07 Juli 2013

(Die etwas andere) Blog-Statistik Juni 2013

Hallöchen :)

Endlich gibt es mal wieder einen Post von mir. Ich habe ja schon an Erzugserscheinungen gelitten. Ich habe Ende letzter Woche meinen Abschlussvortrag gehalten und damit endlich wieder Zeit und die Nerven dafür, mich auch mal mit etwas Anderem zu beschäftigen als der Uni. Gelesen habe ich natürlich trotzdem, aber wirklich nur zur Entspannung und ohne Blog-Druck dahinter. Daher gibt es eine ziemlich gefüllte Statistik für diesen Monat. 


 

Angefangen hat mein Monat mit einem englischen eBook. Prep School Confidential ist kein Fantasy-Roman, sondern ein Contemporary-Academy-Jugendkrimi, der meiner Meinung nach richtig gut gelungen ist. Tolle Charaktere, eine spannende Handlung und jede Menge Humor haben bei mir für einige tolle Lesestunden gesorgt. Eine Mini-Rezi ist in Arbeit.
4

Ab diesem Buch kann man meinen Monat eigentlich in 2 Abschnitte gliedern. Es ging erst mal ganz typisch für mich mit Fantasy-Büchern weiter. 


Defiance war leider nicht wirklich meins. Ich konnte einfach nichts mit dem Weltentwurf anfangen. Vieles hat meiner Meinung nach nicht zusammengepasst und es war einfach ein Touch "Außergewöhnliches" zu viel. Die Charaktere und die Liebesgeschichte waren klasse, aber den zweiten Teil werde ich wohl nicht lesen, dazu hat es mich einfach nicht genug mitgerissen. Auch hier wird es noch eine Mini-Rezi geben.
3 BILD-QUELLE




Im Anschluss daran habe ich mich endlich mal an die Skulduggery Reihe gewagt, von der ja sehr viele Leute schwärmen. Und ich kann jetzt auch endlich verstehen, warum!


Die Bücher sind witzig, actionreich und voller Abwechslung. Ich habe die beiden ersten Bände gleich hintereinander verschlungen und die nächsten 3 warten schon im Regal auf mich. Zu diesen Büchern wird es wohl keine Rezi geben, aber eine Leseempfehlung spreche ich aus :)
4 für beide :) 

Dann kommen wir zu einem Buch, was ich abgebrochen habe. Zeitenlos von Shelena Shorts, welches ich im Rahmen einer Notizbuchrunde bekommen habe. 



Die Kommentare waren leider auch das einzig Gute an dem Buch, der Rest ist einfach nur Mist. Ich habe circa 2/3 ausgehalten, dann hatte ich einfach genug und für so ein schlechtes Buch ist mir meine Zeit einfach zu schade. Ich war ja schon nach der ersten 86 Seiten verzweifelt, dazu mehr HIER. Das Buch ist mittlerweile unterwegs zu der Nächsten Teilnehmerin, hoffentlich kann sie mehr damit anfangen ;)
-100 :D


Tja und dann... dann habe ich zwei Bücher gelesen, die den Rest des Monats auf den Kopf gestellt haben. Die Rede ist von diesen zwei Hübschen hier:



Kirschroter Sommer hatte ich mir anlässlich meines Bloggeburtstages gekauft. Eigentlich halte ich ja nichts von "gehypten" Büchern und Contemporary war ja noch nie so mein Fall, aber irgendwie konnte ich an diesem Tag nicht anders und habe mit das Buch gekauft. Und damit fing es an... Ich habe das Buch regelrecht verschlungen und ich liebe liebe liebe es. Es kam einfach genau zur richtigen Zeit. Sommer, Sonne, Frühlingsgefühle... da hat diese Geschichte einfach meine gute Laune perfekt getroffen. Ich hatte Band 1 noch nicht mal ganz durch, da habe ich mir schon Türkisgrüner Winter gekauft, damit ich gleich weiterlesen konnte. Und auch Band 2 hat mir unglaublich gut gefallen. Ich habe mich in diese beiden Bücher verliebt und werde sie nieeeeeeeeeeeeee mehr hergeben.

Das negative an der Sache ist allerdings, dass ich jetzt ein neues Genre für mich entdeckt habe. Young Adult Contemporary (Romance). Also Bücher, die in unserer Zeit und unserer Welt spielen, mit Teenagern oder jungen Erwachsenen,mit gaaanz viel Liebesschnulz :D Na gut, ich stehe nicht auf Schnulz, aber ich mag Humor und Paarungen von Jungen und Mädchen, die sich erst nicht ausstehen können und sich auf den Keks gehen :D Also so wie in Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter.

