31 Oktober 2013

[Halloween Gewinnspiel] Die gruselige Auslosung!

Guten Abend liebe Gruselfreunde und Happy Halloween!

Ich werde nicht lange um den heißen Brei herumreden sondern gleich zur schaurigen Sache kommen - Den Bildern und der Auslosung.
Ich muss sagen, am Anfang hatte ich etwas Bammel, dass nicht genug Bilder zusammenkommen, denn in den ersten Tagen haben nur sehr wenige Leute teilgenommen. Aber dann WUUUSCH kamen auf einmal sehr viele Bilder an :D ! Bei jedem Anhang habe ich die Augen ein bisschen zusammengekniffen und mir das Bild erst mal in der Miniaturansicht angeschaut, bevor ich es dann in seiner ganzen Pracht betrachtet habe. Ich kann euch nur sagen: ANSCHAUEN DER BILDER AUF EIGENE GEFAHR! Ich hafte für nichts :D (Ein Bild von mir ist übrigens auch dabei ;) )

Auf geht's zur schaurig schönen Bildershow!

30 Oktober 2013

[Halloween Gewinnspiel] Letzter Aufruf!

Hallöchen ihr Lieben!

Nur noch heute habt ihr die Möglichkeit an meinem Halloween - Gewinnspiel teilzunehmen. Die Chancen stehen sehr gut, denn es haben bisher nicht all zu viele daran teilgenommen. Ich freue mich über jede Teilnahme, aber auch über jedes Foto, das unabhängig vom Gewinnspiel eingeht :) 

HIER findet ihr die Informationen zum Gewinnspiel. Morgen werden dann die Gewinner verkündet.

Liebe Grüße, Lisa

29 Oktober 2013

[Rezension] Weil ich Layken Liebe

 Klappentext


"Laykens Leben steht Kopf: Seit dem Tod ihres Vaters ist nichts mehr, wie es einmal war. Zusammen mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder Kel muss sie von ihrem großen Haus in Texas ins winterliche Michigan ziehen. Layken kann sich nicht vorstellen, dort jemals glücklich zu werden.

Doch dann trifft sie bereits am ersten Tag in ihrer neuen Heimat auf Will! Er ist 21, gutaussehend, witzig und ihr Nachbar. Zwischen den beiden funkt es sofort, bei einem Poetry Slam kommen sie sich näher und Layken kann sich nicht erinnern, jemals so verliebt gewesen zu sein. Drei Tage lang schwebt sie auf Wolke sieben und beginnt schon zu glauben, dass Michigan vielleicht doch nicht so schlecht ist.

Doch da stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg … Eine Beziehung mit Will scheint plötzlich unmöglich und als hätte Layken nicht schon genug durchgemacht, trifft sie bald auch noch der nächste Schicksalsschlag." (DTV)

28 Oktober 2013

[Rezension] Die Verschworenen

SPOILERGEFAHR ! Es handelt sich bei DIE VERSCHWORENEN um Band 2 einer Trilogie, daher kann es sein, dass Klappentext und / oder Rezension Spoiler enthalten. Lesen auf eigene Gefahr ;)


KLAPPENTEXT


"In der Stadt unter der Stadt finden Ria und ihre Freunde Zuflucht, doch bald zeigt sich, dass auch hier ein Überleben nicht garantiert ist. Während Aureljo seine Rückkehr in die Sphären vorbereitet, sucht Ria nach Jordans Chronik und findet Fragmente, die sie nicht zur Gänze deuten kann.

Als Lichtblick erweist sich in dieser Zeit, im wahrsten Sinn des Wortes, ihre Freundschaft zu Sandor, mit dem sie immer wieder kurze Ausflüge an die Oberfläche unternimmt und dessen Zuneigung ihr täglich mehr bedeutet.
Doch dann wird Sandor Clanfürst, und mit einem Schlag ist alles anders. Ria sieht sich gezwungen, entgegen ihrer ursprünglichen Absicht gemeinsam mit Aureljo in die Sphären zurückzugehen." (LOEWE VERLAG)

27 Oktober 2013

[Blogtour] "Light & Darkness" - Ankündigung

Hallöchen liebe Leser!

