22 Februar 2014

[Rezension] WARP - Der Quantenzauberer (W.A.R.P. #1)

KLAPPENTEXT & INFOS ZUM BUCH


BAND 1 - ORIGINALTITEL: THE RELUCTANT ASSASSIN - LOEWE (FEBRUAR 2014) - 352 SEITEN (HC)

"Was soll es anderes sein als eine Strafversetzung? FBI-Junior-Agentin Chevie Savano wurde nach London geschickt, um im Auftrag von WARP eine merkwürdige alte Metallkapsel zu bewachen. Das war vor neun Monaten. Und seitdem sitzt sie vor dem Ding und wartet darauf, dass irgendjemand oder etwas da rauskommt.
Als ein Wandspiegel mit einem Knall zerplatzt, die Deckenleuchten anfangen zu flackern und draußen eine Straßenlaterne nach der anderen explodiert, ist Chevie sofort klar, dass die Kapsel im Keller aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht ist. Mit vorgehaltener Waffe stürmt sie die Treppe herunter und findet ... einen 14-jährigen Jungen, der aussieht, als wäre er soeben aus einem Buch von Charles Dickens gefallen." (QUELLE VON COVER UND KLAPPENTEXT)



MEINE MEINUNG

Vor einiger Zeit hatte ich euch ja schon den Trailer zu WARP gezeigt und dort die Punkte aufgezählt, die mich so neugierig auf das Buch gemacht hatten. Vor allem das viktorianische und Neuzeit-London als Handlungsorte und die Aussicht auf eine Ermittlungsgeschichte in Verknüpfung mit Zeitreisen haben das Buch so interessant für mich gemacht. Dank der Blogger-Aktion durfte ich dann das Buch kurze Zeit später auch in Händen halten. Tja, was soll ich sagen - Das Buch war absolut perfekt für mich! Alle oben aufgeführten Punkte waren so, wie ich sie mir vorgestellt  hatte, wenn nicht sogar noch besser.

Zunächst einmal war ich postiv überrascht, dass unsere junge Agentin Chevie schon fast 17 Jahre alt ist. Ich hatte sie irgendwie jünger erwartet und deswegen fand ich es gut, dass sie doch näher an meinem Alter war. Sie war mir gleich sehr sympathisch, auch wenn man erst einmal nicht all zu viel von ihrer Hintergrundgeschichte erfährt. Erzählt wird aus der Er/Sie-Erzählperspektive. Manchmal finde ich diesen Stil etwas zu "entfernt" von der eigentlichen Geschichte, aber in WARP habe ich es als sehr angenehm empfunden. Man kann deutlich zwischen Chevie, Riley, dem 14 jährigen Jungen aus dem viktorianischen London, und seinem selbst ernannten Vater Albert Garrick unterscheiden. Und das obwohl auch mitten in einem Kapitel ein oder mehrere Wechsel stattfinden können. Jeder Charakter denkt, fühlt und handelt anders, was man auch aus den Worten herauslesen kann.

Chevie ist eine sehr schlagfertige junge Frau (oder eher noch Mädchen), die sich von den Männern in ihrer Umgebung nichts anhaben lässt. Sie ist selbstbewusst, intelligent und sehr ehrgeizig. Riley ist noch etwas jünger, hat durch sein bisher eher unglückliches Leben aber auch schon eine etwas reifere Einstellung. Nichtsdestotrotz merkt man ihm das Kindliche an einigen Stellen noch an, was meiner Meinung nach sehr wichtig war. Albert Garrick, der Bösewicht der Geschichte, hat nicht mehr alle Tassen im Schrank und das merkt man auch, wenn das Geschehen aus seiner Persepektive geschildert wird. Er ist echt ziemlich verkorkst. 

Man merkt durchaus dass das Buch sich auch an ein jüngeres Publikum richten soll, da in WARP nicht so sehr in die Tiefe gegangen wird, was die Charakterzüge der Protagonisten angeht. Der Großteil ihres Gefühlslebens bleibt verborgen und ein Teil der Geschichte auch, umso überraschender ist es aber, dass ich dennoch so eine gute Verbindung zu Chevie und Riley aufbauen konnte. Es wirkt keinesfalls oberflächlich, aber ein Unterschied zu anderen Büchern ist dennoch bemerkbar.

Was die Handlung angeht, so lasst euch gesagt sein, dass es ohne Ende spannend ist. Von dem Moment an, in dem die Zeitkapsel zum Leben erwacht gibt es kaum noch Atempausen, da sich eine Art Wettlauf entwickelt, in dem jedes Zögern fatale Folgen haben kann. Man rennt durch das moderne London, wird in seinen viktorianischen Vorgänger geschickt. und lernt einige Gestalten kennen, die einerseits faszinierend, aber auch zum Lachen oder Fürchten sein können. Es war sehr abwechslungsreich und es hat Spaß gemacht viele verschiedene Facetten von London kennen zu lernen. Seien es die guten oder die schlechten.

