28 Mai 2014

[Rezension] Independent Study - The Testing 2

Klappentext & Infos zum Buch

BAND 2 VON 3 - ORIGINALAUSGABE - TEMPLAR (MAI 2014) - TB (382 SEITEN)

(Klappentext kommt erst nach dem Weiterlesen, damit hier niemand gespoilert wird.)

"Cia Vale is now seventeen and has everything she ever dreamed of: a boy she loves, a place at the University and a future as one of the leaders of the United Commonwealth. But Cia remembers. Cia must choose whether to stay silent and protect herself and her loved ones, or expose The Testing for what it is." (QUELLE VON COVER UND KLAPPENTEXT)

 

Meine Meinung


Ich hatte in meinem letzten Video bereits erwähnt, dass ich Independent Study unbedingt lesen wollte, obwohl sein Vorgänger The Testing doch sehr stark an The Hunger Games erinnert hat. Dennoch fand ich das Buch aufregend und das Ende hat geradezu danach verlangt, dass ich weiterlese. Die Ereignisse in The Testing waren mir noch sehr präsent, deswegen ist mir der Wiedereinstieg in Cias Welt nicht schwer gefallen. 

Die Autorin flechtet in die Gedankengänge von Cia aber auch immer wieder Erinnerungen an den ersten Teil ein, wodurch die wichtigsten Aspekte noch ein Mal aufgegriffen werden. Einige Erinnerungen Cias spielen eine wichtige Rolle für das Verständis mancher Beziehungen, die im Buch wichtig sind. Ich muss sagen, die Charaktere waren es, die mir auch in diesem Buch noch das größte Rätsel waren. Da ich mich auch nicht mehr an jedes Detail aus der "Testing"-Phase erinnern konnte, musste ich mir von manchen Personen ein neues Bild machen und war dabei ebenso wenig erfolgreich wie Cia. Man weiß einfach nicht, was man glauben soll. Aber gerade das ist es, was das Buch auch so interessant macht. Geheimnisse, Intrigen und kleine Machtkämpfe machen das Buch sehr mitreißend und es hält die eine oder andere Überraschung bereit.




Wovon ich leider nicht überrascht wurde ist Cias Gefühlsleben. Wie auch schon in The Testing kam sie mir sehr gefühlskalt vor. Klar, sie durchlebt alle Emotionen an einem gewissen Punkt und ich als Leser habe es auch mitbekommen, aber sehr mitreißend ist es nicht. Ich leide nicht so mit ihr, wie ich es bei anderen Protagonistinnen schon getan habe. Sie beschreibt ihre Umgebung recht schlicht und die Gefühle spielen dabei keine große Rolle. Cia ist mehr die logische Denkerin, sie zieht Fakten zu rate und spielt alle möglichen Szenarien in ihrem Kopf durch. Was ihr dabei aber fehlt ist die Leidenschaft, die mich mit in ihren Bann ziehen könnte. Mir ist sie einfach ein bisschen zu kalt in dieser Hinsicht.

Ebenso kalt lässt mich der romantische Aspekt in Independent Study. Tomas, der Junge den sie liebt und mit dem sie zusammen ist lernt man als Leser kaum kennen. Zweisame Momente gibt es eigentlich nur höchst selten und dann ist von Romantik keine Spur. Es ist einfach etwas, das im Hintergrund abläuft und keine wirklich bedeutende Rolle zu spielen scheint. Wäre Tomas einfach nur ein sehr guter Freund würde das den Verlauf des Buches vermutlich auch nicht ändern. Eine neue, alles einnehmende Romanze würde aber auch nicht wirklich zu Cia passen und ich muss sagen, das Buch kommt auch gut ohne aus. Es lebt von ganz anderen Aspekten und hat eine Romanze, geschweige denn ein Liebesdreieck gar nicht nötig.



Wo The Testing noch sehr ähnlich zu den Hunger Games ist, hat Independent Study dann schon eine ganz eigene Note. Es geht um die Bestimmung von Cias zukünftigem Tätigkeitsbereich und der ist nicht unbedingt der, den sie erwartet hätte. Sie wird vor neue Herausforderungen gestellt und auf ihrem Weg befinden sich oft Steine, die das Weiterkommen schwierig machen.

In Indepentent Study erlebt man Cias neues Umfeld hautnah mit und man befindet sich ab einem gewissen Punkt auf einer Art Schnitzeljagd, die von ihr und ihren Teammitgliedern einiges abverlangt. Die Aufgaben sind kniffelig, der Preis für die Lösung nicht immer gering. Cia muss ihre Intelligenz und Menschenkenntnis einsetzen um sich und ihre Stellung in der Universität zu sichern. Es war an einigen Stellen sehr knapp und ich habe gar nicht gemerkt, wie die Seiten so an mir vorbeizogen. Ich konnte gar nicht schnell genug lesen.

Ähnlich wie auch schon sein Vorgänger ist dieses Buch nicht unbedingt etwas für Gerechtigkeitsfanatiker, denn die Methoden die an den Tag gelegt werden um die Studenten zu testen sind alles andere als moralisch. Man lernt mehr über das Testing an sich und die Menschen die dahinter stehen. So werden einige Fragen aus The Testing beantwortet.


Was aber nicht heißt, dass in Band 2 keine neuen Fragen aufgeworfen werden. Das Ende von Independent Study hat es in sich und ich muss sagen: Auch hier kann man gar nicht anders als weiterlesen (Band 3 habe ich schon angefangen...). Es kommt eine echt überraschende Wendung, die alles bis dahin geschehene in einem total neuen Licht dastehen lässt. Für Band 3 bedeutet dies: Nichts ist so wie es scheint... Und vertraue niemandem, wie Cias Vater es schon in The Testing gesagt hat.