Leider hatte ich kein einziges Buch im Regal, dass diesem Genre entspricht... Da hat man schon über 300 Bücher zu Hause, aber ausgerechnet das Genre nicht, das einem gerade seit Neuestem gefällt. Ich habe mich also auf die Suche nach ähnlichen Büchern gemacht und bin dabei auf die Bücher von Simone Elkeles aufmerksam gemacht worden.



So habe ich also Leaving Paradise, Back to Paradise und Nur ein kleiner Sommerflirt gelesen, die mir, leider, nicht so gut gefallen haben. Ich werde die zweite Reihe nicht weiter verfolgen und auch die anderen Bücher der Autorin nicht mehr lesen, da mir einfach das gewisse Etwas fehlt und der Schreibstil auch nicht so meins ist. 3 für alle.

Beautiful Disaster wurde mir ebenfalls empfohlen und nachdem ich mich davon überzeugt hatte, dass es darin nicht nur um DAS EINE geht (wie ich immer gedacht habe), habe ich es mir kurzerhand gekauft und darüber bin ich wirklich froh. Es ist eine echt gelungene Geschichte, auch wenn sie mich manchmal in den Wahnsinn getrieben hat und mir das Ende leider nicht ganz so gut gefallen hat. Aber gut, das ganze Buch war extrem, da darf das Ende es auch sein ;) 4

Und nun ist es so, dass ich mir ziemlich viele Contemporary Bücher gekauft habe, die ich im Moment leidenschaftlich verschlinge. Dazu wird es noch mal einen eigenen Post geben :)

Insgesamt habe ich also 10 2/3 Bücher gelesen. Gar nicht mal so schlecht :) Meine absoluten TOPS sind Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter. Der absolute FLOP war Zeitenlos.

Die Rezensionen zu den Büchern folgen noch :) !

Jetzt habe ich aber mal eine Frage an euch: Hattet ihr es auch schon mal, dass ein Buch es geschafft hat, euch auf ein für euch völlig neues Genre zu bringen? Das würde mich wirklich interessieren :)


Liebe Grüße, Lisa

Kommentare:

  1. Hallo Lisa,

    um die Skulduggery-Reihe schleiche ich auch schon ne Weile herum...Meinst du, dass es etwas für mich wäre?

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bestimmt :) Auch wenn die Protagonistin ein junges Mädchen ist, so sind doch der Humor und die Action definitiv auch was für "Jungs" ;)

      Ich habe den ersten Teil auf Deutsch hier, den brauche ich allerdings nicht mehr. Wenn du willst, dann schicke ich ihn euch gerne :)

      Löschen
  2. Hallo Lisa,

    einen richtig guten und erfolgreichen Lesemonat hast du ja gehabt. Die Skulduggery Reihe muss ich auch mal weiter lesen. Auf deine Frage: Ich hatte mir mal ein Buch von Sebastian Fitzek gelesen obwohl ich vorher nie Thriller gelesen habe. Bis jetzt verschling ich nur die Bücher von ihm aber einige neue Thriller habe ich schon hier liegen.

    Lg Lu

    AntwortenLöschen
  3. Hi Lisa,

    also mich hat vor gut über einem halben Jahr "Die Bestimmung" von Veronica Roth für Dystopien begeistert. Vor diesem Buch hatte ich nichts dafür übrig und seitdem liebe ich sie :D

    Du hast wirklich einen beeindruckenden Lesemonat gehabt. "Kirschroter Sommer" und "Türkisgrüner Winter" liegen noch auf meinem SuB, aber irgendwie komme ich nie dazu, die Bücher zu lesen.

    Liebe Grüße
    Sibel

    AntwortenLöschen
  4. Hoi Lisa

    Ach bin ich froh, dass dir "Beautiful Disaster" gefallen hat :-) naja, das Ende .... Damit bin ich auch nicht wirklich warm geworden. In meiner Rezension habe ich es als etwas dick ausgetragen - Amerika halt - benannt ;-)
    Übrigens war "Kirschroter Sommer" mein Highlight im Februar und "Beautiful Disaster" das im April :-)

    LG Favola

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Lisa :)

    "Die Gilde der Schwarzen Magier" hat mich dem Fantasy-Genré um einiges näher gebracht. Zwar lese ich darin nicht so viel, schleiche aber trotzdem in dieser Abteilung immer wieder rum. :)

    Mhmm,den ersten band von Skulduggery-Reihe habe ich vor ein paar Jahren gelesen und konnte mich iwie nicht so umhaun. Jedenfalls wollte ich die Reihe nicht weiter verfolgen. In letzter Zeit schwärmen viele aber öfters von der Reihe - vllt ist mal ein Reread erforderlich?