Momentan schießen sie ja wie Pilze aus dem Boden; Blogtouren. Viele heiß-ersehnte Bücher werden schon vor ihrer Veröffentlichung vorgestellt und die Neugierde damit geweckt. Ich selbst verfolge solche Blogtouren sehr gerne und deshalb freue ich mich, dass auch ich Teil einer solchen sein darf. In dieser Blogtour geht es aber nicht um eine bekannte Neuerscheinung, sondern um das Debut einer Autorin, die ihr vielleicht schon von ihrem Blog THE MORTAL BOOKSHELF kennt.

Laura Kneidl's Erstlingswerk heißt LIGHT & DARKNESS und erscheint am 7. November 2013 als eBook im im.press Verlag von Carlsen. 

WORUM GEHT ES?


"Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss …" (CARLSEN)

Die Blogtour

Die Blogtour zum Buch startet am 31.10.13 und geht bis zum 7.11.13. Folgende Blogs sind dabei:

Folgenes haben die Blog für euch vorbereitet:

31.10: Favolas Lesestoff | Vorstellung: Dante
01.11: Süchtig nach Büchern | Vorstellung: Light
02.11: Nightingale’s Blog | Glossar der Wesen
03.11: Fantastic Book Blog | Puzzle
04.11: Paperthin | Autoren Interview
05.11. Books & Senses | Video-Lesung
06.11: Leselurch | Prolog
07.11: Gewinnspiel auf allen Blogs


Na, neugierig geworden? Dann schaut bei der Blogtour vorbei! Vorher könnt ihr euch BEIM VERLAG umschauen oder in der FAN LOUNGE umsehen :)  Bis bald!

25 Oktober 2013

[Rezension] Lockwood & Co - Die seufzende Wendeltreppe

Klappentext

"LONDON, ENGLAND: In den Straßen geht des Nachts das Grauen um. Unerklärliche Todesfälle ereignen sich, Menschen verschwinden und um die Ecken wabern Schatten, die sich nur zu oft in tödliche von Geisterwesen ausgesandte Plasmanebel verwandeln. Denn seit Jahrzehnten wird Großbritannien von einer wahren Epidemie an Geistererscheinungen heimgesucht. Überall im Land haben sich Agenturen gebildet, die in den heimgesuchten Häusern Austreibungen vornehmen. Hochgefährliche Unternehmungen bei denen sie, obwohl mit Bannkreisketten, Degen und Leuchtbomben ausgerüstet, nicht selten ihr Leben riskieren.

So auch die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. Dem jungen Team um den charismatischen Anthony Lockwood ist allerdings bei einem Einsatz ein fatales Missgeschick passiert. Um die Klage abwenden und den Schadenersatz dafür aufbringen zu können, müssen die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. einen hochgefährlichen und zutiefst dubiosen Auftrag annehmen. Dieser führt sie in eines der verrufensten Herrenhäuser des Landes und stellt sie auf eine Probe, bei der es um nichts weniger als Leben oder Tod geht …" (RANDOMHOUSE)

23 Oktober 2013

[Regalfutter] Ausnahmsweise mal mehr Deutsch als Englisch

Einen ganzen Monat ist es nun her, dass ich euch ein paar neue Bücher gezeigt habe. Ist eigentlich gar nicht so lange, aber die Menge an Büchern, die ich bekommen habe ist doch beachtlich. Ausnahmsweise überwiegen dieses Mal die deutschen Bücher. Wie das nur sein kann?

21 Oktober 2013

[Rezension] Die Wächter von Avalon - Die Prophezeiung

KLAPPENTEXT

"Vertraue darauf, was mit dir geschieht.
Trauer. Sehnsucht. Das verraten die Augen der achtzehnjährigen Esmé Breckett – bis sich ihr Leben auf magische Weise verändert.
Der Geist von Avalon ruft nach ihr und sie fühlt einen Zauber um sich, der sie auf seltsamem Weg Raven Sutton treffen lässt.
Aber wer ist dieser junge Mann, der ihr so seltsam vertraut erscheint? Esmé erfährt von der Prophezeiung der Lichtelfen: Avalon ist in Gefahr und mit der heiligen Insel auch das magische Land Amaduria. Mächtige Feinde bedrohen die Wächter von Avalon, die Erben des großen Merlin. Die schwarzen Alben sind stark, und in einer Vision sieht Esmé Ravens Tod. Das dunkle Grauen greift auch nach ihr.
Ist sie wirklich Teil einer Prophezeiung? Kann sie Raven im Zauber der magischen Welt retten?" (familia Verlag)

16 Oktober 2013

Halloween Gewinnspiel!


