14 April 2014

1 ½ Monate ohne Lese- und Bloggermotivation

Hallo :)

Unglaublich aber wahr, mich gibt es noch. Der Monat März und der bisherige April waren Lese- und Bloggertechnisch leider überhaupt nichts für mich. 

Eigentlich war der Start in den März gar nicht mal so schlecht. In den ersten anderthalb Wochen habe ich drei Bücher gelesen, von denen 2 sogar richtig gut waren. 

Tja, und dann ging die Misere los. Jedes Buch das ich anfing hat mich nach nur wenigen Seiten genervt. Ich habe viele Bücher angefangen und sie alle wieder weggelegt, weil ich einfach nicht in der richtigen Stimmung dafür war.  

Der Grund dafür? Eine Zeit lang wusste ich selbst nicht so genau woran es lag. Ich hatte im März einen praktischen Kurs in der Uni, der mich sehr geschlaucht hat. Sonst war gerade in so einer Zeit das Lesen abends ein guter Ausklang des Tages. Aber nicht dieses Mal.

Nach einigem Überlegen ist es mir dann klar geworden: Ich habe mich selbst unter Druck gesetzt. Ich habe einen riesigen Stapel ungelesener Bücher daheim und er wird einfach nicht kleiner. Ständig kommen neue Bücher dazu, Fortsetzungen und Geheimtipps, die man selbst erst gar nicht auf dem Schirm hatte. Dies will ich lesen, und das will ich lesen, und, oh ja, das MUSS ich lesen... und das am besten alles auf Einmal. Aber es geht nun mal nicht auf Einmal. Und das hat mich frustriert. Ich hatte das Gefühl, dass ich nicht mehr hinterherkomme und nicht mal einen Bruchteil dessen schaffe, was ich mir vorgenommen habe.

So war es aber nicht nur mit dem Lesen, sondern auch mit dem Bloggen. Andererseits waren da meine eigenen Pläne, andererseits auch ein leichter Druck von außen.
Ich habe viele Posts geplant und einige Ideen umsetzten wollen, aber aus Zeitmangel hat es dann auch hier nur sehr langsame Fortschritte gegeben. Und damit auch wieder Frust. 

Dann kommen noch die ganzen Internetsachen dazu. Facebook, Twitter, Lovelybooks, goodreads etc... Ich habe versucht alle Plattformen zu bedienen und aktuell zu halten, aber das ist eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Ich habe im Februar viel zu viele Stunden vor dem Laptop gesessen und nichts anderes gemacht als mich durch hunderte von Seiten zu klicken um auf dem neuesten Stand zu sein, Blogs zu verfolgen und möglichst nichts von der Buchblogwelt zu verpassen. Da dies aber eine stetig wachsende Community ist war es auch hier fast unmöglich, überall hinterher zu sein und alles mitzubekommen. 

Am Ende des Tages saß ich dann da und dachte: Was genau hast du heute eigentlich gemacht außer arbeiten und im Internet zu surfen? Die Antwort: nicht viel. Und das hat mich tierisch genervt. Da verbringt man so viel Zeit vor dem Bildschirm und bekommt nicht mal die Hälfte von dem hin, was man machen wollte.
 
So hatte ich dann schon irgendwann gar keine Lust mehr ins Internet zu gehen. Meine "Ausflüge" haben sich dann auf Unisachen und den einen oder anderen privaten FB Besuch begrenzt und ansonsten habe ich Internet Internet sein lassen. Keine Buchkäufe, keine Blogeinträge, kein gar nichts. Im März habe ich mir dann noch ein paar Beiträge abgerungen, aber das soll ja auch nicht Sinn der Sache sein, deswegen habe ich es irgendwann gelassen. Stattdessen habe ich Serien geschaut, einfach um abends abzuschalten und nicht nachdenken zu müssen. Ich habe Sport gemacht, noch mehr Sachen mit Freunden und alles, was mir eben sonst noch so Spaß macht.

Und jetzt? So langsam kommt die Lust auf das Lesen und Bloggen wieder. Aber ich werde erst mal wieder in kleinen Schritten anfangen und nicht zu viel auf einmal planen. Es soll ja Spaß machen und nicht mit Druck verbunden sein. Nur wenn ich wirklich Lust auf Lesen habe kann mir ein Buch gefallen und nur wenn ich Spaß am Bloggen und Schreiben habe entstehen gute Beiträge. Und gute Beiträge sind das was ich will und ihr vermutlich auch ;) .

