17 August 2013

3x dystopisches Buch-Geplapper


Heute gibt es mal wieder ein Buch-Geplapper. Mit dabei sind REBOOT, THE WARD und GODSPEED - DIE SUCHE.



REBOOT

"Five years ago, Wren Connolly was shot three times in the chest. After 178 minutes she came back as a Reboot: stronger, faster, able to heal, and less emotional. The longer Reboots are dead, the less human they are when they return. Wren 178 is the deadliest Reboot in the Republic of Texas. Now seventeen years old, she serves as a soldier for HARC (Human Advancement and Repopulation Corporation).

Wren’s favorite part of the job is training new Reboots, but her latest newbie is the worst she’s ever seen. As a 22, Callum Reyes is practically human. His reflexes are too slow, he’s always asking questions, and his ever-present smile is freaking her out. Yet there’s something about him she can’t ignore. When Callum refuses to follow an order, Wren is given one last chance to get him in line—or she’ll have to eliminate him. Wren has never disobeyed before and knows if she does, she’ll be eliminated, too. But she has also never felt as alive as she does around Callum. The perfekt soldier is done taking orders."


REBOOT ist eines dieser Bücher, bei denen ich aufgrund des Klappentextes etwas anderes erwartet hatte als das, was ich letzenendes bekommen habe. Mehr Liebesgeschichte als dystopische Action.
Laut Beschreibung ist Wren ein ziemlich emotionsloser, fast unmenschlicher Charakter, was mit ihrer langen Todeszeit zusammenhängt. Ungefähr 30 Seiten lang habe ich ihr das auch abgenommen, aber dann kamen Dinge zum Vorschein, die mit diesem Konzept einfach nicht zusammengepasst haben. Im Vergleich zu Callum merkt man aber doch einen großen Unterschied, wesegen man diese Aussage doch nicht ganz über Bord werfen konnte. Man merkt, wie sehr Wren sich in Anwesenheit von Callum verändert, was nicht nur daran liegt, dass sie sich zu ihm hingezogen fühlt. Auch seine Art und sein Charakter und sein Verhalten gegenüber den Autoritäten regen sie zum Nachdenken an. Es dauert nicht lange, da sind die beiden in großer Gefahr. Ich habe das Buch gerne gelesen, weil ich Wren trotz ihrer Art sehr mochte und auch Callum fand ich von Beginn an echt sympathisch. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein, aber gerade das macht die gute Mischung aus. Es war sehr spannend, manchmal auch sehr erschreckend, aber alles in allem sehr gut, um ein paar Stunden in die Welt der Reboots abzutauchen. Manch einem könnte der Romantik-Part in der Geschichte aber vielleicht zu viel werden, denn dadurch wird der dystopische Part etwas in den Hintergrund verdrängt. Der Schluss lässt aber darauf hoffen, dass es in den Folgebänden etwas mehr Action geben wird. Ich hatte jedenfalls meinen Spaß :) - QUELLE VON COVER UND KLAPPENTEXT -


Eigentlich sind es eher 3,5 Pancakes als runde 4, aber halbe Bewertungen gibt es ja nicht mehr ;) !


THE WARD


"Sixteen-year-old Ren is a daredevil mobile racer who will risk everything to survive in the Ward, what remains of a water-logged Manhattan. To save her sister, who is suffering from a deadly illness thought to be caused by years of pollution, Ren accepts a secret mission from the government: to search for a freshwater source in the Ward, with the hope of it leading to a cure.

However, she never expects that her search will lead to dangerous encounters with a passionate young scientist; a web of deceit and lies; and an earth-shattering mystery that’s lurking deep beneath the water’s rippling surface."




Das war ein Volltreffer. THE WARD darf sich momentan zu meinen liebsten Büchern dieses Jahres zählen. Hier hat einfach alles gestimmt. Eine starke Protagonistin, ein atmosphärisches Setting, die absolut spannende Handlung, die das Buch zu einem Page-Turner macht und ... einfach alles. Anfangs war ich etwas verwirrt, denn die ersten 50 Seiten beschäftigen sich fast nur mit einem Mobile-Rennen. Mobiles sind Rennmaschinen, die zu Wasser, zu Land und teilweise auch in der Luft "fahren" können. Ren nimmt an diesen Rennen teil und ist wirklich gut. Man bekommt dadurch auch ein gutes Gefühl, wie es in der Stadt, in der sie lebt, so aussieht. Ren ist arm und versucht alles, um das Leben ihrer Wahl-Schwester zu retten. In der Stadt hat nämlich eine tödliche Krankheit um sich gegriffen, die immer im Vordergrund der Geschichte steht, vielmehr noch ein Gegenmittel dafür. Das Buch ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite, ich habe es fast in einem Rutsch verschlungen. Es kommt nie Langeweile auf, was vielleicht auch daran liegt, dass es quasi "in Echtzeit" spielt. Im kompletten Buch vergehen gerade einmal 24 Stunden, in denen so unglaublich viel passiert. Das Buch hat einen sehr traurigen Charakter, wenn es um Rens Schwester geht, aber Ren schafft es auch immer wieder, sich selbst und den Leser wieder aufzubauen. Sie hat einen relativ schwarzen Humor, ist stark, aber manchmal auch einfach nur ein Mädchen, das in den Arm genommen werden will. Man durchlebt mit ihr eine Bandbreite von Gefühlen und das fand ich toll. Es gibt auch sowas wie eine Liebesgeschichte, aber die spielt in diesem Band erst mal eine eher untergeordnete Rolle. Dennoch war es einfach perfekt :) ! Es war ein ständiges Hin und Her, mit Erfolgen, Rückschlägen und einfach der richtigen Portion von allem. - QUELLE VON COVER UND KLAPPENTEXT -



