28 Januar 2013

Warum es keine Rezension zu "Asche und Phönix" gibt.

Hallo liebe Leser.

Um euch zu erklären, warum ich bisher keine Rezension zu Asche und Phönix geschrieben habe, muss ich wohl etwas ausholen. 

Vielleicht erinnert ihr euch noch an DIESEN Post, in dem ich voller Stolz mein Exemplar von Asche und Phönix präsentiert habe.


Als das Buch in den Laden kam konnte ich es kaum abwarten. Das Buch war dann schon einige Tage vor offiziellem Erscheinungstag erhältlich und als ich davon Wind bekommen habe, musste ich natürlich sofort den Buchladen stürmen. Da stand es dann und nach einem kurzen Quieker der Freude habe ich mir das Buch geschnappt und ab an die Kasse. Danach sofort ab nach Hause und lesen, lesen, lesen.

Innerhalb von 2 Tagen hatte ich das Buch dann durch und es sah danach so aus:


Wichtige Stellen wie Dialoge, Anmerkungen zu Eigenschaften, wichtige Handlungspunkte oder einfach besonders schöne Textpassagen habe ich mir mit bunten Klebestreifen markiert. Im Hinterkopf schon Ideen für die Rezension.

Nach dem Lesen habe ich mich dann an den Laptop gesetzt und drauf losgetippt, denn je frischer, desto einfacher schreibt sich eine Rezension - eigentlich. Ich habe geschrieben und dann wieder gelöscht, dann wieder neu geschrieben... aber irgendwie wollte die Rezension mir nicht gefallen. Nach ein paar Tagen hatte ich dann eine Version, die mir gut gefallen hat, aber ich habe sie nie veröffentlicht.

In diesen paar Tagen ewigen Hin- und Hers habe ich mir einige Gedanken über das Lesen und Rezensieren gemacht und mir ist aufgefallen, dass ich mir bei fast allen Büchern schon beim Lesen denke, was ich dazu in der Rezension schreiben kann. Bei den meisten Büchern stört mich das nicht, aber bei Asche und Phönix hat es mich regelrecht erschrocken - Lese ich das Buch um es zu rezensieren, oder einfach um des Lesens Willen? 

Warum aber ist es mir gerade bei diesem Buch aufgefallen?


Wer meinen Blog und mich kennt, weiß dass ich ein großer Fan von Kai Meyers Büchern bin. Mein erstes Buch von ihm war damals der erste Teil der Merle Trilogie, den ich von einer Freundin ausgeliehen bekam und der mein erstes Fantasybuch war. Danach war es um mich geschehen. Ich habe das Wolkenvolk geliebt, die Wellenläufer verschlungen und konnte gar nicht genug von den Büchern bekommen. Damals war ich so zwischen 12 und 14 Jahren alt, wenn ich mich recht erinnere. Ich hatte einfach Spaß am Lesen, habe mich von den Welten verzaubern lassen - einfach so. Kai Meyer ist seit damals eigentlich der Fantasy-Autor für mich und mit jeder Erinnerung an seine Bücher, denke ich auch an meine Pubertät zurück, durch die er mich quasi begleitet hat. Müsste ich aus meinen Büchern ein paar wenige auswählen, die ich auch meinen Kindern zum Lesen geben würde, dann wären seine auf jeden Fall dabei. Weil sie einzigartig sind und frei von üblichen Klischees und Stereotypen und weil ich sie heute immer noch so toll finde wie damals und immer wieder lesen könnte, weil sie noch genau dieselbe Faszination auf mich ausüben. 

Ihr seht also, mit Kai Meyer verbinde ich mehr, als einfach nur Bücher. Ich verbinde mit seinen Büchern ein Gefühl von Faszination, meinem Einstieg in die erfundenen Welten mit sonderbaren Kreaturen und außergewöhnlichen Protagonisten. Und sie sind bezeichnend für einen wichtigen Abschnitt in meinem Leben. 

