23 März 2015

[Gelesen] Winterlicht von Melina Marchetta (Lumatere #1)

Klappentext

"Ein Bannfluch liegt auf Lumatere. Niemand kann das Land betreten oder es verlassen. Nur Finnikin, Gefolgsmann des Königs, weiß Rat: Er muss den verschollenen Thronfolger finden und nach Lumatere zurückbringen. Nur er kann den Fluch aufheben. Doch als Finnikin die schöne Evanjalin trifft, gerät seine Mission in Gefahr. Er verliebt sich in sie, obwohl sie dem König versprochen ist. Muss er nun seine große Liebe der Zukunft Lumateres opfern?" QUELLE & LINK ZUM BUCH


Okay, dann wollen wir mal. Ich werde jetzt wahrscheinlich den Zorn aller Finnikin Fans auf mich ziehen, aber da muss ich durch. Also. Winterlicht. Das Buch lag nun schon sehr, sehr lange auf meinem SuB. Ich hatte es mir im 1. oder 2. Semester als Belohnung nach einer Physik-Klausur gekauft und ich bin jetzt im 9. Semester... so lange lag es also staubansetzend rum.

Nachdem auf goodreads in den letzten Wochen der totale Finnikin of the Rock - Wahn ausgebrochen ist und alle das Buch geliebt und verflucht haben, weil es so emotional, toll, aufregend etc.  ist, habe ich mich dann auch endlich mal darauf gestürzt. So ein tolles Buch wollte ich mir nicht entgehen lassen. Tja, Pustekuchen. Entweder ich hatte zu hohe Erwartungen, oder aber ich bin ein gefühlskalter Fisch... Da ich aber schon das eine oder andere Mal bei Büchern geweint habe, würde ich letzteres mal ausschließen. Wären da also die hohen Erwartungen, die das Buch lieder nicht erfüllen konnte. 

Ich kann verstehen, wieso viele dieses Buch lieben und es so loben. Für mich gab es da aber einige Dinge, die dafür gesorgt haben, dass ich es nicht so empfand. Zunächst einmal wäre da, dass sich zwischen mir und den Charakteren nie eine enge Verbinung aufgebaut hat. Ich war die meiste Zeit über einfach nur aufmerksamer Beobachter, nicht aber Mitstreiter. Finnikin ist ein toller Charakter, keine Frage, aber bspw. Evanjalin ist mir durchweg auf den Keks gegangen. Ehrlich. Sie war mir manchmal eine Spur zu komisch. Dann gibt es da Dialoge zwischen den beiden, die anfangs ganz normal sind und dann so einen Knick drin haben, wo es auf einmal um was ganz anderes geht und auch noch philosophisch wird und ich mir dachte: Hä? Wie sind die denn jetzt da drauf gekommen? Manchmal machen sie auch einfach so Festellungen wo ich mich fragte: Mh. Ist das vom Himmel gefallen? Für mich war es so, als wäre der rote Faden manchmal abhanden gekommen um dann irgendwann wieder aufzutauchen. Bei so einer komplexen Geschichte wie Winterlicht sollte das eigentlich nicht passieren, denn das verwirrt. Die gut aufgebaute Hintergrundgeschichte der Welt ist toll, aber ich könnte jetzt nicht wiedergeben, wer da mit dem im Krieg war und wieso... das war mir ein bisschen zu viel und kompliziert.