Obwohl hier in den letzten Wochen wenig los war gab es doch viele Besucher und sogar einige neue Leser, die den Weg auf meinen Blog gefunden haben. Darüber freue ich mich natürlich sehr und ich verspreche euch, es wird ab sofort wieder mehr von mir zu lesen geben (und vermutlich auch zum Angucken... )

Und da ich Bilder so mag gibt es noch eines zum Schluss. Ihr seht hier die Bücher, die ich (wenn man alles miteinbezieht) vom 1. März bis heute gelesen habe. Sage und schreibe 3 Stück. 
 

The Case of the Lefthanded Lady (eBook) ist der zweite Teil der Kinderbuchreihe um Enola Holmes, die Schwester von Sherlock Holmes. Diese zweite Geschichte steht ihrer Vorgängerin um Nichts nach.

Dead City war die Pageturner-Überraschung schlechthin. Ich habe es innerhalb weniger Stunden verschlungen. Es ist ein Middlegrade-Zombiebuch und echt unterhaltsam!

Prophecy war leider etwas lahm und meiner Meinung nach stellenweise echt nicht nachvollziehbar, da die Charaktere einfach... komisch waren. Anders kann ich es nicht sagen. Keine Empfehlung!

Tja, so viel dazu. Jetzt wisst ihr warum hier nichts los war und dass es sich in den nächsten Wochen wieder ändern soll. Wenn alles klappt. Danke, dass ihr dennoch vorbeischaut! Das freut mich wirklich :') !

Alles Liebe,

Lisa

Kommentare:

  1. Ich persönlich find das gaaar nicht schlimm wenn mal ein, zwei Monate nichts los ist auf einem Blog! Ich hab selbst enorm damit zu hadern weil ich einerseits nichts durchhängen lassen will und andererseits mir selbst aber nichts aufzwingen will ... in letzter Zeit siegt Grey's Anatomy - wiederentdeckte Altsucht :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich ja auch nichtcht ;) Aber ich dachte, ich melde mich mal, nich das jemand denkt ich wurde geklaut :D ! Ich hatte gerade Lust was zu schreiben und das kam dabei raus... :D

      Bei mir hat Castle ❥ gesiegt :)

      Löschen
    2. Oh, Castle ist auf jeden Fall ein GUTER Grund für eine Pause ;-))

      Löschen
    3. Ich liebe Castle ❥ Ich glaube ich habe alle Folgen schon mind. 3 mal gesehen, kann aber einfach nicht genug bekommen :D !

      Löschen
  2. Ich kenne deine genannten Punkte nur ZU gut und habe dann ebenfalls einfach etwas ganz anderes gemacht und neue/alte/andere Interessen entdeckt und plötzlich spross die Kreativität von ganz allein wieder. Schön, dass du einen guten Weg gefunden hast und ich freue mich auf deine weiteren Beiträge :-)

    Bröselchen ^_^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meistens ist das die beste Taktik. Einfach mal was anderes machen. :)

      Löschen
  3. Auch ich kenne das, was du beschreibst zu gut. Auch wenn man sich vornimmt, sich nicht unter Druck zu setzen, passiert es eben doch mal und das Ergebnis sieht dann so aus. Ich hoffe einfach, dass du für dich einen guten Mittelweg findest und freue mich ebenfalls auf weitere, völlig stressfreie Posts von dir ;)

    Liebe Grüße
    Shanty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal ist dieser Stress ja auch nicht immer "bewusster" Stress. Aber man mach sich eben doch so seine Gedanken und dann wird es zu viel.

