28 Oktober 2014

[Rezension] Ich brenne für dich (Shatter Me #3)


Klappentext & Infos zum Buch


BAND 3 VON 3 - ORIGINALTITEL: IGNITE ME - GOLDMANN (SEPTEMBER 2014) - HC (384 SEITEN)
 
Wegen Spoilergefahr gibt es den Klappentext erst nach dem "Weiterlesen".


"Nach der verlorenen Schlacht gegen das Reestablishment ist Omega Point, der Zufluchtsort der Rebellen, zerstört, Juliettes Freunde sind in alle Winde zerstreut. Auch über das Schicksal ihrer ersten großen Liebe Adam ist sie im Ungewissen – ebenso wie über ihre Gefühle für ihn. Die einzige Gewissheit, die ihr noch bleibt, ist, dass sie das grausame Regime unbedingt besiegen muss. Doch dazu wird sie sich Warner anvertrauen müssen, Kommander von Sektor 45, Sohn des feindlichen Oberbefehlshabers – und nunmehr Juliettes einziger Verbündeter. Der eine Mensch, den sie auf ewig zu hassen schwor. Und der ihr Leben rettete. Jetzt verspricht er, an ihrer Seite gegen seinen Vater zu kämpfen. Doch kann sie ihm vertrauen? Und was will er wirklich von ihr?" QUELLE VON COVER UND KLAPPENTEXT


Meine Meinung


Im Januar 2012 las ich den ersten Teil der Shatter Me Trilogie, im vergangenen Monat war meine Reise mit Juliette, Adam und Warner endgültig zu Ende. Ich mag solche Abschiede auf Ewig eigentlich nicht und schiebe sie daher immer so lange wie möglich hinaus, aber das tut meiner Reihenbilanz aber gar nicht gut und deswegen gehe ich mit Ich brenne für dich mal mit gutem Beispiel voran. Beendete Buchreihen sind mein Ziel! 

Die Reihe um Juliette hat eines ganz gut hinbekommen: Kontinuität was meine Meinung anbelangt. Alle Bücher der Trilogie (mit Ausnahme von Warners Kurzgeschichte) haben von mir 3 Pancakes bekommen. Und jedes mal ist die Begründung eine andere. Ich habe die Trilogie sehr gerne gelesen, aber mit hat in jedem Buch doch das gewisse "Etwas" gefehlt, das zu mehr Sternen geführt hätte. Nachdem ich Band 1 und Band 2 gelesen hatte war ich etwas skeptisch, ob ich weiterlesen wollte. Dann habe ich aber Warners Kurzgeschichte (Zerstöre mich) gelesen und war total hibbelig. Warner entpuppte sich als so ganz anders, als ich es erwartet hätte. Rückblickend sah ich dann einiges anders (denn die Kurzgeschichte gliedert sich eigentlich zwischen Band 1 und Band 2). Danach wollte ich unbedingt den dritten Teil lesen. Am liebsten hätte ich ihn aus Warners Sicht erzählt bekommen, den Gefallen hat mir die Autorin aber nicht getan. Schade, aber nun gut. So anstrengend ich Juliette in den ersten beiden Bänden manchmal fand, umso besser hat sie mir in Ich brenne für dich gefallen. Sie hat eine starke Entwicklung durchgemacht und das merkt man. Von Warner bekam ich genug zu lesen und ich bin wirklich froh darüber, wie sich das alles entwickelt hat...



Ihr merkt vielleicht schon, "Team Warner" kommt in diesem dritten Teil nicht zu kurz. Natürlich gibt es da aber auch noch Adam. In den vergangenen Büchern ist einiges passiert. Beziehungen verschieben sich, Ansichten werden zerrüttelt und neu aufgebaut. Feine werden zu Freunden und andersherum. Vor allem für Juliette ist das keine einfache Zeit und es ergeben sich einige Probleme daraus. Auch für mich. Mein größter Kritikpunk am Buch ist, dass es zu viel Beziehungsdrama gibt und zu wenig Action. Gefühlt zwei Drittel des Buches drehen sich um das Dreieck Juliette, Adam und Warner, das nur Kenji anfangs so wirklich zu durchschauen vermag. Ich habe grundsätzlich nichts gegen solche "Liebesdreiecke" in Jugenbüchern. Ich habe nur etwas dagegen auszusetzten, wenn sie alleine Dreh- und Angelpunkt der Geschichte sind. In Ich brenne für dich war es zu Beginn wirklich so und das fand ich etwas schade. Die eigentliche Handlung kam zu kurz und das Ende war so schnell abgehandelt, dass ich es gar nicht richtig "genießen" konnte. Normalerweise fieber ich dort immer am meisten mit, steigere mich hinein und bin total hin und weg. Hier war es leider nach ein paar Mal weiterblättern vorbei. Natürlich ist das überspitzt ausgedrückt, aber für mich fühlte es sich so an.