Nachem mein ZOMBIEFIZIERUNGS-GEWINNSPIEL ZU LOST LAND letztes Jahr so gut ankam und es am Ende SO VIELE SCHÖNE SCHAURIGE BILDER zu bestaunen gab, habe ich mich dazu entschieden, dieses Jahr anlässlich von Halloween ein Gewinnspiel mit einer ähnlichen Aufgabe zu veranstalten.

14 Oktober 2013

Mein ganz persönlicher und emotionaler Buchmessebericht 2013

Mein ganz persönlicher und emotionaler Buchmessebericht 2013

Mit diesem Post schließe ich mich mal der Masse an Buchbloggern an, die das Internet gerade mit unzähligen Posts über die Buchmesse in Frankfurt überschwemmen. Ich werde euch aber keine Bilder der Stände an sich zeigen, die habt ihr bestimmt schon gesehen, sondern nur ein paar Bilder, die  für mich eine wichtige Bedeutung haben, die ich euch gerne näher beschreiben will.

Ich war Freitag und Samstag auf der Buchmesse und muss sagen, es hat sich mal wieder sehr gelohnt. Das bezieht sich aber weniger auf die Bücher und Lesungen, sondern auf die Personen, die ich getroffen und die Dinge, die ich gelernt habe. 

Meine Buchmessetage begannen jeweils mit einer Zugfahrt in der Sitzplätze Mangelware waren. Ich saß einmal auf der Treppe, einmal stand ich die ganze Zeit über. In der Straßenbahn war kein Quadratzentimeter mehr platz und man ist somit mit seinen Nachbarn ganz schön auf Tuchfühlung gegangen. Aber da muss man wohl durch ;) Alles für die Bücher, sag ich da nur! Für das nächste Mal merke ich mir aber: Lieber früher los und dafür sitzen können.

Mein mit Proviant gefüllter Rucksack mit Button. Die Treppe war gar nicht mal so ungemütlich.

Am Freitag waren viele Blogger zum Bloggertreffen von Randomhouse eingeladen. Dort habe ich einige bekannte Gesichter gesehen, aber auch einige neue kennengelernt. Es waren so viele, dass ich jetzt nicht alle aufzählen kann, aber ich denke, die meisten davon finden sich in meiner Blogroll wieder. Bei Randomhouse waren verschiedene Verlagsmitarbeiter und Autoren, die sich in dem ganzen Chaos unseren Fragen gestellt haben. Nun gut, erst einmal haben die Blogger untereinander gequasselt, aber die anderen wurden dann nach und nach mit eingebunden. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht sich mit den vielen verschiedenen Leuten zu unterhalten, Menschen, die mit Büchern zu tun haben scheinen einfach immer nett zu sein. Zumindest sind das meine bisherigen Erfahrungen.

Ich selbst habe die Einladung zu dem Bloggertreffen, was es in dieser Größenordnung noch nicht gab, als eine Anerkennung an unsere Arbeit empfunden und war schon ein bisschen stolz, als ich mich auf der Liste der Gäste abhaken und mein Namenschild entgegen nehmen durfte. Ich denke mal, dieses Treffen wird nicht das letzte dieser Art gewesen sein.

Poseidons Dreizack, das Wahrzeichen von Percy Jackson. I  Percy Jackson

Sowohl den Freitag als auch den Samstag durfte ich in der Gegenwart von einigen meiner liebsten Bloggerinnen verbringen, die mich freundlicherweise in ihrer Runde aufgenommen haben. Amelie, Jana, Jessy, Tanja und Tina sind allesamt Bloggerinnen, die ich schon ganz früh in meiner "Laufbahn" als Bloggerin kannte, wenn auch erst nur "online". Letztes Jahr hatte ich ja bereits Amelie, Jessy und Tanja kennengelernt und dieses Jahr dann auch endlich Jana und Tina, worüber ich mich wirklich sehr gefreut habe. Sie sind beide so unglaublich nett :) ! Nächstes Jahr will ich wieder mir euch rumlaufen, das hat jede Menge Spaß gemacht! (Dann komme ich auch mit ins Hotel :D ) :) 

