27 November 2014

[Rezension] The Queen of the Tearling


Klappentext & Infos zum Buch

BAND 1 / 3 - ORIGINALAUSGABE - HARPER (AUGUST 2014) - 434 SEITEN (TB)

"Young Kelsea Raleigh was raised in hiding after the death of her mother, Queen Elyssa, far from the intrigues of the royal Keep and in the care of two devoted servants who pledged their lives to protect her. Growing up in a cottage deep in the woods, Kelsea knows little of her kingdom's haunted past . . . or that its fate will soon rest in her hands.
Long ago, Kelsea's forefathers sailed away from a decaying world to establish a new land free of modern technology. Three hundred years later, this feudal society has divided into three fearful nations who pay duties to a fourth: the powerful Mortmesne, ruled by the cunning Red Queen. Now, on Kelsea's nineteenth birthday, the tattered remnants of the Queen's Guard—loyal soldiers who protect the throne—have appeared to escort the princess on a perilous journey to the capital to ascend to her rightful place as the new Queen of the Tearling.
Though born of royal blood and in possession of the Tear sapphire, a jewel of immense power and magic, Kelsea has never felt more uncertain of her ability to rule. But the shocking evil she discovers in the heart of her realm will precipitate an act of immense daring, throwing the entire kingdom into turmoil—and unleashing the Red Queen's vengeance. A cabal of enemies with an array of deadly weapons, from crimson-caped assassins to the darkest blood magic, plots to destroy her. But Kelsea is growing in strength and stealth, her steely resolve earning her loyal allies, including the Queen's Guard, led by the enigmatic Lazarus, and the intriguing outlaw known simply as "the Fetch."
Kelsea's quest to save her kingdom and meet her destiny has only just begun. Riddled with mysteries, betrayals, and treacherous battles, Kelsea's journey is a trial by fire that will either forge a legend . . . or destroy her." QUELLE VON COVER UND KLAPPENTEXT




Meine Meinung


So meine Lieben. Ich schreibe heute eine Rezension zu The Queen of the Tearling, dass ich euch bisher noch nicht vorgestellt habe, weil ich es nach meinem letzten Mega-Regalfutterpost gekauft habe... Genau. 40+ neue Bücher reichen nicht, da müssen natürlich noch mehr her. Mensch, Lisa. Aber wenn ich euch verrate, wo ich es (und noch ein paar andere) gekauft habe, werdet ihr mich hoffentlich verstehen können. Wenn ihr das nicht eh schon tut. Aber dazu später mehr. The Queen of the Tearling war mal wieder eines dieser muss-ich-haben-Bücher. Habe ich sie einmal, dauert es dann aber noch ewig, bis ich sie lese. So ist das immer! Aber dieses mal, har har, da habe ich es geschafft, es recht schnell nach dem Kauf zu lesen. "Schuld" daran ist die liebe Miss Bookiverse, die mich mit ihrer Rezension zum Buch total neugierig gemacht hat. Darin beschreibt sie, dass das Buch eigentlich ganz anders ist, als ich es erwartet hätte. Zumindest war es das, was ich aus dieser Rezension herausgelesen habe. Sie fand es toll und ich dachte mir: Jetzt will ich es aber auch wissen.

Ich weiß, der oben abgedruckte Klappentext ist sehr lang. Finde ich auch etwas anstrengend. Kurz gesagt könnte man das Buch so zusammenfassen: Kelsea war 19 Jahre lang versteckt, muss sich nun aber ihrer Lebensaufgabe stellen - Die Königin von Tearling werden. So gut wie alle wollen ihr an den Kragen und das verhindern, nur die königliche Garde steht an ihrer Seite und verteidigt sie mit allen Mitteln. Dann ist da noch ein geheimnisvoller Dieb, der in einer "hot 'n cold" Manier mit Kelsea umspringt. Er möchte, dass sie Erfolg hat, aber sie muss sich ihm auch erst mal beweisen. Und das ist sehr, sehr schwierig. Zugegeben: Am Anfang habe ich so einige Sachen, die die Geheimhaltung von Kelsea und die politischen Angelegenheiten angingen, logisch nicht so ganz nachvollziehen können. Warum gewisse Dinge so und nicht anders geregelt wurden, habe ich nicht verstanden, aber da war ich auch noch nicht so in der Welt drin und habe es einfach mal akzeptiert.