Jedes neue Buch von ihm wird mit Spannung erwartet, so schnell wie möglich gekauft und gelesen. Da ist selbst der Gang zur Buchhandlung ein besonderes Ereignis. Einerseits der Geschichte wegen, andererseits wegen dem Gefühl, dass ich damit verbinde. Ich kann einfach niemandem mit Worten vermitteln, wie genau ich mich vom Kauf des Buches, bis hin zur letzten Seite und dem Zuklappen des hinteren Buchdeckels fühle. Irgendwie noch klein und kindlich und naiv und auch total glücklich.

So saß ich also nun da, mit dem gemarkerten Buch und war etwas frustriert. Frustriert darüber, dass mein innerer Drang dazu, eine Rezension zu schreiben, mir den Lesespaß und dieses besondere Gefühl etwas genommen hat. Ich will beim Lesen eines Buches einfach nicht schon daran denken, was ich schreiben werde, sondern es einfach genießen und mich verzaubern lassen - Lesen, einfach um des Lesens Willen.

Unter großem Fluchen habe ich die Klebezettelchen dann wieder rausgepult, sie verdammt und in den Mülleimer geschmissen. Einige Wochen später habe ich mich dann hingesetzt und das Buch erneut gelesen - einfach so, wie in alten Tagen. Kein Gedanke an eine Rezension. Und es war so schön. 


Zumal ja das Problem besteht, wie man etwas objektiv beurteilen soll, von dem man schon vorher wusste, dass man es mögen wird, einfach weil es ein Buch des Lieblingsautor ist, dessen Bücher man schon ewig kennt? Ich könnte auch gar nicht alle Gedanken und Gefühle, die mit dem Buch zusammenhängen so darstellen, dass sie für euch Sinn ergeben. Und ich wollte es dann auch gar nicht versuchen. 

Einfach mal Lesen um des Lesens Willen und nicht um ein Buch im Anschluss zu beurteilen. Das ist mir als Bloggerin ein bisschen abhanden gekommen, was ich sehr schade finde. Ich denke, gerade wegen meiner starken "Beziehung" zu Kai Meyers Büchern ist mir das bei Asche und Phönix klar geworden. Deswegen hat und wird es auch keine Rezension zu dem Buch geben, der vorläufige Entwurf ist vom Post wieder in meinen Kopf zurückgekehrt und da fein säuberlich von der Festplatte gelöscht worden ;)

Auch dieser Post ist mir sehr schwer gefallen, denn wie beschreibt man etwas, das man erlebt haben muss, um es zu verstehen? Ich hoffe aber, ihr bekommt eine Ahnung davon, wie wichtig mir es war, das mal loszuwerden. In Zukunft wird es also keine ausführlichen Rezensionen mehr zu Kai Meyers Büchern geben - ich hoffe, ihr und er werdet mir das verzeihen - aber ich denke, dadurch werde ich den Zauber, den seine Bücher auf mich ausüben, noch ganz lange bewahren können. :)

Alles Liebe, eure Lisa :)

27 Januar 2013

Rezension: In dieser ganz besonderen Nacht

In dieser ganz besonderen Nacht

Nicole C. Vosseler

Verlag: cjb (Februar 2013)
Seiten: 576
Preis: 18,99€ (HC)
Einzelband
Wertung:

INHALT

Vom einen auf den anderen Tag ändert sich Ambers Leben komplett. Ihr Mutter stirbt und so muss sie zu ihrem Vater Ted ziehen. Ted, der etwas zerstreute Professor und für Amber das genaue Gegenteil von einem Mustervater, lebt in San Francicso. So muss Amber in einer Stadt, mit der sie nichts verbindet und einem Vater, den sie kaum kennt, lernen, mit ihrem Schmerz umzugehen. Als wäre das nicht schon schlimm genug, beginnt sie auch noch Menschen zu sehen, die sonst niemand sehen kann - Geister? Nathaniel ist einer dieser "Menschen" und die beiden fühlen sich vom ersten Augenblick an miteinander verbunden. Doch kann die Liebe zwischen einem Menschen und einem Geist wirklich gut gehen? Amber und Nathaniel wissen nicht, worauf sie hören sollen  - Herz oder Verstand - und treffen eine Entscheidung, die unerwartete Folgen hat.

Regalfutter :)


Hach.... neue Bücher :) Wäre da auch was für euch dabei :)? Oder habt ihr schon ein paar der Bücher gelesen?