Ich saß etwas verdutzt da. "Wie, war es das jetzt schon?" Und tatsächlich. So schnell kann es gehen. Ich fand beide Aspekte - Liebesgeschichte und Action - wirklich super gut gelungen, nur die Gewichtung hat mir leider nicht so gut gefallen. Hätte die Autorin am Ende noch etwas mehr geschrieben, dann wäre es ein 4 Pancake - Buch geworden. Mindestens. So aber war das Ende für mich leider etwas enttäuschend. Ich hätte mir mehr gewünscht. Denn gerade dieses Ende hätte noch mehr Worte verdient. Dann wäre es realistischer, stürmischer und etwas "epischer" gewesen.


Ich muss sagen, die Charaktere konnten mich in Ich brenne für dich teilweise noch richtig überraschen. Das Kenji der heimliche Star der Trilogie ist, brauche ich wohl nicht zu erwähnen. Das wissen alle, die diese Reihe kennen. Seine Sprüche sind einfach immer goldrichtig und lockern die Stimmung auf. Durch ihre Ehrlichkeit regen sie die anderen aber auch zum Nachdenken an und einiges nimmt ab da einen etwas anderen Weg. Adam war ja nie mein liebster Charakter der Bücher, aber auch er hat mir in diesem dritten Teil noch eine andere Seite von sich gezeigt, die ich eigentlich sehr gerne mag. Vielleicht werde ich seine Kurzgeschichte eines Tages auch noch lesen. Über Warner sage ich jetzt mal nichts mehr... außer, dass er einfach... Warner ist. Ich glaube über ihn könnte man noch so manch eigenes Buch schreiben, es würde nie langweilig werden. Wie oben schon erwähnt fand ich Juliette in diesem dritten Teil wirklich angenehm. Ihre Entwicklung zu verfolgen war toll, auch wenn ich mich stellenweise wirklich über sie aufgeregt habe.

Fazit


In Sachen Liebesgeschichte hat die Shatter Me Reihe und besonders Ich brenne für dich einiges vorzuzeigen. Doch es leidet die Action etwas darunter, was ich sehr schade fand. Beide Aspekte für sich genommen sind toll, aber ich hätte mir für eine Dystopie einfach eine andere Verteilung der Handlung gewünscht. Es ist ein sehr guter und passender Abschluss der Reihe, der aber durchaus ein paar Seiten mehr hätte vertragen können. Ich empfehle die Reihe auf jeden Fall weiter, vor allem für Fans von etwas "liebeslastigeren" Dystopien.

3 Pancakes (mit Tendenz nach Oben) für Ich brenne für dich.


Shatter Me

Englisch

  1. Shatter Me
  2. Unravel Me
  3. Ignite Me

Deutsch

  1. Ich fürchte mich nicht
  2. Rette mich vor dir
  3. Ich brenne für dich

Kommentare:

  1. Vor der Shatter Me-Reihe hab ich mich bisher immer gedrückt, auch wenn es jeder um mich herum gelesen hat. Ich hab einfach ein großes Problemen mit love triangles und die scheint hier ja ein großes Thema zu sein. Schade :( Aber man muss ja auch nicht alles lesen ;)

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann auch gar nicht alles lesen :D ! Also wenn du Liebesdreiecke nicht so magst, dann ist diese Reihe vielleicht nicht unbedingt was für dich. In den ersten beiden Teilen ist es noch gar nicht so, aber im dritten ist es schon eine sehr dominanter Punkt.

      Löschen
  2. Huhu :)