Eine für mich sehr wichtige Begegnung war auch die mit Miss Bookiverse, die wirklich die aller aller erste Bloggerin war, die ich jemals verfolgt habe. Sie ist aber unglaublich gut darin sich zu tarnen, weswegen ich bisher weder wusste wie sie wirklich heißt, noch wie sie aussieht. Tja, jetzt weiß ich es und fühle mich deswegen ganz besonders, weil auch sie sich als unglaublich nett entpuppt hat. *wink* Danke, dass du mich angesprochen hast ;) !

Englische Kekse beim Bloggertreffen von Chicken House.

Miss Bookiverse habe ich nicht zufällig getroffen, sondern beim Bloggertreffen von Chicken House am Samstag, welches mich ziemlich beeindruckt hat. Eigentlich war es ja besonders Barry Cunningham, der Gründer von Chicken House in England (er hat ein solches "Chicken House" im Garten stehen, daher der Name). Alle Anwesenden des Verlages, sowohl die der deutschen Seite als auch der englischen Seite waren unglaublich nett. Wirklich. Es gab Tee und Kekse und Saft und und und... ich habe mich wirklich wohl gefühlt.

Es wurde ein englisches Partyspiel gespielt bei dem es Sterne geregnet hat, geplaudert, Geschichten erzählt, Lob verteilt, gelacht und die Zeit genossen. Aber warum war gerade Barry Cunningham so besonders für mich? Tja, zunächst mal solltet ihr wissen, dass er es war, der als einziger dazu bereit war, Harry Potter als Buch zu veröffentlichen. o.O Ohne ihn hätten es Harry und J.K. Rowkling vielleicht niemals geschafft. Ich wusste das bis Samstag auch nicht und war erst mal ziemlich perplex, bis ich dann den Drang verspürt habe, den Boden zu küssen, auf dem Barry läuft. :D Er hat uns Geschichten aus seinem Leben, dem Verlag, über Kinderbücher und viele andere Sachen erzählt. Zudem hat er Blogger in den höchsten Tönen gelobt, wodurch ich mich stolzerfüllt ein bisschen gerader hingesetzt habe.

Aber nicht nur was er alles erzählt hat, sondern vor allem das WIE hat mich sehr beeindruckt. Man hat einfach gemerkt, dass er liebt was er macht und das auch anderen vermitteln will. Lachend, laut und mit einem Funkeln in den Augen... gut, letztes kann ich nicht hundertprozentig bestätigen da ich meine Brille nicht dabei hatte, aber ich gehe fest davon aus, dass es so war ;) . Barry ist ein bisschen verrückt, aber leidenschaftlich, humorvoll und very british. Ich finde es war eine Ehre ihn kennenzulernen :') !

Das sind Barry Cunningham und ich. Mehr Infos zu ihm und seinem Verlag gibts HIER.

So, Fangirling Modus wieder aus. Was ich sehr schade finde ist, dass ich es dieses Jahr nicht zu Kai Meyer geschafft habe. Die letzten Jahre war ich immer dort, aber dieses Jahr hat es einfach nicht geklappt und ich habe ASCHE & PHÖNIX zwei mal umsonst mitgenommen. Ich habe mir deshalb vorgenommen, im nächsten Jahr mal eine Lesung von ihm zu besuchen, egal wie weit weg sie ist, um es bei mir wieder gutzumachen :D !

Getroffen habe ich dafür Ursula Poznanski (da gibt es auch noch ein kleines Mitbringsel, das ich verlosen werde), Jonathan Stroud (den ich erst gar nicht erkannt habe), Christoph Koch (den ich vorher noch nicht kannte), auf Jennifer Benkau habe ich einen kurzen Blick erhascht, ich durfte die super sympathische Barbara Laban kennenlernen (sie hat das Foto von Barry und mir gemacht, danke ;) ) und dann habe ich vermutlich noch ein paar andere gesehen, worüber ich mir gar nicht so bewusst war. 