Hier die Bücher als Fotos (ausgenommen Timekeeper, Die Ankunft (beide schon in anderem Post als Foto) und Blood Red Road... das Foto wollte nicht so, wie ich :D)

Liebe Grüße, Lisa

26 Januar 2013

Neuauslosung "Let's read it in English - once more"

Hallo liebe Leser!

Vor ein paar Wochen hatte ich die Gewinner meiner letzten English-Challenge bekanntgegeben. Eine Gewinnerin hat sich bis heute nich gemeldet, deswegen gibt es eine Neuauslosung. Auch dieses mal per Random.org.

*trommelwirbel*

Anna von thelostwor(l)d darf sich freuen!

Liebe Anna, du darfst dir aus den folgenden Büchern eines aussuchen (mit Ausnahme von The Secret Ministry of Frost und A Certain Slanf of Light)



Schick mir doch bitte schnellstmöglich eine Mail an books.senses@gmx.de mit deinem Wunschbuch und deiner Adresse. 

Liebe Grüße, Lisa :)

25 Januar 2013

Beltz&Gelberg sucht den Buchblogger 2013

Hallöchen liebe Leser!

Endlich Wochenende und damit Zeit, mich mal wieder meinem Blog zuzuwenden! Als erstes möchte ich von der neuen Blogg Dein Buch Aktion berichten.

Beltz&Gelberg sucht seinen Buchblogger 2013. Auch letztes Jahr gab es schon mal eine solche Aktion zum Buchblogger 2012. Damals ging es um das Buch Düsteres Verlangen, das mir echt gut gefallen hat KLICK. Ich habe damals den tollen 2. Platz belegt und eine super Überraschung bekommen KLICK. Gewonnen hat übrigens Leselurchs Bücherhöhle, worüber ich mich sehr gefreut habe, denn diesen Blog kenne ich schon ewig und schaue immer wieder gerne vorbei! Gerade feiert Lurchi auch ihren 2. Bloggeburtstag! Schaut doch mal vorbei KLICK.

Neues Jahr, neue Aktion :)

"Beltz&Gelberg und Blogg dein Buch starten wieder ein neues Gewinnspiel. Diesmal wird der offizielle Buchblogger 2013 gekürt und dem Gewinner winkt eine Reise zur Leipziger Buchmesse.


Gute Freunde, ein schönes Zuhause und den tollsten Jungen der Welt zum Freund: Nach Jahren der Angst ist Maja endlich glücklich. Bis zu dem Tag, als der Mann aus dem Gefängnis entlassen wird, der Majas Familie einst brutal terrorisiert hatte. Er schreckt auch jetzt vor nichts zurück. Die Familie muss untertauchen: neue Stadt, neue Identität, alles auf Null. Nicht mal zu Lorenzo, ihrem Freund, darf Maja, die nun Alissa heißt, Kontakt haben. Ein neuer Albtraum beginnt: Wie soll sie Freunde finden, wenn sie nur Lügen erzählen darf und schon das kleinste Partybild auf Facebook ihr Leben in Gefahr bringen kann? Und wie könnte sie Lorenzo je vergessen? Einsam, voller Wut und Sehnsucht trifft Maja eine verhängnisvolle Entscheidung … 

 Mehr zum Gewinnspiel erfahrt ihr über den folgenden Link:
http://www.bloggdeinbuch.de/r/evbg3p/"


Jetzt fragt ihr euch vielleicht, was will Lisa mit einem Thriller? Nun, das kann ich euch verraten: Ich will ihn lesen, weil er von Katja Brandis ist! Einigen von euch ist sie vielleicht unter ihrem Pseudonym Siri Lindberg bekannt. Unter diesem Namen hat sie Nachtlilien veröffentlicht, welches eines meiner absoluten Lieblingsbücher ist. Eine Fortsetzung war wohl geplant, wird aber leider nicht erscheinen :( Deswegen wäre ein anderes Buch der Autorin, auch wenn es ein ganz anderes Thema hat, eine gute Alternative. Zumal das Thema aber auch top-aktuell ist.



Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück! :)

Liebe Grüße, Lisa

18 Januar 2013

Rezension: BETA

BETA

Rachel Cohn

Verlag: cbt (Februar 2013)
Seiten: 416
Preis: 17,99€ (HC)
Originaltitel: BETA
Band 1 von 4 (Annex)
Wertung: ●●●●●

Klappentext


Sie hat, was sie nicht haben soll: Gefühle ...

Elysia ist eine Beta, ein geklonter Teenager, und sie lebt als Dienerin der Menschen auf der paradiesischen Insel Demesne. Ihr einziges Ziel ist es, ihren »Eltern« zu gefallen – bis sie entdeckt, dass nichts so ist, wie es zu sein scheint. Die heile Welt auf der Insel wird von Klonen gestört, die Gefühle und eine eigene Meinung haben, sogenannten defekten Klonen. Und dann entdeckt Elysia, dass auch sie Gefühle hat. Sie verliebt sich und hat Erinnerungen an ihre First, den Menschen, von dem sie geklont wurde und der längst tot sein muss. Ist sie selbst defekt? Dies würde ihren Tod bedeuten, doch Elysia ist bereit zu kämpfen, für ihre Freiheit und für ihre Liebe zu dem geheimnisvollen Tahir ...


12 Januar 2013

Wander - Hörbuch

Hallo liebe Leser!

Heute habe ich ein Angebot für euch! Ich habe auf meinem Blog ja schon einige Wanderbücher angeboten (eines ist auch immer noch unterwegs) und sie kamen so gut an, dass ich es natürlich gerne wieder machen möchte. Dann kam mir aber die Idee, dass ich ja auch Hörbücher auf den Weg schicken könnte, von denen ich selbst ein großer Fan bin. 

Ich habe also 2 Hörbücher im Angebot, die ich auf die Reise schicken könnte. Blutbraut und Ewiglich die Sehnsucht. Jetzt möchte ich natürlich von euch wissen, ob ihr Interesse daran habt. Jeder, der einen Blog hat, in Deutschland wohnt und bereit wäre, ein paar Worte zum Hörbuch zu schreiben, ist eingeladen, mitzumachen. Hinterlasst doch einfach einen Kommentar unter diesem Post und wenn sich für jedes Hörbuch min. 5 Interessen finden, dann gehen sie auf die Reise.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mitmacht. Die Hörbücher sind  klasse! Blutbraut und Ewiglich die Sehnsucht sind tolle Bücher und die Vertonung ist bei beiden wirklich gut gelungen!


Liebe Grüße, Lisa

11 Januar 2013

Die Januar-Neuerscheinungen trudeln ein.

Hallo liebe Leser!

In einem Post hatte ich euch ja die Januar-Neuerscheinungen vorgstellt, die mich besonders interessieren.

The Essence und Die Ankunft sind bereits bei mir eingetrudelt, wie ich euch in meinem letzten Neuzugängepost gezeigt hatte.

Nun sind noch 2 weitere Bücher dazugekommen.

 
Timekeeper ist der Folgeband von Timeless. Ich fand Timeless jetzt nicht umwerfend, aber doch so gut, dass ich wissen will, wie es weitergeht. Aber ganz ehrlich? Den Typen auf dem Cover finde ich furchtbar... der sieht so... bäh aus :D

Mal abwarten, was die Story bringt :)!







Auf Prophecy bin ich durch Tanja aufmerksam geworden. Es ist recht dünn, dafür war der Preis ganz schön happig. Ohne Gutschein hätte ich es mir wohl nicht gekauft, also Danke Papa :*

"Kira’s the only female in the king’s army, and the prince’s bodyguard. She’s a demon slayer and an outcast, hated by nearly everyone in her home city of Hansong. And, she’s their only hope...

Murdered kings and discovered traitors point to a demon invasion, sending Kira on the run with the young prince. He may be the savior predicted in the Dragon King Prophecy, but the missing treasure of myth may be the true key. With only the guidance of the cryptic prophecy, Kira must battle demon soldiers, evil shaman, and the Demon Lord himself to find what was once lost and raise a prince into a king."


Jetzt fehlen noch Boundless, Prodigy und Everbound (das ich bei der Aufzählung total vergessen hatte) die alle schon vorbestellt sind :) !

Ich liebe neue Bücher. Welche Januar Neuerscheinungen sind bei euch schon eingezogen?