      Löschen
  4. Ich finde jeder braucht mal bloggin.Pause. Ich hab auch manchmal keine Lust. Zum Gkück habe ich meistens schon vorgebloggt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin da eher der "In diesem Moment" Typ, daher plane ich Posts nie so lange voraus. Aber schön, wenn das bei dir klappt :D

      Löschen
  5. Ich kann dich auch nur zu gut verstehen. Mir geht es zurzeit zwischendurch auch so. Man hat so viel anderes im Kopf und dann macht man sich oftmals selber Druck was man nicht alles noch machen sollte....finde es aber gut, wenn man sich dann einfach mal eine Pause gönnt!!! Hast du richtig gemacht ;)

    Liebste Grüße
    Juliana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :D ! Dir auch eine gute "Erholung". :)

      Löschen
  6. Jeder darf mal einen Hänger haben.. das macht doch nichts!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß :D Aber ich wollte einfach mal was dazu sagen... :D

      Löschen
  7. Schön wieder von dir zu hören. Sowas passiert nun mal und besonders bei den ganz aktiven Bloggern, die noch zig Aktionen nebenbei am Laufen halten, frage ich mich öfter, wie die das machen, weil ich selbst am Wochenende auch lieber mit Freunden unterwegs bin, als ständig am Blog rumzuwerkeln.
    Insofern: mach dir keinen Stress, niemand nimmt es dir übel, wenn du nicht 3x die Woche irgendwas total tolles postest. Wie du selbst sagst, es soll Spaß machen und nicht unter Druck setzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Ziel ist es ja auch nicht möglichst viele Posts zu schreibe, sondern solche, die mir Spaß machen und in die ich Herzblut stecken kann. Das können nur zwei sein, oder auch 10 im Monat. Der Spaß muss immer dabei sein, denn sonst merkt man den Posts auch an, dass sie nur so hingeklatscht sind.
      Bei manchen wundere ich mich auch dass sie so entspannt sind und so viele Sachen auf einmal machen. Das könnte ich rein zeitlich gar nicht.

      Löschen
  8. Ich hatte das letztes Jahr von Februar bis Mai. Da ging eben gar nichts. Erstaunlich, dass es dieses Jahr wieder Februar und März waren, in denen sich bei mir die Flaute einstellte.
    Der ständig wachsende SuB macht mir im Moment auch Probleme. Sobald ich mit einem Buch fertig bin, gehe ich vor meinen Regalen auf und ab, um mir einen Überblick zu verschaffen, abzuwägen... Dabei will ich doch eigentlich nur Spaß am Lesen haben. Zum Glück sind das nur Phasen, die auch wieder ausklingen ;-)
    Ich freue mich wieder von dir zu lesen.

    LG,
    Chrissy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ne Frühlingskrise, ich seh schon :D !
      Ich bin ja ganz froh, dass ich mit dem SuB Problem nicht alleine bin xD !

      Löschen
  9. Ich freu mich ehrlich gesagt sogar für dich, dass du einfach mal vom Internet abgeschaltet hast.
    Das Bloggen ist für mich ein Hobby wo ich schreiben und meine Meinung veröffentlichen kann, aber der Rest des Lebens ist wo anders. Sport ist mir auch sehr wichtig, Freunde und Familie auch & wenn du dann mal keine Lust auf das Bloggen oder Lesen hast - na und? Es soll dir gut tun & dich nicht belasten. Da gibt es viele andere Pflichten die das schon genug tun. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss sagen, ich fand das auch gut! Ich hab vieles anderes gemacht was mir noch mehr Spaß gemacht hat und ich hatte nachher das Gefühl, dass es sich wirklich gelohnt hat. Bei Aktivitäten im Internet ist das nicht immer so :P :D

      Es hat mich nur einfach geärgert dass ich mir quasi selbst die Lust genommen habe. Aber jetzt kommt sie wieder. Und wenn dann noch so viele Leute so tolle Kommentare schreiben fällt mir das noch einfacher :) !

      Löschen
  10. Oh ja, das kenne ich. Manchmal genieße ich dann lieber das "richtige Leben", als mich stundenlang mit meinem Blog zu beschäftigen. Allerdings (und ja, das klingt jetzt wieder mal mitleiderregend^^), selbst wenn ich viele Stunden an meinem Blog und an Posts arbeite, bekomme ich seltenst Kommentare und neue Leser^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht hingen deine Leser ja auch in einer solchen Phase wie ich und haben das Internet gemieden... oder sie sind eher stille Leser (auch wie ich) die zwar viel lesen aber nicht immer kommentieren. Bleib auf jeden Fall motiviert und rege deine Leser durch Fragen zum Kommentieren an :) !
      Vielen Dank also, dass du dir die Zeit für diesen Kommentar genommen hast :*

      Löschen
    2. Übrigens würde ich mich sehr freuen, wenn dein nächster Neuzugänge-Post ein Video wird. Ich mag deine Videos sehr gerne :)