An dieser Stelle auch ein kleines "Hallo" an Clemens: Falls du das liest: Huhu ;) ! War schön, dich nach der Lesung mit Bela mal wiederzutreffen und mit dir zu plaudern. Das hat wirklich Spaß gemacht!


Die Sternchen fielen aus den Geschenkpäckchen beim englischen Partyspiel.

Eine kleine Anekdote gibt es noch zum Schluss. Sie bezieht sich auf die Sternchen, die ihr auf dem Foto seht und die bei dem Spiel auf den Boden gerieselt sind. Als sich das Bloggertreffen bei Chicken House so langsam dem Ende näherte, plauderte ich noch mit Elinor Bagenal, die seit dem ersten Tag von Chicken House mit dabei ist. Auch sie ist sehr british - aufgeweckt, ein bisschen eigenartig aber super nett. Ihr gegenüber erwähnte ich spaßeshalber, dass ich den Boden küssen wollte... wegen Barry, ihr wisst.... da hat sie mich angelacht, bückte sich, hebte einen von den kleinen Sternchen am Boden auf und gab ihn mir in die Hand mit den folgenden Worten. "Better you take this. It is always good to own a falling star. It will lead you to something big." ("Nimm lieber das. Es ist immer gut eine Sterschnuppe zu haben. Sie wird dich zu etwas Großem führen.") Ihr glaubt gar nicht, wie freudestrahlend ich mit meinem wertvollen kleinen und quasi "gesegnetem" kleinen orangen Stern abgedackelt bin. Jetzt trage ich ihn im Portemonnaie bei mir und hoffe, dass Elinor recht hat...

Kurz bevor es ins Getümmel geht... *Kribbeln im Bauch*

Ein bisschen traurig bin ich ja schon, dass die Buchmesse schon wieder rum ist. Ich wäre gerne öfter und länger dagewesen, aber das ging leider nicht. Ich bin nicht traurig wegen der verpassten Autoren oder Lesungen, sondern wegen der Leute, die ich jetzt erst mal wieder länger nicht sehen werde. Es war einfach schön :) Ich habe mir das nächste Jahr schon im Kalender gemarktert... Die Vorfreude auf das was kommt  kann beginnen.

09 Oktober 2013

[Beendete Buchreihe] The Demon Trappers Series (Die Dämonenfängerin)

Es ist vollbracht! Ich habe eine weitere Buchreihe beendet, die jetzt schon eine ganze Zeit lang auf meinem SuB gelegen hat. Es handelt sich um die DEMON TRAPPERS Reihe von Jana Oliver.

Den ersten Teil habe ich im September 2011 gelesen und fand ihn einfach toll. Ich entschied mich dann, mir die restlichen Teil auf Englisch zuzulegen und sie zu lesen. Gekauft habe ich sie mir, aber gelesen nicht. Ende September, 2 Jahre später, habe ich dann endlich den zweiten Teil gelesen und war gleich wieder in der Welt von Riley und Beck. Teil drei und vier folgten dann auch und gestern Abend habe ich die letze Seite des letzten Buches gelesen.

07 Oktober 2013

Bloggeraktion - Weil ich Layken liebe

Heute nutze ich mal die Gunst der Stunde um an einer Bloggeraktion teilzunehmen, die gerade von dtv veranstaltet wird. Es geht dabei um das Buch WEIL ICH LAYKEN LIEBE von Colleen Hoover. Mit einem KLICK auf das untere Bild kommt ihr zur Seite mit allen Infos.



Worum geht es in WEIL ICH LAYKEN LIEBE? Das sagt der Klappentext:

"Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…"

Seit dem ich auch vermehrt Contemporary-Bücher lese bin ich bereits über Colleen Hoover gestolpert, genauer gesagt über das Buch HOPELESS, welches mir wirklich gut gefallen hat. Daher möchte ich es gerne noch einmal mit einem Buch der Autorin probieren.

WEIL ICH LAYKEN LIEBE heißt im Original SLAMMED und hat bei goodreads eine sagenhafte Durchschnittswertung von 4,37. 

Hier gibt es noch eine Leseprobe. Vielleicht wäre das Buch ja auch was für euch :)?