ziemlich dunkelbraune Haare habe. Die Gene wollten mir keine roten Haare geben, deshalb sind sie unzuverlässig :)
    Du hast Molekularbiologie studiert?! Wow, das war sicher nie einfach!

    LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es lässt sich nicht leugnen, dass Gene das Leben mitbestimmen. Sie sind die Grundlage, auf der alles andere aufgebaut wird. Darüber haben wir im Studium auch viel diskutiert. Aber natürlich spielt die Umgebung eine größere Rolle. (Wobei man sich darüber streiten kann. xD) Aber die Umgebung kann sogar direkt Einfluss auf Gene nehmen! Das nennt sich dann Epigenetik. Da wird z.B. beeinflusst, wie "zugänglich" ein Gen für die "Maschinerie" ist, die für die Ausprägung eines Genes wichtig ist. Es hängt alles zusammen, aber die Gene sind die Grundlage. Daher ist das so ein spannendes Thema. Aber es stimmt, es ist auch nicht einfach, weil es so unglaublich viel gibt. Deswegen bin ich umso gespannter, wie das in Infernale umgesetzt ist.
      Übrigens kann es sein, dass du trotz allem ein "Träger" von einem Rothaar-Gen bist. Dunkle Haare sind dominant, Rote dagegen rezessiv. Also wenn du ein Gen für Dunkel und eines für Rot hast, kommt nur dunkel dabei raus. ;) Vielleicht schlummern sie in dir. :D

      Löschen
    2. Hi, das Buch habe ich schon länger ins Auge gefasst. Kann es gar nicht erwarten, dass es endliche erscheint. Biologie war leider nie meine Stärke, daher studiere ich auch Germanistik, obwohl Genetik echt interessant ist. Würdest du mir vielleicht verraten, was auf dem Zettel in deinem Teströhrchen steht - ich bin neugierig geworden? :)
      Liebe Grüße Sabrina

      Löschen
    3. Klaro: "Von klein auf hörte ich Worte wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet. Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand. Niemand sagte: Das geht nicht. Niemand sagte: MÖRDERIN." Davy Hamilton.
      Na, noch neugieriger? :D

      Löschen
    4. Danke :D
      LG Sabrina

      Löschen
  2. Das ist echt ein tolles Thema und eine super effektive Aktion vom Loewe Verlag das Buch bekannt zu machen. Ich bin zwar nicht besonders interessiert in Naturwissenschaften, aber dafür in Philosophie und auch dort ist die Bedeutung zu der Veranlagung ja ein wichtiges Thema.

    xx Ana

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine spannende Aktion! Und für dich ist sie ja wirklich genau das richtige. Es freut mich total zu sehen dass für jeden irgendwo mal so etwas spezifischeres existiert, und ich hab großen Respekt vor dir - in dem Thema fit zu sein muss man erst einmal schaffen! Danke für den interessanten Beitrag :)
    Allerliebste Grüße, Sandy ❤

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lisa,
    die Aktion ist echt cool! Mein Ergebnis ist auch Davina Hamilton :)

    AntwortenLöschen

Hallöchen :)

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Ich freue mich immer über Feedback! Meine Antwort zu deinem Kommentar findest du, wenn ich sie geschrieben habe, immer direkt unter deinem :)

Liebe Grüße :)