Fazit


Independent Study ist eine gelungene Fortsetzung von The Testing, die sich ebenso schnell wegliest und einfach bis zum Schluss spannend ist. Geheimniskrämerei, Intrigen und Machtspielchen sorgen immer wieder für Aufregung und haben mich zum Weiterlesen getrieben, weswegen ich das Buch auch recht schnell beendet habe. Cia ist zwar immer noch nich mein liebster Charakter aller Zeiten, aber sie macht sich und ich drücke ihr ganz fest die Daumen, dass sie ein Happy End bekommt. Auf geht's zu Graduation Day, dem dritten und letzten Band im Bunde...
 
4 Pancakes für Independent Study.


 Englisch-Pancake


 Meiner Meinung nach lässt sich Independent Study (und damit auch The Testing) im Fortgeschrittenen-Bereich ansiedeln, mit leichter Tendenz zu den Anfängern. Ich finde, das Buch liest sich schnell. Die neuen Vokabeln sind auch recht schnell gelernt und durch den eher nüchteren Erzählstil Cias sind auch die Beschreibungen von Menschen, Orten und Handlungen nicht so ausufernd, dass man hier den Faden verlieren könnte. Ich würde also sagen, auch für ambitionierte Anfänger geeignet.

The Testing

Englisch

01 The Testing
02 Independent Study
03 Graduation Day

Deutsch

01 Die Auslese - Nur die Besten überleben
02 Die Auslese - Nichts vergessen und nie vergeben (Januar 2015)
03

Kommentare:

  1. Das klingt doch mal sehr vielversprechend... Warum dauert es denn bei uns noch so lange :'(

    Liebe Grüße

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es echt krass, dass es mit dem zweiten Deutschen Teil noch so lange dauert. Der dritte englische kam ja nur einen Monat nach dem zweiten englischen, vielleicht geht es dann bei dem dritten deutschen auch etwas schneller :D

      Löschen
  2. Ich kann mich da Steffi nur anschließen. Ich habe mich sowieso schon sehr auf die Fortsetzung gefreut. Mit deinem Fazit bestätigst du mir nur, dass sich das Warten auch lohnen wird.
    Bin echt gespannt. Danke für die tolle Rezension :o) Allerdings bin ich dadurch jetzt noch ungeduldiger :-/ Warum kommt die Fortsetzung erst in 2015 :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe dass dir Band 2 genau so gut gefallen wird wie mir. Bis 2015 ist es echt noch lange hin, da kann man die Zeit nur mit anderen guten Büchern überbrücken :D

      Löschen
  3. Huhu :)
    Hach, wieder eine tolle Rezension, wieder ein WuLi-Zuwachs....och man, ich sollte mir echt ein LisasRezislesen-Verbot erteilen. Dann würde es meiner WuLi und meinem Geldbeutel sicher sehr viel besser gehen...Osidian hat mich übrigens erreicht und ich werde es so bald wie möglich lesen :) Bin schon sehr gespannt ;)

    Naja, erstmal muss ich mich schämen. Als du in deinem Neuzugänge-Viedeo von diesem Buch berichtet hattest, dachte ich schon voller Freude, dass nun endlich wieder eine neue Dystopie anfängt. Aber - tja, leider handelt es sich wohl doch um eine bekannte. "Die Auslese" habe ih zwar nicht gelesen, aber deine Rezension macht wirklich Lust auf dieses Buch.
    Ich suche schon länger wieder nach einer vielversprechenden Dystopie (Ist eigentlich Shatter me eine? Das liegt auf meinem SuB und will nämlich gelesen werden ;D) und nach dieser tollen Rezi werde ich mir das Buch mal ansehen.

    Natürlich auf Englisch! Ich finde die Deutschen Cover leider sowas von Hässlich...und hab auch ehrlich gesagt keine Lust wie jahrelang auf die Übersetzung zu warten ;)

    Liebe Grüße
    Kücki ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also einerseits: tut mir leid dass die WuLi wächst, andererseits: Es gibt schlimmeres :D !
      Ich wünsche dir schon mal viel Spaß mit Obsidian. Bin gespannt wie es dir gefällt :)

      Shatter Me ist auch eine Dystopie, aber eher noch mir so fantastischen Elementen in Form von "Superkräften".Aber auch interessant. Wobei man sie an die Prota da auch erst mal gewöhnen muss.

      The Testint lohnt sich meiner Meinung nach schon :) Und die englischen Ausgaben sind echt schön. Wobei nur Teil 2 und Teil 3 wie ich finde, die Farbkombi vom ersten finde ich nicht so toll. Und es sind jetzt schon alle Bände erschienen, das ist auch ein großer Vorteil von den englischen Ausgaben.

      Löschen
  4. Hallo Lisa,

    deine Rezi hört sich toll an! Schade, dass wir noch so lange auf Band 2 warten müssen. :(

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht versucht du es mal mit dem englischen ;) ? Dann könntest du gleich loslegen :D

      Löschen
  5. Huhu :)
    Schöne Rezension!
    Band 1 hat mir richtig gut gefallen damals, ich fand die Parallelen zu den Hunger Games gar nicht sooo schlimm. Allerdings finde ich Cia wie du auch sehr gefühlskalt, was es schwer macht, sich mit ihr zu identifizieren.
    Liebe Grüße,
    Ebru

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da scheinen wir uns ja einig zu sein. Das ist schön :) Wirst du den zweiten Teil auch lesen? Und kennst du den ersten auf Deutsch oder auf Englisch?

      Löschen

Hallöchen :)

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Ich freue mich immer über Feedback! Meine Antwort zu deinem Kommentar findest du, wenn ich sie geschrieben habe, immer direkt unter deinem :)

Liebe Grüße :)