Liebe Grüße, Lisa

10 Januar 2013

Rezension: The Immortal Rules

The Immortal Rules

Julie Kagawa

Verlag: Harlequin Teen (April 2012)
Seiten: 485
Preis: ca. 15,99€ (HC)
Deutscher Titel: Unsterblich
Band 1 von ? (Blood of Eden)
Wertung: ❤❤❤❤❤

Klappentext


Allison Sekemoto survives in the Fringe, the outermost circle of a vampire city. By day, she and her crew scavenge for food. By night, any one of them could be eaten. Some days, all that drives Allie is her hatred of "them." The vampires who keep humans as blood cattle. Until the night Allie herself is attacked--and given the ultimate choice. Die...or become one of the monsters.

Faced with her own mortality, Allie becomes what she despises most. To survive, she must learn the rules of being immortal, including the most important: go long enough without human blood, and you will go mad.

Then Allie is forced to flee into the unknown, outside her city walls. There she joins a ragged band of humans who are seeking a legend--a possible cure to the disease that killed off most of humankind and created the rabids, the mindless creatures who threaten humans and vampires alike.

But it isn't easy to pass for human. Especially not around Zeke, who might see past the monster inside her. And Allie soon must decide what--and who--is worth dying for.


09 Januar 2013

Die Gewinner der Challenge!

Hallöchen 

Wie versprochen erfolgt nun die Bekanntgabe der Gewinner der Let's read it in English...once more! - Challenge. Ich habe alle Teilnehmer nach Kategorien in je einen Lostopf gesteckt, mit Nummer versehen, und dann per Random.org gezogen.


Let's read it in English... once more! Die Auswertung.

Am 1.01.2013 ist sie zu Ende gegangen, meine zweite Englisch-Challenge. Zeit für die Auswertung!

Wie ihr ja vielleicht noch wisst, gab es zwei Versionen der Challenge. In der ersten sollten in einem halben Jahr 10 Bücher gelesen werde, egal welche und in der zweiten Version sollten 8 aus 17 Büchern, die einer bestimmten Vorgabe entsprechen, gelesen werden. 

Ich habe mich an Variante 2 Versucht... und wäre fast gescheitert :D

Rezension: Nashira

Nashira

Licia Troisi

Verlag: Heyne fliegt (Dezember 2012)
Seiten: 512
Preis: 12,99€ (TB)
Band 1 von (bisher) 2
Originaltitel: I Regni di Nashira
Wertung: ❤❤❤❤



Klappentext

Im Königreich Nashira wird der Sauerstoff zu einem knapp bemessenen Gut. Einzig eine Priesterkaste kann durch eine uralte Magie bewirken, dass die Luft zum Atmen nicht gänzlich versiegt. Die junge Talitha ist dazu auserwählt, in einem einsamen Kloster eine dieser Priesterinnen zu werden. Doch sie erträgt die feindselige Atmosphäre dort nicht und flieht schließlich in Begleitung ihres treuen Dieners Saiph. Was sie nicht weiß: Saiph liebt sie schon seit Langem heimlich. Ihre gemeinsame Suche nach einer sagenumwobenen Stadt in der Wüste bringt sie einander näher – und stellt die beiden gleichzeitig vor die größte Herausforderung ihres Lebens, denn namenlose Gefahren lauern dort draußen und drohen ganz Nashira zu vernichten …

08 Januar 2013

Das erste Regalfutter im Januar

Regalfutter

Hallo liebe Leser!

Der Januar ist gerade mal 8 Tage alt, doch ich kann schon wieder ein paar Neuzugänge verzeichnen. Ein paar sind noch von Ende Dezember, aber ich zähle sie jetzt mal hierzu ;).

Unter dem Video findet ihr auch noch 2 Neuzugänge, die ich erst bekommen habe, nachdem das Video fertig war.

Viel Spaß mit dem Video :) !