Ja, Kelseas Welt ist auch so eine Sache für sich. Man liest, wie sie von einer berittenen, mit Schwertern ausgestattenen Garde abgeholt wird, wie sie durch das Land reisen, das größtenteils aus Ackerbau besteht... und dann ist auf einmal die Rede von Ebooks. Ähem, wie bitte? Durch die Rezension von Miss Bookiverse war ich ja schon ein bisschen auf diesen Umstand vorbereitet, es aber selbst zu lesen ist noch mal was anderes. Es ist zu dem Zeitpunkt zu dem es spielt definitiv wie ein High Fantasy Buch, aber dieser High Fantasy-Welt geht eine dystopische Welt voraus. Das eine ist quasi aus dem anderen entstanden. Ebooks und qualitativ hochwertige Krankenversorgung liegen in der Vergangenheit. Schwerter und Pferde beherrschen die Gegenwart. Man muss das einfach selbst gelesen haben. In diesem Punkt gibt es noch so einiges, was geklärt werden muss, aber ich bin mir sicher, in den kommenden zwei Bänden ist dazu noch genug Zeit. Ich fand dieses Konzept jedenfalls sehr interessant, weil ich es so vorher noch nie gesehen habe. 

Die Handlung von The Queen of the Tearling fand ich ebenfalls sehr gelungen. Man begleitet Kelsea auf ihrem holprigen Weg auf den Thron und über die Hindernisse, die sich ihr daraufhin in den Weg legen. Kennt ihr die Serie Reign? Da folgt quasi ein höfisches Drama auf das andere und so ähnlich ist es auch in diesem Buch. Das arme Ding kommt eigentlich nie so richtig zum Durchatmen. Da das Geschehen aus mehreren Perspektiven geschildert ist, kommt noch etwas mehr Spannung in die ganze Sache rein. Ich für meinen Teil habe wirklich an den Seiten geklebt. Kelsea bei ihrer Entwicklung zu erleben war richtig interessant und abenteuerlich. Aber sie ist am Ende eben nicht perfekt und hat noch so einige Sachen, die verbesserungswürdig sind. Doch auch hierfür bleibt in den Folgebänden noch viel Zeit. Ich jedenfalls glaube fest daran, dass aus ihr noch etwas ganz Großes wird.



Man sollte sich aber darüber im klaren sein, dass das Buch eine sehr erwachsene Seite hat. Spätestens beim ersten Auftreten der "Red Queen" wird deutlich, dass hier Themen wie Gewalt und Sex recht krass dargestellt werden und auch eine nicht zu verachtende Rolle spielen, wobei das sich vor allem auf ersteres bezieht. Ganz so zart besaitete Leser finden das vielleicht unangenehm, aber es macht eben auch eine Seite des Landes deutlich, die eine wichtige Rolle im Buch spielt.

Nun fragt ihr euch sicher, ob es neben den ganzen abschreckenden Sachen auch noch etwas in Sachen Romantik gibt... Ähem, nein. Ja, krass, oder? Kein Liebesdreieick, keine Instant-Liebe... na gut, vielleicht eine Instant-Schwärmerein, aber die verzeiht man der in Isolation aufgewachsenen Kelsea auch, als sie zum ersten Mal in ihrem Leben ein wirklich hübsches Jungengesicht erblickt. Das hätte jedem von uns auch passieren können. ;) Aber nichtsdestotrotz glaube ich auch hier, dass das noch nicht alles war und in dieser Hinsicht auch noch etwas zu erwarten ist. Vielleicht kommen ja noch ganz neue Charaktere ins Spiel und mischen alles auf. Man kann ja nie wissen.