      Löschen
  11. Schön, dass du dich gemeldet hast und jetzt keine komplette Blogschließung oder so ankündigst D: Mit kleinen Schritten kann ich leben :) Fände es sooo schade, wenn dein Blog von der Bildfläche verschwindet, aber ich verstehe dein Problem. Die ganzen Bücher und Tipps können einfach so überwältigend sein. Wenn ich Zeit hab, miste ich ab und zu mal meine Leselisten aus und streiche Sachen, die mich gar nicht mehr interessieren. Da fällt irgendwie auch schon einiges an Ballast ab :) Mach auf jeden Fall langsam und so wie es dir Spaß macht. Ich freu mich auf deine Rückkehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damit ich den Blog komplett schließe müsste schon so einiges schiefgehen :D ! Dafür mag ich ihn und Bücher viel zu sehr ❥ Es macht mir ja doch Spaß :) !
      Ich habe anfang des Jahres auch eine Radikalausmistung meiner Wunschliste gemacht. Das selbe wird auch bald für mein Regal anstehen... da sind so ein paar SuB-Leichen die mir auf den Keks gehen und so ein paar Bücher, die ich ja doch wahrscheinlich nie wieder lesen werde... wann auch, bei all den neuen?! :D
      Deine Worte freuen mich wirklich! Danke :*

      Löschen
  12. ich finds auch gar nicht schlimm, wenn du mal eine Pause einlegst :)
    Falls du Lust hast auf einen Tag, hab ich dich getaggt ;)
    http://lisaundlaurahoch2.blogspot.de/2014/04/tag-der-protagonisten-lisa.html
    ich würde mich freuen, wenn du mitmachen würdest :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meeensch. Voll übersehen. Ich werde den Tag aber noch machen, der klingt echt lustig :) Danke!

      Löschen
  13. Das was du beschreibst, kenne ich derzeit nur zu gut. Zuerst merkte ich es anhand von Unlust beim Lesen bzw. war bei keinem der Bücher der "Wow" Effekt da. Mich konnte nichts so richtig mitreißen. Dann kamen private News, die mich total umhauten hinzu und somit den Blog etwas unwichtig werden ließen. Jetzt pendelt sich alles wieder etwas ein, aber die Bloglust ist noch immer nicht wieder voll zurück. Auch beim Lesen stockt es noch etwas.
    Fakt ist aber, man sollte es dann wirklich - wie du sagst - sein lassen. Denn wenn man sich zwingt, ist der Spaß futsch und das ist auch nicht Sinn des Ganzen.
    Ich freue mich, dass du mittlerweile zurückfindest zum blogging und lesen. ;o)

    Grüße dich lieb
    Sandy

    http://nightingale-blog.net/

    AntwortenLöschen
  14. Zur Zeit geht es mir ganz genauso wie dir! Mein letzter Post ist auch schon wieder Monate her. Und mein letztes komplett beendetes Buch auch.
    Man möchte wirklich gerne wieder lesen und bloggen. Aber es bringt ja nichts wenn man sich dazu zwingen muss. Mir hängen dann auch immer noch Gedanken hinterher wie 'oh mannomann du musst mal wieder was bloggen!'. Aber irgendwie nehmen mir diese Gedanken den Spaß an der Sache.
    Eigentlich hatte ich vor gleich wieder voll einzusteigen aber der Gedanke daran wie viel Arbeit das macht ... nä da habe ich echt keine Lust drauf :D ich denke ich werde es genauso machen wie du, langsam und Schritt für Schritt.
    Und ich muss sagen dein Post hier hat mir sogar wieder mehr Lust zum Bloggen gemacht, Danke sehr, ein schöner Beitrag :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wichtigste ist wohl, dass man dieses "muss" aus dem Kopf bekommt. Wenn es nur noch "müssen" ist und nicht "wollen", dann ist es eigentlich schon zum Scheitern verurteilt.
      Einfach klein anfangen :)
      Es freut mich, dass ich einen kleinen Beitrag zur wiederkehrenden Blogger-Freude beitragen konnte :)

      Löschen

Hallöchen :)

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Ich freue mich immer über Feedback! Meine Antwort zu deinem Kommentar findest du, wenn ich sie geschrieben habe, immer direkt unter deinem :)

Liebe Grüße :)