29 April 2014

[Montagsfrage] Gibt es Situationen in denen du nicht lesen kannst?

Eine Montagsfrage am Dienstag :) !


Meine bisherigen beantworteten Montagsfragen:

 

Die heutige Frage: Gibt es Situationen in denen du nicht lesen kannst?

Solche Situationen gibt es in der Tat.
01 Im Auto oder Bus - da wird mir immer schlecht (Zug geht aber wunderbar).
02 Nach dem letzten Lernen für eine Klausur - Ich denke dann ich vergesse den Lernstoff und kann mich nicht auf die Geschichte konzentrieren (Aufregung spielt da auch eine Rolle).
03 Wenn ich Kopfschmerzen habe - da helfen nur Tee und mein Bett.
04 Wenn ich Stress habe - da habe ich einfach nicht die nötige Ruhe um mich auf ein Buch zu konzentrieren. Serien sind dann das Ablenkungsmittel der Wahl.
05 Wenn Musik läuft - Verträgt sich bei mir gar nicht mit einem Buch 

Das sind so die Situationen die mir gerade spontan einfallen. Falls mir noch etwas einfällt werde ich es ergänzen.

Wie sieht es bei euch aus :) ?

Lisa ❥
 
 

Kommentare:

  1. Hey :)
    Also im Auto kann ich auch absolut nicht lesen, da brauche ich ein Buch nur anzugucken und mir wird schlecht, was richtig dumm ist, denn auf langen Autofahrten wäre das die perfekte Ablenkung...
    Im Zug geht es dafür aber umso besser :)
    Aber nach dem Leren für Klausuren lese ich immer, das beruhigt mich irgendwie, weil sonst grübel ich die ganze Nacht lang, ob ich wirklich genug gelesen habe :D
    Musik stört mich eigentlich nicht beim Lesen, gar nichts stört mich beim Lesen, da könnte man um mich herum noch so laut sein :D Aber meistens höre ich keine Musik dabei, finde ich unnötig, weil ich mich dann eh nicht auf das Lied konzentiere :D

    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :)

    bis auf Nr. 5 kann ich dir voll zustimmen. Musik ist für mich meistens kein Problem. Hängt aber auch ganz davon ab wie spannend das Buch gerade und was für Musik es ist :)
    Das mit dem nach dem Lernen kann ich auch soooo gut nachvollziehen. Geht mir zurzeit teilweise so. Hab dann auch immer Bammel, dass ich dadurch irgendwas von dem Gelernten "vergesse" so komisch es klingt. Und an Konzentration mangelt es dann auch meistens.

    Liebste Grüße
    Juliana

    AntwortenLöschen
  3. Bei 2,3 und 4 kann ich dir zustimmen, dazu kommen noch Situationen in denen meine Gedanken permanent um irgendetwas kreisen (Aufregung, Wut, was auch immer).

    Auto und Bus geht hingegen super, im Buch auch gern beim Rückwärtsfahren, das macht mir überhaupt nichts aus. ;-) Mit Musik finde ich nicht schlimm, mit Fernseher an finde ich da schon schwieriger, aber auch nicht unmöglich.

    Liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  4. Als ich vor vielen Jahren noch mit meinen Eltern in den Urlaub gefahren bin, habe ich irgendwann festgestellt, dass mir beim Lesen im Auto nicht mehr schlecht wird, wenn ich dabei geradeaus und nicht nach unten schaue. Auf Dauer natürlich anstrengend, das Buch immer so hoch zu halten. Ich bin dann auf dem Rücksitz immer soweit nach unten gerutscht, dass ich die Knie an die Rückseite des Vordersitzes stemmen und meine Beine als Buchstütze nutzen konnte - und siehe da: Kopf war aufrecht beim Lesen und der Herr der Ringe bei Ankuft beendet :-D

    Auf dem Beifahrersitz geht das allerdings etwas schwerer, aber da guck ich eh immer lieber aus dem Fenster.

    Probier's mal aus ;-)

    Eine unmögliche Situation zum Lesen ist bei mir, wenn neben mir jemand quatscht. Das geht gar nicht. Besonders toll, wenn ich eine länger Bahnfahrt vor mir habe und sich so Quassel-Duos oder Endlos-Telefonierer neben mich setzen. Dann hilft nur Kopfhörer aufsetzen - aber da kann ich auch nicht bei jeder Musik lesen;-)

    LG fireez

    AntwortenLöschen
  5. Genauso wie bei mir :)!
    Wenn ich im stress bin, übermüdet abends nach hause komme oder eine prüfung ansteht kann ich mich nicht fallen lassen :)

    LG
    TAnja

    http://voyagevoyagelamonde.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Bei Kopfschmerzen kann ich auch meist nicht mal richtig gucken, geschweige denn Buchstaben fixieren. Da stimme ich Dir zu, Tee und Bett, vielleicht noch ein kühles Tuch aufs Gesicht und aus die Maus! :)

    Liebe Grüße, WortGestalt

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde es auch immer total schlimm, wenn im Hintergrund Musik läuft -.-' Und dann werde ich immer gefragt, warum ich das Radio denn aus mache :D Ach, die verstehen das alle nicht!

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann im Bus nur lesen, wenn es draußen dunkel ist. Ansonsten wird mir auch richtig übel :D
    Bei Kopfschmerzen geht lesen auch überhaupt nicht. Da behalte ich rein gar nichts von der Geschichte :/

    Aber mit Musik lesen geht. Zumindest wenn ich ein Lied auf Dauerschleife habe. Später brauch ich dann nur dieses eine Lied hören und schwupp habe ich wieder das Buch, zu dem ich das Lied gelesen habe in Gedanken :D

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Lisa,

    für mich ist Stress der Lesekiller Nr. 1. Kann mich dann nicht mehr auf die Geschichte konzentrieren. Autofahren hält mich zwar auch vom Lesen ab...aber nur, weil ich meistens auch der Fahrer bin ;-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen

Hallöchen :)

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Ich freue mich immer über Feedback! Meine Antwort zu deinem Kommentar findest du, wenn ich sie geschrieben habe, immer direkt unter deinem :)

Liebe Grüße :)