    Ohh, Kirschroter Sommer + Winter liegen noch auf meinem SUB. Schade, das ich gerade eine andere Reihe durchwälze. Zum Glück sind bald Semesterferien .... :D

    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  6. Hey :)
    bei mir ist das fast genauso, ich hab auch nie wirklich Contemporary gelesen, dann bin ich durch John Green dadrauf gekommen und mittlerweile gefällt es mir ganz gut. Einfach mal etwas zwischendurch lesen, was vielleicht nicht so schwer ist. Aber im Sommer habe ich meist eh mehr Lust auf Contemporary oder Roadtrips :)
    Davor, denke so Anfang 2012, bin ich durch "Across the Universe" zum ersten Mail so richtig auf die Dystopien aufmerksam geworden, und hab dann generell auch mehr Jugendbücher gelesen :)

    lg
    Ric

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen :)

    Kirschroter Sommer ♥ habe ich noch als gebundene Version aus dem Schandtaten Verlag mit persönlicher Signatur und habe "damals" zwar von dem Buch gehört, wollte es doch nie so recht haben. Und dann ... ging meine Welt fast unter, weil das warten auf Türkiesgrüner Winter sooooo unendlich lang war. xD Die Bücher sind einfach der Hammer.

    Ich verstehe aber auch dein Problem, denn auch ich lese eigentlich wenig Young Adult Contemporary, fast gar nicht und doch habe ich Phasen in denen ich so etwas haben WILL. Aber bei mir geht es dann eher um reale Geschichten egal welchen Genres der jetzigen Zeit. Da geht zB auch Romantic-Trill (Navy Seals ♥ *__*). Meine Real-Life-Phase. *gg*

    Recht aktuell habe ich also auf meiner Suche nach einem Hammer-Schmöker "Warte auf mich" entdeckt ... das ist jetzt kein YA, aber immerhin knallharte, lebensechte Romantic mit einem guten Spritzer "OH MEIN GOTT!". Wahnsinns Buch. ♥

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann jetzt nicht sagen das es einen Roman gibt der mich komplett auf ein neues Genre gebracht hätte, aber ich stolpere immer mal wieder über "genrefremde" Sachen die mich dann überraschend total fesseln.

    So zum Beispiel Liza Cody's Anna Lee Romane die ich, der ich eigentlich mit Ausnahme der ja quasi schon vorgeschriebenen Liebe zum Sherlock Holmes, mit dem Englischen Detektiv Roman eigentlich weniger anfangen kann, schlicht verschlungen habe.

    Und nach all dem ungeteilten Lob das die Bücher so einheimsen muss ich mir wohl doch mal Kirschroter Sommer / Türkisgrüner Winter gönnen, da ich ja durchaus derzeit (mal wieder) auf dem Schnulzentrip bin - allerdings da weitgehend auf Harlequin's Donna Alward abonniert.

    AntwortenLöschen
  9. Ich muss zugeben, dass ich schon immer ziemlich Querbeet gelesen habe. Krimi, Fantasy, Romantik, Jugendbücher, Psychothriller... Wenn es nicht gerade historisch oder all zu schnulzig wird, dann bin ich für (fast) alles zu haben. Deshalb ist es mir bisher auch noch nicht passiert, dass mich ein Buch auf ein neues Genre gebracht hat. Was ich aber durchaus mal habe (z.B. nach "Amy & Roger´s Epic Detour, kann ich dir sehr empfehlen!) ist, dass ich nach einem Buch das dringende Bedürfnis habe, kein anderes Genre mehr zu lesen :) Wobei das eigentlich recht selten passiert.

    Ich bin SO froh, wenn meine letzte Klausur vor der Sommerpause geschafft ist und ich mal ein, zwei Wochen lesen kann. Dann wartet nämlich auch noch "Kirschroter Sommer" auf meinem SuB :D
    "Beautiful Disaster" fand ich auch toll, habe aber wie du einen Stern für u.A. das Ende abgezogen. Das war mir too much.