Auch manche "Gegebenheiten" dieser Welt wirkten für mich gestellt, weil es nicht zum Rest gepasst hat und mir die ganze Sache eher unglaubwürdig gemacht hat. Es mutete in der Kombination  schon ab und an mal eigenartig an und war für mich nicht die perfekte Mischung. Und was ich ganz, gaaaaaaaaaanz doof fand, war das Ende.... also nicht das ganze Ende, aber die Tatsache, dass diese eine Sache, die die ganze Zeit für Furore sorgt und allen eine Höllen-Angst macht, in nur so wenigen Seiten abgehandelt wird. Ich saß da wirklich enttäuscht vor dem Buch. Es war gut gemacht, das ja, aber einfach nicht der Aufregung würdig, die vorher darum gemacht wurde. Während andere dann wohl dagesessen und Heulkrämpfe vor Trauer, Freunde oder Mitgefühl hatten, saß ich da und dachte: Joa. Erst mal ein Stück Schoki. Das war alles an Geühl, was ich aufbringen konnte. Okay, das ist ein bisschen gelogen. Ein winziges Freudentränchen habe ich auch verdrückt, aber nicht wegen der Protagonisten, sondern wegen einem kleinen Kind am Ende, das da erst zum zweiten Mal auftaucht. Auch hier kann ich absolut nachvollziehen, wieso andere das Buch so berührt hat. Nur war es bei mir leider nicht so. Ich verurteile Heulkrämpfe keinesfalls, ich selbst hatte die ja auch schon (Danke, John Green und Co.) nur dieses Buch konnte sich einfach nicht zu mir durchkämpfen. 

Ich glaube, viel liegt an den zu hohen Erwartungen, mit denen ich an das Buch herangegangen bin. Vielleicht hätte es mir besser gefallen, wenn ich entspannter rangegangen wäre. Den zweiten Teil werde ich erst mal nicht lesen. Mich interessiert es momentan nicht wirklich, wie es weitergeht. Hinzu kommt noch, dass der zweite Teil nach dem Charakter benannt ist, den ich am wenigsten leiden konnte... Das spornt mich nicht gerade an, auch wenn in ihm vielleicht noch eine Menge Potenzial steckt. Vielleicht greife ich irgendwann mal danach, aber nicht in absehbarer Zukunft. 

Oh weh, das klingt alles nicht so toll. Also sollte ich vielleicht noch sagen, dass ich das Buch trotz allem Fans von komplexen High-Fantasy Büchern empfehlen kann! Es ist gut aufgebaut, abwechlungsreich geschrieben und hält eine Menge Emotionen für die bereit, die nicht so furchtbar versessen darauf warten wie ich. Das Beste ist, vergesst alles, was ihr jemals über dieses Buch gehört habt, vergesst diese Rezension und dann lest das Buch :D ! 

Winterlicht bzw. seine englische Ausgabe Finnikin of the Rock bekommt von mir 3 Pancakes und eine Leseempfehlung.


Die Folgebände Froi of the Exiles sowie Quintana of Charyn sind bereits erschienen, allerdings nur auf Englisch. Über deutsche Folgebände ist mir nichts bekannt. Da der erste Band auf Deutsch aber bereits 2011 erschienen ist, glaube ich fast nicht mehr an eine Übersetzung. 

Kommentare:

  1. Och menno, wo stößt du immer auf solche Bücher? Q_Q
    Ich würde gern mal wieder so "unbekannte Schätze" finden und lesen.
    *hüstel* Ich glaube, da lässt sich eine Challenge basteln. *hüstel*
    Ich sicher mir schon mal das Copyright.:D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Buchhandlung :D Das Buch habe ich gekauft, als ich noch nicht mal wusste, dass es goodreads gibt! Da bin ich in den Laden, habe es gesehen, es klang gut und ich habs gekauft... Das kommt heute kaum noch vor. Immer nur mit Recherche :D

      Die Challenge fände ich interessant! Mach das mal :D

      Löschen
  2. Huhu Lisa :) Das Buch hat ein wundervolles Cover. Kein Wunder das es dir ins Auge gefallen ist. Und deine Rezension ist auch sehr schön. Ein Stück Schoki haha da musste ich lachen!
    Schade das, dass Ende dir nicht gefallen hat.
    Liebe Grüße Jessie
    www.jessiesbuecherkiste.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es passiert leider manchmal, dass Inhalt und Cover nicht ganz so gut zusammenpassen. Die englischen Ausgaben mit den anderen Covern finde ich aber auch ganz hübsch.