Fazit


Ich würde das Buch allen High-Fantasy Fans empfehlen, die sich auch mal abseits von den typischen Jugendbuch-Strukturen bewegen möchten. Das Buch ist definitiv etwas für Erwachsene, aber auch unerschrockene YA-Fans sollten mal einen Blick riskieren. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung, die auf meine Must-Have-Liste für nächstes Jahr gehüpft ist. The Queen of the Tearling erscheint nächstes Jahr bei Heyne auch auf Deutsch.

4 Pancakes für The Queen of the Tearling!


Englisch-Pancake


Ich würde für dieses Buch mindestens den Fortgeschrittenen-, wenn nicht sogar den Profi-Pancake vergeben. Ich saß ziemlich lang am Buch und fand es nicht immer so super einfach, es zu lesen. Man sollte also schon ein bisschen High-Fantasy-Englisch Erfahrung haben, bevor man sich an das Buch ranmacht. :)




COVER & TEXTRECHTE GEHÖREN DEM HARPER COLLINS VERLAG. FOTOS SIND VON MIR :)

Kommentare:

  1. Ich fands auch super angenehm mal keine Liebesgeschichte vor sich zu haben. Der Geschichte hats trotzdem an nichts gefehlt.. Ich denke aber auch, dass es nicht dabei bleibt. Hab so meine Vermutungen, was den 2. Teil angeht ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaaaa, man kann da echt rätseln und Theorien basteln. Aber gerade das ist toll. Es läuft nich 0815 ab :) Bin mal gespannt, welche Vermutungen sich in Band 2 bestätigen.

      Löschen
  2. Hui das klingt interessant. Im Moment habe ich sowieso wieder ein bisschen Lust an High Fantasy bekommen!
    Das Buch kommt gleich mal auf meine Wunschliste :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gute Wahl. Viel Spaß damit, wenn du es ließt :)

      Löschen
    2. Ich habe heute das Buch zufällig im Buchladen entdeckt und konnte es dann einfach nicht liegen lassen. Ich bin schon sehr gespannt darauf!

      Löschen
  3. Ich hab durch viel Glück das gebundene Buch über Amazon gebraucht für 4 € entdeckt. Es hatte keinen Schutzumschlag mehr, aber völlig wurscht es sieht echt fantastisch aus! Die XXL-Leseprobe hatte ich mir vorher angeschaut, um zu sehen, ob das Buch etwas für mich ist. Rückblickend kam mir die Sprache gar nicht mehr so schwierig vor, da macht sich endlich mal das viele Lesen auf Englisch bezahlt ;)

    Freut mich, dass es dir alles in allem gefallen hat. Ich hoffe, um Weihnachten rum komme ich mehr zum Lesen und dann wird es mit dabei sein!

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich drücke dir die Daumen, dass es dir mindestens genau so gut gefällt wie mir. Ich werde die Augen nach einer Rezension offen halten ;)

      Löschen
  4. Hach ich bin so froh, dass dir das Buch ziemlich gut gefallen hat. Ich finde ja von diesem Dystopieeinfluss merkt man fast nix, nur halt hier und da mal ein Satz, der einen total raushaut (am schärfst ist ja die Erwähnung der sieben Bände von Rowling xD). Ich bin gespannt, was für eine große Rolle das in Zukunft noch einnehmen wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles dank dir <3 :D
      Ja HP ist eben ÜBERALL, har har. Ich bin auch sehr gespannt. Warum dauert es bis Band 2 noch so lange :'D ?!

      Löschen

Hallöchen :)

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Ich freue mich immer über Feedback! Meine Antwort zu deinem Kommentar findest du, wenn ich sie geschrieben habe, immer direkt unter deinem :)

Liebe Grüße :)