Nicht im Video:

 

In dieser ganz besonderen Nacht

Habe ich von Fictionfantasy bekommen. Dort werden im Forum regelmäßig REs angeboten, für die man sich mit einer Textprobe bewerten kann. Bei meinem ersten Versuch hatte ich gleich Glück :) 


"Nach dem Tod ihrer Mutter muss Amber, die in einer deutschen Kleinstadt gelebt hat, nach San Francisco ziehen – zu ihrem Vater, den sie kaum kennt. Sie fühlt sich einsam und verlassen. Eines Abends begegnet sie dort in einem leer stehenden Haus Nathaniel, einem seltsam gekleideten Jungen. Er scheint der Einzige zu sein, der sie versteht. Aber er bleibt merkwürdig auf Distanz. Als Amber den Grund dafür erfährt, zieht es ihr den Boden unter den Füßen weg: Nathaniel stammt aus einer anderen Zeit und die beiden können niemals zusammenkommen. Doch in einer ganz besonderen Nacht versuchen die beiden das Unmögliche …"




Die Ankunft

Der letzte Teil der Cassia & Ky Triloge ist heute erschienen, wie ich über Facebook erfahren habe. Als ich vorhin einkaufen war, habe ich einen Abstecher in die Buchhandlung gemacht und siehe da, sie hatten es schon! Ich habe Die Flucht (Band 2) immer noch nicht gelesen, aber dafür kann ich die Trilogie jetzt in einem Rutsch beenden. Bisher habe ich ja nicht nur Gutes über Band 2 und 3 gehört.. Na mal sehen :D  


Habt ihr schon einige meiner Nezugänge gelesen? Würde mich über Meinungen freuen :)

Liebe Grüße, Lisa :)

English-Challenge - Die Vorgaben

Hallo liebe Leser und Challengeteilnehmer! 

Hier ist endlich die Liste der Vorgaben für meine Challenge. Ich kam leider nicht früher dazu, aber ich habe euch ja bereits gesagt, dass es diesselben sind wie das letzte mal, plus drei neue. Ich gebe euch erst einmal die Liste mit den Vorgaben, eine Liste mit Buchvorschlägen folgt noch. 

DAS BUCH SOLL:

01. … von Engeln handeln.
02. … von Vampiren handeln.
03. … von Meerjungfrauen / Sirenen handeln
04. … von Zombies handeln.
05. … vom Genre Urban Fantasy sein.
06. … ein Krimi / Thriller sein.
07. … vom Genre Historie sein.
08. … vom Genre High Fantasy sein.
09. … eine Dystopie sein.
10. … ein 10 Contemporary / Realistic Fiction Buch sein.
11. … vom Zeitreisen handeln.
12. … ein Einzelband sein.
13. … der erste Teil einer Reihe sein.
14. … der zweite Teil einer Reihe sein.
15. … der dritte Teil einer Reihe sein.
16. ... von Elfen / Feen handeln. 
17. ... vom Genre Romantasy sein. 
18. ... vom Genre Chick-Lit sein. 
19. ... vom Genre Romatic Suspense / Romantic Thrill sein.
20. ... aus der Sicht von zwei (oder mehr) Personen erzählt sein.

Ziel der zweiten Variante ist es, 10 der 20 Vorgaben zu erfüllen. An alle, die sich dafür entschieden haben: Viel Erfolg :) 

Jetzt mache ich mich erst mal an die Auslosung der alten Challenge :)

Liebe Grüße, Lisa

04 Januar 2013

Rezension: Survive / Wenn der Schnee mein Herz berührt

Survive

Alex Morel

Verlag: Egmont INK (Januar 2013)
Seiten: 256
Preis: 14,99€ (HC)
Originaltitel: Survive
Einzelband
Wertung: ♥♥♥♥

Klappentext

Wie durch ein Wunder überlebt Jane einen Flugzeugabsturz mitten in den Rocky Mountains. Ironie des Schicksals – genau für diesen Tag hatte sie ihren Selbstmord geplant. Außer Jane hat es nur noch ein einziger Passagier geschafft: Paul. Gemeinsam schlagen sich die beiden Teenager durch die eisige Wildnis, und dabei erkennt Jane zum ersten Mal seit Langem: Sie will leben. Das ist vor allem Paul zu verdanken, der ihr Bestes zum Vorschein bringt. Nie zuvor hat Jane so etwas für jemanden empfunden, und für diese unverhoffte Liebe wächst sie über sich selbst hinaus …