01 November 2012

Buch-Kurzgeplapper: Plötzlich Fee Frühlingsnacht

Plötzlich Fee Frühlingsnacht

Julie Kagawa

Verlag: Heyne fliegt
Seiten: 512
Preis: 16,99€ (HC)
Band 4 von 4
Originaltitel: Iron Knight
Wertung: ❤❤❤❤❤
WILL ICH HABEN



KLAPPENTEXT                                                                                                                                      

"Ash, der Winterprinz, hat für seine Liebe zu Meghan bereits alles riskiert. Seine eigene Mutter, die eisige Königin Mab, stellte sich ihm in den Weg, aus Nimmernie wurde er verstoßen, und sein einstiger bester Freund Puck wurde zu seinem Rivalen. Eigentlich müssten nun endlich bessere Zeiten anbrechen, denn die Eisernen Feen sind geschlagen und Meghan wurde zur rechtmäßigen Königin ihres Reiches gekrönt – eines Reiches, in dem Ash nur dann überleben kann, wenn er das Einzige, das ihm von Mabs Erbe noch geblieben ist, preisgibt: seine Unsterblichkeit. Und so steht für Meghan und Ash ein weiteres Mal alles auf dem Spiel, und in seiner dunkelsten Stunde muss der Winterprinz eine Entscheidung fällen, die ihm Meghan nicht abnehmen kann: ob ihre Liebe stark genug sein wird, die Schatten der Vergangenheit zu besiegen …"QUELLE

MEINE MEINUNG                                                                                                                                    

Ich gebe zu, es ist schon etwas her, seit ich das Buch gelesen habe und ich erinnere mich leider nicht  mehr an alles, was ich euch in der Rezension zum Buch mitteilen wollte. Meine Notizen sind dann auch noch verschwunden... vermutlich hat Grimalkin sie gefressen! Deswegen gibt es nur ein Kurzgeplapper.

Wer meinen Blog regelmäßig besucht weiß, dass die Plötzlich Fee Reihe einer meiner Lieblingsbuchreihen ist und dass ich die ersten drei Teile regelrecht verschlungen habe. Natürlich musste da Band 4 auch her, war das Ende des dritten Bandes doch echt gemein!
Anscheinend sahen das die Lektoren von Julie Kagawa genauso und haben ihr dann geraten, doch noch einen Band zu schreiben, um die Leser glücklich zu machen und ihnen ein "richtiges" Ende zu bieten. Dass Band 4 eigentlich nicht geplant war, habe ich erst hinterher erfahren (es steht im Anhang), muss aber sagen, dass man es doch ein klitzekleines bisschen merkt.

Frühlingsnacht ist aus der Sicht von Ash, dem etwas kühlen Winterprinzen, geschrieben. Dadurch bekommt man endlich mal einen Einblick in sein Gefühlsleben und seine Gedanken, was ich mir bei den letzten 3 Bänden schon immer gewünscht hatte. Auch Puck ist wieder dabei, nervig und plappernd wie eh und jeh und auch Grimalkin, den ich manchmal knuddeln und manchmal durchschütteln möchte, weil ich ihn einfach nicht verstehe. Es kommen auch noch einige andere Charaktere im Buch vor, einige bereits bekannt, aber auch viele neue Gesichter. Ich muss sagen, dass Meghan mir gefehlt hat. Sie ist eine total sympathische Protagonistin mit einem tollen Humor, der mir in Frühlingsnacht einfach gefehlt hat. Ash ist nicht so aufgeweckt wie sie, aber das wird durch Puck dann doch  wieder ausgeglichen.

Man erfährt endlich, was  es mit der sehr eigenartigen Freundschaft zwischen Puck und Ash auf sich hat. Die Vergangenheit der beiden ist keinesfalls durchweg schön und ich war an einigen Stellen wirklich zu Tränen gerührt (am Ende noch viel mehr)... Die "Reise" auf die sich die Freunde begeben verlangt viel von Ash, aber auch von den anderen, ab und es muss die eine oder andere folgenschwere Entscheidung getroffen werden. Die Handlung bleibt durchweg unvorhersehbar, wodurch ich auch die ganze Zeit einfach unheimlich neugierig war und das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Erfolge und Niederlagen wechseln sich im Buch ab und so war ich dann doch echt erleichtert, als das Ende der Reise dann abgezeichnet hat. Nicht, weil ich wollte dass das Buch vorbei ist, sondern weil Ash es sich einfach verdient hat, sein Ziel zu erreichen.

Ich denke, über Julie Kagawas Schreibstil und ihre scheinbar endlosen neuen Ideen muss ich nicht mehr viel sagen. Auch in Frühlingsnacht verzaubert sie ihre Leser wieder durch das so kunterbunte Nimmernie, über das man scheinbar immer mehr lernen kann, ohne jemals alles zu verstehen. Die Handlung ist abwechslungsreich und auch an Spannung fehlt es nicht. Ein ganz wichtiger Aspekt von Frühlingsnacht ist aber auch, dass es viel um Gefühle geht. Man entdeckt Ash unterschiedliche Seiten und muss sich eingestehen, dass er nicht so kalt ist, wie er immer scheint, sondern wirklich ein sehr vielschichtiger Charakter ist.


FAZIT                                                                                                                                                         

Ich habe Plötzlich Fee Frühlingsnacht verschlungen und ich habe es geliebt! Ich bin traurig, dass es nun zu Ende ist, freue mich aber auf die Kurzgeschichtensammlung, die im November 2012 erscheint.
Fans der ersten 3 Bände werden auch den 4. lieben, vor allem, wenn sie im "Team Ash" sind. ;)

Ich gebe Plötzlich Fee Frühlingsnacht 5 Pancakes :)




Kommentare:

  1. Ja,das Ende von Band 3,war wirklich fies -.-
    Band 4 fand ich auch gut ;)

    LG May

    AntwortenLöschen
  2. Du liebst sie, ich liebe sie, ALLE lieben sie :D

    AntwortenLöschen
  3. KURZgeplapper, ja, haha! :D
    Aber super, wie immer! :)

    AntwortenLöschen
  4. hach ash ♥.♥ wohl überflüssig zu sagen, dass ich diese reihe liebe und frühlingsnacht auf meiner wuli steht oder :P

    AntwortenLöschen

Hallöchen :)

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Ich freue mich immer über Feedback! Meine Antwort zu deinem Kommentar findest du, wenn ich sie geschrieben habe, immer direkt unter deinem :)

Liebe Grüße :)