    Genieß auf alle Fälle die freie (Lese-)Zeit und herzlichen Glückwunsch zum überstandenen Abschlussvortrag! Geht es bei dir dann gleich mit dem Master weiter?

    Liebe Grüße, Kermit

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    ich glaube bei mir geht das eher bei Thrillern und Krimis so, die lese ich ab und zu mal und dann sind die immer so spannend, dass ich am liebsten noch mehr lesen würde (hab aber natürlich keine zuhause, sondern auch nur Fantasy :D)

    Aber ein bisschen Abwechslung im Leseverhalten finde ich gar nicht verkehrt. :)

    VG

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe jetzt die Perfect Chemistry-Trilogy und die Leaving Paradise-Series von Simone Elkeles gelesen und freu mich schon auf die "How to ruin a..."-Bücher von ihr :)

    Kirschroter Sommer & Türkisgrüner Winter habe ich auch nur so verschlungen! Was komisch ist, denn Bücher von deutschen Autoren haben es bei mir sehr schwer^^

    Beautiful Distaster steht bei mir noch ungelesen im Regal. Ich quäl mich jetzt erst durch ein paar Klassiker...

    AntwortenLöschen
  12. Ooooh Kirschroter Somme hatte ich auch eeewig auf dem Kindle. Und letzte Woche Montag hab ich es angefangen zu lesen und konne NICHT MEHR AUFHÖREN! Nachmittags um 14Uhr wars durch und natürlich musste dann gleich Türkisgrüner Winter hinterher gekauft werden (hoch lebe das Wlan auf dem Kindle :D ) und abends war auch der Teil geschafft :D Beide Bücher an einem Tag und ich fand sie so so so wunderbar, ich bin also voll und ganz deiner Meinung :)

    Ganz liebe Grüße, Lauri :)

    AntwortenLöschen
  13. Hallo :)
    Vor ca. 4 Jahren hab ich die Tintenwelt-Trilogie von meiner Tante geschenkt bekommen und ab da bin ich dann so auf die Jugend-/Fantasybuch-Schiene gekommen! :) "Tintenherz", "Tintenblut" & "Tintentod" sind jetzt immer noch meine absoluten Lieblingsbücher... danach kommt die Edelstein-Trilogie! <3
    Ich mag es auch, wenn sich der Kerl und das Mädchen am Anfang gar nicht ausstehen können und sich dann im Verlauf aber doch anfangen zu mögen :)<3 So süß!^^ :DD Langsam denke ich, ich brauch mal wieder so'n Buch. ;)

    LG Leni

    P.S. Die Kommentare zu "Zeitenlos" sind echt hammer :D :]

    AntwortenLöschen
  14. Hi Lisa,

    Ich grüble auch schon seit einiger Zeit, ob ich beginnen soll die Skulduggery Bücher zu lesen. Früher dachte ich, dass diese Reihe eher etwas für Jungs wäre, aber dann habe ich auch die vielen guten Bewertungen von anderen Bloggerinnen gelesen.

    Irgendwie schade, dass du dazu keine Rezension schreiben willst, aber überzeugt hast du mich trotzdem. Tadaa: +1 auf meiner Buchwunschliste ;)
    Mal sehen, wann ich dazu komm' mir den ersten Teil zu kaufen ...

    Ganz liebe Grüße von Mari

    http://weltdesgeschriebenenwortes.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  15. Duuu hast von mir einen Award bekommen ♪

    http://its-my-inkheart.blogspot.de/2013/07/whaaat-ein-awaaard-ihr-wisst-schon.html

    Und die Frage mit dem Genre kann ich nur mit Panem beantworten, wo ich meine Liebe für Dystopien entdeckt habe ^^

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Lisa,

    zu Simone Elkeles: Nur ein kleiner Sommerflirt habe ich letztens auch gelesen und nach "Du oder das ganze Leben" war ich richtig enttäuscht.
    Ihr Schreibstil ist auf einmal komplett anders und die Geschichte konnte mich so gar nicht packen.
    Wenn du der Autorin doch noch eine Chance geben möchtest (das würde ich dir raten, die "Du oder das ganze Leben" Reihe ist nämlich wirklich super schön! :)), würde ich mir an deiner Stelle, diese Reihe von ihr mal anschauen :)

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen

Hallöchen :)

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Ich freue mich immer über Feedback! Meine Antwort zu deinem Kommentar findest du, wenn ich sie geschrieben habe, immer direkt unter deinem :)

Liebe Grüße :)