    Oh man, irgendwie zweifle ich an mir xD Ich kann sowohl deine 3-Sterne-Rezension super verstehen, als auch eine 1-Sterne-Rezension, und habe trotzdem 5-Sterne für die komplette Reihe vergeben :D Irgendwas stimmt echt nicht mit mir.
    Also, ich kann dich absolut verstehen!
    Juliette ist wirklich sehr...nervig, und dann auf der anderen Seite doch irgendwie...ich weiß nicht. Ich meine, irgendwie hatte ich zur Mitte des Buches den Eindruck, dass sie einfach ALLES kann, was mich auch gestört hat...und das Ende...ja... *SPOILER FÜR ALLE KOMMENTARLESER* Ich glaube, es ist etwas unrealistisch, dass Juliette nun die ... ich will nicht Führerin des Landes sagen, aber mir fällt das andere Wort nicht ein :D....wird *SPOILER ENDE*
    Aber hey...irgendwie mochte ich die Reihe xD In ihrer ganzen, nervigen, imperfekten Art. Und ich bin ein riesiger Warner-Fan *fangirlen*
    Ich muss sagen, nach "Destroy me" hätte ich mir wirklich gewünscht, diesen Trilogie-Abschluss aus seiner Sicht zu hören. Irgendwie hätte das viel besser gepasst...
    Naja, aber ich kam voll auf meine Kosten (war gerade wahrscheinlich eher in romantischer Stimmung, ansonsten hätte ich sicher den Mangel an epischen Schlachten bemängelt *SPOILER* Und das viel zu untodeslastige Ende...wirklich, ich meine, es können doch nicht ALLE überleben, auch wenn es schln ist! *SPOILER ENDE*
    Oh man...ich fange an zu schwafeln. Nicht gut!
    Also, kurzum: Eine schöne Rezension, die ich voll und ganz so unterschreiben kann. (Aber trotzdem habe ich selbt 5-Sterne vergeben...ja, ich bin komisch, okay :D)

    Liebe Grüße
    Kücki ♥

    P.S: Hast du schon die "Seven Realms" und die "Mistborn" Reihe gelesen? Irgendwie spiele ich mit dem Gedanken, sie mir zu kaufen, aber ich habe Angst, dass ich das Englisch nicht packe :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine "Spoiler" hier sehe ich genau so. Gerade deswegen hätte ich mir am Ende etwas mehr gewünscht weil das so einfach irgendwie komisch war. Viel zu schnell vorbei und nicht wirklich durchdacht. Vor allem das mit Juliette ;) Aber was soll man machen :D !

      Freut mich, dass du meine Meinung verstehen kannst, obwohl du es selbst etwas anders siehst. Mir geht das mit anderen aber auch oft so. Also dass ich schlechtere / bessere Bewertungen als meine eigene auch meist nachvollziehen kann.

      Von den "Seven Realms" habe ich schon die ersten beiden Bände gelesen. Ist nicht ganz so leicht, aber man liest sich rein. "Mistborn" habe ich auch hier, aber das fand ich echt schwierig. Da hatte ich nach 3 Seiten erst mal keine Lust mehr. Das war aber auch super klein gedruckt und irgendwann abends nach der Uni. Da hat mein Hirn auch schon nicht mehr so ganz mitgespielt. Also kann ich dazu keine genaue Aussage treffen xD

      Löschen
    2. Eben :D Wir lieben und hassen unsere Bücher wie sie sind ;)

      Okay, ich glaube, dann kaufe ich mir einfach mal dieses schöne Boxset von "The Seven Realms". Ich probier's dann einfach mal und lass es zur Not einfach für spätere Leseabende stehen :)
      Oh ja, so klein gedruckte Schrift ist doch immer was feines :/ Trotzdem Danke :) Vielleicht hole ich mir die Reihe dann doch lieber auf Deutsch oder warte, bis ich etwas geübter bin im Englisch lesen :)

      Löschen
  3. Was?! Mhm... Ja, ich kann verstehen, was du meinst, auch wenn mir das Buch unheimlich gut gefallen hat - und ich folglich deine Meinung nicht ganz teilen kann... Schade, dass es dich nicht ganz so überzeigen konnte... :(

    Liebe Grüße
    Maura

    AntwortenLöschen
  4. Jap, bin ganz deiner Meinung, aber habe 3 1/2 Eulen vergeben. :D Und lies Adams Kurzgeschichte nur in einem absoluten Anfall von Langeweile und wenn du noch nicht weißt, was du als nächstes lesen willst. Ich fand die nämlich richtig grottig (Favola auch), habe mir sooo viel mehr erhofft, weil mir Warners Kurzgeschichte so gut gefiel, die fand ich richtig episch.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo :)
    Du hast einen wirklich schönen Blog, weshalb ich dir nun auch folge! :)
    Würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbei schauen magst.

    Liebste Grüße,
    Nicki

    http://nickisbuecherwelt.blogspot.de

    <3<3

    AntwortenLöschen

Hallöchen :)

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Ich freue mich immer über Feedback! Meine Antwort zu deinem Kommentar findest du, wenn ich sie geschrieben habe, immer direkt unter deinem :)

Liebe Grüße :)