13 November 2014

[Blogtour] Zwischen Schnee und Ebenholz


Hallöchen :)

Kaum ist eine Blogtour rum, kommt auch schon die nächste! Heute darf ich euch die Autorin des neuen im.press Titels Zwischen Schnee und Ebenholz vorstellen. Ann-Kathrin Wolf hat sich meinen Fragen gestellt. Viel Spaß mit dem Interview!


Interview mit Ann-Kathrin Wolf


1. Stell dich doch bitte mal kurz vor. Wie heißt du, woher kommst du, etc?

Ich bin Ann-Kathrin Wolf, am 20.08.1989 in Neumünster geboren, und wohne im Moment im schönen Norden in Schleswig-Holstein Kiel. Nach meiner Ausbildung zur Erzieherin, wo ich das Märchenerzählen für mich entdeckt habe, studiere ich seit diesem Herbst Soziale Arbeit in Kiel. Neben Zeichnen, Lesen, meinen beiden Katzen, Ary und Gwenny, und Kaffeetrinken, ist das Schreiben schon immer eine große Leidenschaft von mir gewesen.
Letztes Jahr habe ich bei dem Schreibwettberwerb „Der Goldene Pick“ 2013 teilgenommen und bin dort unter die letzten fünf Finalisten gekommen.
Dieser Wettbewerb hat mir den letzten Anstoß gegeben, es mit meinem Buch in der Öffentlichkeit zu versuchen. Leider habe ich nicht gewonnen, aber durch diesen Wettbewerb bin ich zu Carlsen - Impress gekommen, wo ich sehr sehr glücklich bin!
Ein weiteres großes Hobby und eine große Leidenschaft von mir ist mein kleiner Buchblog, der diesen Sommer 1 Jahr alt geworden ist. http://levenyasbuchzeit.blogspot.de/


2. Wie bist du zum Schreiben gekommen? Seit wann schreibst du?

Ich habe eigentlich schon immer gerne geschrieben. Früher in der Grundschule waren es überwiegend Pferdegeschichten, denn ich war ein richtiges Pferdemädchen wie es im Buche steht. Später dann habe ich sehr leidenschaftlich Fanfictions zu HarRy Potter verfasst und habe mich jetzt in den letzten Jahren eigenen Projekten gewidmet. Ich habe also schon immer eine Schwäche fürs Schreiben gehabt.

3. Ist "Zwischen Schnee und Ebenholz" dein erstes, fertiges Buch?

Ja, „Zwischen Schnee und Ebenholz“ ist mein erstes fertiges Buch und ich kann es immer noch nicht ganz fassen.
 

4. Wie bist du auf die Idee für das Buch gekommen?

Während meiner Ausbildung zur Erzieherin hatte ich ein Unterrichtsfach das sich „Erzählpädagogik“ nannte. Dort haben wir uns ganz intensiv mit Märchen und dem Erzählen von Märchen beschäftigt. Ich hatte sowieso schon immer eine Schwäche für Märchen und insbesondere die der Gebrüder Grimm. Beim intensiven beschäftigen mit diesem Thema sind meine Gedanken abgeschweift und ich habe darüber gegrübelt, wie interessant es eigentlich wäre, wenn die Märchenfiguren real und bis in unsere heutige Zeit existent wären. Diese verrückte Idee habe ich weitergesponnen und ehe ich mich versah, war ich schon mitten drin in der Geschichte um Alexandra White.
Wieso ich mich als Hauptmärchen für „Schneewittchen“ entschieden habe?  Es zählt zu meinen liebsten Märchen. Dort wimmelt es nur so von wunderschönen, dramatischen und romantischen Motiven, die ich gerne aufgreifen wollte. 

5. Hast du schon andere Ideen im Kopf?

Ja, auf jeden Fall soll es mit Alex und Will noch weitergehen. Der 1. Teil endet ja auch sehr offen und ich habe vor, die Geschichte noch weitergehen zu lassen. So viel kann ich vielleicht schon verraten, im nächsten Teil werden wir direkt mit der Bruderschaft konfrontiert werden und Alex wird Unterstützung in Form einer anderen Blutlinie bekommen. Außerdem werden wir mehr über ihre Familie erfahren und natürlich wird auch die Liebe nicht zu kurz kommen.
Ich habe also vor, erst einmal weiter in meiner Märchenwelt zu bleiben und dort weiterzuschreiben. Ich habe dafür noch unzählige Ideen in meinem Kopf.