      Löschen
  3. Wow, da hast du (im Verhältnis zu mir) das Buch noch nett bewertet. Ich glaube, von mir hat es nur ein lausiges Herz bekommen...:D Oh nein, du hast den vollen Preis gezahlt? Bei uns im NKD gab es das Buch eingeschweißt für 3,50€ und dann gab es darauf noch Rabatt. Ich kann mich noch gut daran erinnern: 1,69€ :DD Deshalb habe ich auch nicht viel erwartet, obwohl Finnikin "okay" war :) Der durchaus beste Charakter im Buch

    LG Maren:*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube damals war es gerade neu raus und ich musste es gleich haben.Soviel dazu xD Hätte ich mal abgewartet. Aber die Klausur ließ sich nicht verschieben xD

      Wie hast du das Buch denn insgesamt bewertet?

      Löschen
  4. Eine sehr interessante Rezension. Ich kannte das Buch noch gar nicht. Schade, dass es dir nicht gefallen hat. Vom Inhalt her hörte es sich super an. Mich hat etwas gewundert, dass du trotzdem noch 3 "Pancakes" verliehen hast. Vielleicht gucke ich es mir doch nochmal an :)

    Liebe Grüße,
    Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unter 3 bekommen wirklich nur die Bücher, von denen ich regelrecht enttäuscht war, weil gar nichts gestimmt hat. Aber das war bei Winterlicht nicht so. Das hatte doch seine guten Seiten ;)

      Löschen
  5. Kannte ich bisher auch noch nicht :(
    Ich bin grad sowas von nicht auf dem aktuellen Stand. lol
    www.color-castles.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch ist ja auch schon älter xD *hust*. Habe es vorher aber auch noch nicht viel gesehen.

      Löschen
  6. Ich hab den Hype um das Buch auch eher kritisch begutachtet. Ich finde nach wie vor klingt das Buch spannend, aber der Klappentext konnte mich jetzt noch nicht soweit umhauen, dass ich es mir jetzt sofort kaufen müsste. Bin jedenfalls froh um deine Rezension, denn dann bleibt es erst mal auf der Wunschliste und wird mal bei Bedarf gekauft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Klappentext spiegelt auch gar nicht so das wider, was im Buch vorkommt. Der ist eher etwas knapp bemessen. Bin mal gespannt wie es dir gefällt, wenn du es mal lesen solltest.

      Löschen
  7. Ah, das Buch sieht wirklich klasse aus. Auch wenn es jetzt nur mittelmäßig von dir bewertet wurde, werde ich dennoch mal bei amazon nach den englischen Originalen stöbern gehen, danke für den Tipp!

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitteschön und viel Spaß damit! Hoffe, dir gefällt es besser :)

      Löschen
  8. Echt schade Lisa, dass du es nicht mehr mochtest :/ Mit dem Ende muss ich dir zustimmen, das war nicht so gut gemacht. Wie bei jeder guten Geschichte sollte das Ende der Höhepunkt der Spannung sein und dann noch ein paar Seiten zum Ausklingen. Hier war der Höhepunkt Minikurz und dann kommen auf einmal noch 100 Seiten ohne große Spannung zum Abrunden. Das fand ich etwas ungünstig und hat mich dann von 5 Sternen abgebracht. Denn den Rest des Buches fand ich unheimlich gut.

    Gerade das Thema der Flüchtlinge, der Hoffnung wieder in die Heimat zurückkehren zu können und allgemein die Düsternis drumherum. Und trotzdem geben die Figuren nicht auf, finden dennoch ihre Mittel und Wege. Ich kam sehr gut mit den Hauptpersonen klar. Jap, manche Dialoge waren etwas schräg von der Entwicklung her, aber ich mochte die Chemie zwischen den Personen und ich glaube, die Reihe hat noch viel Potenzial.

    Band 2 ist schon da auf Englisch und 3 sollte bald ankommen. Bin gespannt! Wirst du eigentlich weiterlesen? Hört sich nicht unbedingt danach an ;)

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen

Hallöchen :)

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Ich freue mich immer über Feedback! Meine Antwort zu deinem Kommentar findest du, wenn ich sie geschrieben habe, immer direkt unter deinem :)

Liebe Grüße :)