GODSPEED - DIE SUCHE  

"Die Zukunft für Amy und Junior liegt in weiter Ferne. Während ihre Gefühle füreinander stärker werden, wird die Lage auf dem Raumschiff, der "Godspeed", immer bedrohlicher. Ohne die kontrollierende Droge Phydus, das heißt ihrem freien Willen unterworfen, sind die Menschen an Bord überfordert. Die Stimmung droht zu kippen. Auch die Technik entpuppt sich als trügerisch: Wird nur eine Gruppe Auserwählter das Ziel, die Zentauri-Erde, erreichen? Der Druck auf Amy und Junior wächst: Wer ist Freund, wer Feind? Und wohin führt sie ihre Liebe?"






 
Ich fand ja Band 1 GODSPEED - DIE REISE BEGINNT  schon sehr gut, und ich kann gar nicht verstehen, wieso ich so lange gewartet habe, Band 2 zu lesen. Ich fand ihn noch mal einen Ticken besser. Auch wenn Amy und ich nie beste Freunde werden, so hat mir ihr Charakter dieses mal doch besser gefallen, als beim letzten Mal. Auch bei Junior erging es mir so. Die Liebesgeschichte der beiden spielt meiner Meinung nach keine so große Rolle, wie es im Klappentext angedeutet wird (ich meine, die meiste Zeit über sehen die beiden sich nicht einmal), aber auch sie ist ernster, ehrlicher und komplizierter als im ersten Band, was mir sehr gut gefallen hat und was ich nachvollziehbarer fand. Die Enthüllungen um die Godspeed waren nicht nur für Amy und Junior ein Schlag ins Gesicht, sondern auch für mich. Ich hätte niemals mit dem gerechnet, was ich da vorgesetzt bekommen habe. Der Weg zu des Rätsels Lösung war kein einfacher, aber umso interessanter für mich. Ich habe förmlich an den Seiten geklebt und bin aus der Begeisterung über die vielen Details und Verstrickungen gar nicht mehr herausgekommen. Es war, um es mal mit meinem Lieblingswort zu sagen, der WAHNSINN :) ! - QUELLE VON COVER UND KLAPPENTEXT -



Kommentare:

  1. Godspeed steht schon ewig auf meiner WL. Aber leider ist das Geld immer zu knapp, bzw. es wird dann doch für ein anderes Buch ausgegeben, welches gerade aktueller ist :D Die anderen beiden Bücher hören sich aber auch sehr interessant an.

    Liebe Grüße
    Yoshi :)

    AntwortenLöschen
  2. "Reboot" habe ich bei dir bei Goodreads gesehen (zumindest bilde ich mir das jetzt ein, kann aber auch sein, dass ich das Buch von irgendwo anders her kenne) & seitdem steht es auf meiner Wunschliste.
    "The Ward" klingt ja echt unheimlich gut. Ich habe von dem Buch bisher noch nichts gehört, aber es wandert jetzt auch gleich auf meine Wunschliste.
    "Godspeed - Die Suche" habe ich mir in der Bibliothek ausgeliehen & ich glaube, da es dir so gut gefallen hat, werde ich es gleich als nächstes lesen, nachdem ich "Unravel me" beendet habe (was allerdings noch ein oder zwei Tage dauern kann, da ich es erst heute begonnen habe ;D)

    Liebe Grüße
    Maura

    AntwortenLöschen
  3. Also die Goodspeed Reihe hab ich irgendwie abgeschrieben xD Ich fand Band 1 lala und Band 2 lala und Band 3 muss ich mir nicht antun xD

    Deine Meinung zu The Ward freut mich allerdings sehr! Ich wollte das damals unbedingt haben, hab mich dann aber am Riemen gerissen und mir gesagt: warte eine Meinung ab, also danke ;) Ist so gut wie gekauft ^^

    Reboot...gnaaa xD

    AntwortenLöschen
  4. Godspeed steht auf der WL, The Ward dank dir jetzt auch, aber Reboot sagt mir grad mal gar nichts und spricht mich jetzt auch nicht sonderlich an.

    AntwortenLöschen
  5. Hi Lisa

    Ich habe letzte Nacht "Godspeed - Die Ankunft" beendet und muss sagen, dass sich Beth Revis von Band zu Band steigert. Nun bin ich schon fast ein bisschen wehmütig, dass dies mein letzter Auslugt auf die Godspeed war ...

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  6. Ah, ich interessiere mich für alle drei Dystopien schon seit längerem und jetzt kommst du :D
    Auf meiner Wunschliste haben sie jetzt auf jeden Fall mehr Priorität ^.^
    glg Rin

    AntwortenLöschen
  7. Godspeed hatte mir auch gut gefallen :) warte sehnsüchtig auf "Die Ankunft" *.*
    Reboot hört sich eig nicht schlecht an, aber ich denke mir ists zu viel Liebesgedöns :P
    The Ward rutscht in meine WuLi, du weißt schon, dass mind 30 % meiner engl. Wunschbücher dir zu verdanken sind? -.- :D

    AntwortenLöschen

Hallöchen :)

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Ich freue mich immer über Feedback! Meine Antwort zu deinem Kommentar findest du, wenn ich sie geschrieben habe, immer direkt unter deinem :)

Liebe Grüße :)