6. Wie sieht dein Schreib-Arbeitsplatz aus?

Ehrlich gesagt wandert mein „Schreib-Arbeitsplatz“ ständig. Ich hab e zwar einen festen Schreibtisch, aber den nutze ich komischerweise nicht gerne. Am liebsten sitze ich auf meiner riesen XL-Couch und schreibe dort. Ein anderer sehr beliebter „Schreib-Arbeitsplatz“ von mir ist in der Küche direkt neben der Kaffeemaschine. Denn beim Schreiben brauche ich ständig meinen Kaffee, schwarze ohne Zucker. Um mich herum sind dann immer ganz viele Unterlagen verteilt. Neben meinen Kaffeetassen liegen dann eine Gesamtmärchenausgabe der Gebrüder Grimm, mein Notizbuch, mein Plotplan und mein Skizzenbuch, wo ich neue Charaktere entwerfe. Dann liegen da meistens noch eine ganze Menge Stifte und natürlich meine beiden Katzen, die sich am liebsten immer direkt auf meine Notizen oder auf meinen Laptop legen. 

7. Hast du Tipps für Leute, die auch gerne selbst schreiben?

Hmmm … ich würde als Tipp mitgeben, dass man sich immer ausprobieren und an einer Idee festhalten sollte. Übung macht den Meister. Mir hat es sehr geholfen, dass andere Leute das Buch gelesen haben, denen ich im Vorfeld noch nicht viel über die Idee des Buches erzählt habe. Somit waren sie ganz offen und haben Denkfehler entdeckt, die mir als allwissende Autorin verborgen geblieben sind.
Ansonsten kann ich nur sagen „TRAUT EUCH!“. Genau das ist mir nämlich am Schwersten gefallen, da ich mir immer nicht vorstellen konnte, dass sich irgendjemand für mein Buch interessieren könnte.
Tobt euch aus, seid kreativ und glaubt an euch. Das kann ich euch nur mit auf den Weg geben!

Das Buch


"Mit dem Auftauchen des ungewöhnlich jungen und viel zu attraktiven Referendars William Grimm an ihrer Schule scheint das Leben der 17-jährigen Alexandra White auf einen Schlag ein anderes zu werden. Nicht genug, dass ihre Großmutter als Märchenerzählerin arbeitet und Alexandra dank ihrer blassen Haut »Schneewittchen« genannt wird, auf einmal verfolgen sie die Erzählungen bis in den Unterrichtsstoff hinein – und darüber hinaus. Denn wer sind die Zwillinge Lukas und Gabrielle, die auch neu an ihrer Schule sind? Und warum riecht es plötzlich überall nach Wolf? Ehe sich Alexandra versieht, befindet sie sich in ihrem eigenen Märchen, nur ist das Happy End noch lange nicht in Sicht…" QUELLE

IM.PRESS - 312 SEITEN - 3,99€



Gewinnspiel - Zu gewinnen gibt es:


2x Ebook „Zwischen Schnee und Ebenholz“ im Wunschformat + Goddie-Packet
3x Goddie-Packet (bestehend aus signiertem Lesezeichen + Flyer)

Wie kann man mitmachen?


Schaut euch die Beiträge der Blogtour genau an. In allen Beiträgen ist ein Buchstabe "versteckt" (bzw. anders als die anderen)... Sammelt die Buchstaben, bastelt daraus ein Lösungswort und tragt dieses zwischen dem 14.11. und dem 15.11. (23:59 Uhr) in ein Formular auf Levenyas Buchzeit ein. (Der Beitrag zum Eintragen des Lösungswortes erscheint auch erst am 14.11. auf diesem Blog.)

Die Stationen der Tour


10.11. Sheerisans Bücheruniversum - Vorstellung der Protagonisten
11.11. Katja´s Bücherwelt – Die schönsten Zitate
12.11. Tintenträume - Die Gebrüder Grimm
13.11. Books & Senses - Interview mit der Autorin
14.11. Luna´s Leseecke - Schneewitchen ‘Das Märchen’
15.11. Gewinnspiel
16.11. Levenyas Buchzeit - Auslosung Gewinnspiel

1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Tag,

    schön welche aufmunterten Wort die Autorin am Ende des Interview für zukünftige Autoren gefunden hat.

    Sonst fand ich das Interview auch sehr interessant, weil es schöne Eindrücke über das Leben usw. der Autorin vermittelt hat.

    Danke dafür..LG..Karin..

    AntwortenLöschen

Hallöchen :)

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Ich freue mich immer über Feedback! Meine Antwort zu deinem Kommentar findest du, wenn ich sie geschrieben habe, immer direkt unter deinem :)

Liebe Grüße :)