Was mich überrascht und ein bisschen erschrockenhat ist die Tatsache, dass das Buch auch seine "ekligen" Momente hatte, die mich haben Schlucken lassen. Von blutigen Knochensäcken, über fürchterliche Lebensumstände bis hin zu einigen blutigen Opfern ist im Buch die Rede. Es war für mich schon manchmal einfach nur "bäh" und deswegen wüsste ich nicht, ob ich das Buch jetzt wirklich jüngeren Lesern empfehlen würde. Ich habe schon schlimmeres gelesen, aber dennoch hat es mich nicht kalt gelassen und das mag schon was heißen.

Ansonsten muss ich sagen: Das Buch kam für mich genau zur richtigen Zeit. Ich hatte viel Spaß beim Lesen und konnte das Buch kaum noch zur Seite legen. Der Superschurke hat mich zum Gruseln gebracht, die Protagonisten sind mir ans Herz gewachsen und die Story fand ich aufreged und unterhaltsam zugleich. Dazu kommt dann noch ein Ende, dass mich schon hibbelig auf den zweiten Band warten lässt.

Was soll ich noch sagen? 5 Pankaces für WARP - Der Quantenzauberer :) !




W.A.R.P.

ENGLISCH BAND 1 The Reluctant Assassin BAND 2 The Hangman's Revolution (Juni 2014) BAND 3 ?

DEUTSCH BAND 1 WARP - Der Quantenzauberer BAND 2 ? BAND 3 ?

Kommentare:

  1. Jetzt hast du mich total neugierig gemacht - ich glaube meine Wunschliste platzt gleich & die ungelesenen Bücher stapeln sich auch.... Aber ich denke das kennt jeder oder? :D
    Die Story klingt aber wirklich total spannend :) Ich habs sofort auf meiner WL bei Amazon gespeichert :D

    Liebe Grüße,
    Jana
    (ich versuch jetzt übrigens etwas aktiver zu sein, was Kommentarschreiben angeht...bin sonst eher der stille Lese :D)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wem sagst du das mit den ungelesenen Büchern.. Meine Wunschliste habe ich aus diesem Grund auch schon radikal ausgemistet, mit dem SuB klappt das aber nicht ganz so gut. Ich arbeite aber dran. Ich hoffe für dich, dass du das Buch bald lesen kannst, denn es ist wirklich gut. Vielleicht hast du ja zufällig bald Geburtstag und kannst es dir wünschen ;) ?

      Es freut mich, dass du mehr Kommentare schreiben willst, ich freue mich da über jeden <3 !

      Löschen
    2. Zufälligerweise hab ich bald Geburtstag :D am 30.03, ist zwar noch ein bisschen hin, dauert aber nicht mehr so lange! :)

      Löschen
    3. Jana, schreib mir doch bitte mal eine Mail an books.senses@gmx.de ;) !

      Löschen
  2. Sehr schöne Rezi (:
    Ich habe das Buch damals leider nicht bekommen :/ Daher steht es nun noch auf meiner WuLi!
    Zeitreise und Agenten müssen einfach gut zusammen passen! :3

    viele liebe Knuddelgrüße
    Ich (Jaci)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zeitreisen und Agenten passen sogar sehr gut zusammen :) ! Ich drücke dir die Daumen, dass das Buch auf anderem Weg noch zu dir findet :) !

      Löschen
  3. Endlich konnte ich sie auch lesen. Klasse, dass es für dich so zur perfekten Zeit kam - mich hat ja grad die ein oder andere Kleinigkeit gestört :-) Aber das war alles nur minimal, also viel schlechter kam es ja bei mir auch nicht weg.

    Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung, die verspricht ja noch interessanter zu werden :-)

    Liebe Grüße

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über manche Kleinigkeiten kann ich auch manchmal hinwegsehen, vor allem wenn für mich der Rest einfach total stimmig ist, so wie hier.
      Ich bin auch schon super gespannt, denn die Fortsetzung klingt wirklich wirklich gut! Hoffentlich erscheint sie bald bei Loewe, denn ich finde die deutsche Aufmachung einfach toll!

      Löschen
  4. Ah, Eoin Colfer ... einer der Autoren, die ich unbedingt mal lesen sollte!

    AntwortenLöschen

Hallöchen :)

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Ich freue mich immer über Feedback! Meine Antwort zu deinem Kommentar findest du, wenn ich sie geschrieben habe, immer direkt unter deinem :)

Liebe Grüße :)