16 Juni 2012

Rezension zu "Feuer & Glas"


Feuer & Glas / Der Pakt

Brigitte Riebe

Verlag: Heyne fliegt (Mai 2012)
Seiten: 384
Preis: 16,99€ (HC)
Deutsche Originalausgabe
Band 1 von 3 (Feuer&Glas)
Wertung:

Dankeschön an Heyne fliegt!



Inhaltsangabe

Venedig im Jahr 1509: Ein machtvolles Glasartefakt und die letzte Erinnerung an einen verschwundenen Vater … Eine uralte Fehde zweier verfeindeter Völker … Und ein Mädchen, das nicht ahnt, dass es den Schlüssel zur Rettung Venedigs in seinen Händen hält …

Für die sechzehnjährige Milla scheint die Zeit stehen zu bleiben, als sie an einem heißen Frühlingstag dem jungen Gondoliere Luca begegnet. Wie ein Aristokrat aus einer anderen Zeit gleitet er, gemeinsam mit einer Katze, auf einer blauen Gondel durch einen stillen Kanal. Milla ist verzaubert und kann den jungen Mann nicht vergessen. Als kurze Zeit später dieselbe geheimnisvolle Katze im kleinen Lokal ihrer Mutter und Tante auftaucht, folgt sie ihr durch die Gassen Venedigs. Sie gelangen zu einem reichen Stadthaus – und Milla sieht Luca wieder. Er ist jedoch nicht allein, und plötzlich wird Milla in den Strudel dunkler Vorkommnisse um das Ende der mächtigen Lagunenstadt gezogen. Stammt sie wirklich von den Feuerleuten ab, die seit jeher gemeinsam mit den Wasserleuten Venedig beschützen? Was empfindet Luca, einer der Wasserleute, wirklich für sie? Und hat all das mit dem Verschwinden ihres Vaters zu tun? Zwischen Liebe und Zweifel hin- und hergerissen, kann Milla niemandem vertrauen – außer einer Katze und ihrem Gespür für die Wahrheit ...




Meine Meinung

Um es gleich zu Beginn zu sagen: Feuer & Glas hat mich nach dem Lesen ein wenig zwiegespalten zurückgelassen. Einerseits finde ich die Atmosphäre, den Schauplatz und die Handlung wirklich toll, andererseits hat  mir an manchen Stellen an der Ausführung etwas gefehlt. Aber eins nach dem anderen.

Das wirklich tolle an Feuer & Glas ist, dass man schon nach nur wenigen Seiten Venedig spüren und sich seiner Atmosphäre hingeben kann. Die richtige Mischung aus Erzählperspektive, Dialog und Beschreibungen macht es möglich. So bin ich mit einem guten Gefühl an das Buch herangegangen. Die Handlung schreitet rasch voran und schon bald hat man alle wichtigen Personen des Buches kennengelernt. Ich war daraufhin ganz erpicht darauf, mehr über den geheimnisvollen Luca und den Rotschopf Marco zu erfahren. Leider, so muss ich sagen, hat dieses weitere Kennenlernen einige Lücken gehabt. Dazu später. 

Die Mischung aus Historischem und Fantasy finde ich gelungen! Auch, dass das Buch nicht nur aus einer, sondern aus der Sicht mehrerer Personen geschrieben ist. Das bietet Abwechslung und andere Blickwinkel auf die Geschichte. 

Die Idee, die hinter Feuer & Glas steckt, passt wirklich toll zu Venedig und seinen Menschen. Es ist quasi so offenbar, dass wiederum keiner darauf achtet. Es wird dauernd von den Wasser- und Feuerleuten geredet, dass mehr dahinter steckt, ahnt allerdings keiner. Auch Milla nicht. Sie zählt sich zu den Feuerleuten, weiß aber gar nicht, dass es viel mehr bedeutet, als sie denkt. Erst als sie auf Luca und Marco trifft, was übrigens fast gleichzeitig geschieht, wird ein Stein ins Rollen gebracht, der ihr Leben verändern wird. Milla merkt das Anfangs gar nicht, weil es ziemlich schleichend vorangeht. Es sagt aber auch keiner direkt, wer sie sind oder wer Milla ist, so als wäre das ja eigentlich offensichtlich. So saß ich die erste Hälfte des Buches da und hatte eigtlich gar keine Ahnung, was denn nun vor sich geht. Das Problem, was ich dabei hatte ist, dass es zwischendrin inhaltliche Sprünge gibt, so dass man manche Sachen nicht logisch nachvollziehen kann. Der rote Faden war für mich nicht wirklich ersichtlich.
Als es dann noch um ein Artefakt geht, dass den Krieg in Venedig beenden kann, war ich gänzlich verwirrt. Es wird zu keinem Zeitpunkt angemerkt, wie genau es denn zur Beendigung des Krieges beitragen kann. Am Ende wird zwar eine andere wichtige "Aufgabe" dieses Artefaktes enthüllt, allerdings scheint diese mit der anderen keine Verbindung zu haben. Oder ich war einfach nur zu blöd, um diese zu erkennen.


Nach Beenden des Buches muss ich also leider sagen: Mir haben Erklärungen und ausführlichere Schilderungen gefehlt und das nicht nur im Bezug auf die Wasser- und Feuerleute und deren Pakt und den Krieg in und um Venedig, sondern auch im Bezug auf die Charaktere.

Milla ist eine angenehme Protagonistin. Sie ist intelligent, aber auch manchmal ziemlich stur. Ich mochte sie zwar von Beginn an, eine Richtige Verbindung konnte ich zu ihr aber nicht aufbauen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sie mir zu sprunghaft war und an manchen Stellen auch ziemlich naiv. "Feuerkopf warnt mich vor blau schimmerndem Gondoliere? Da springe ich doch erst recht in die Gondel eines mir total unbekannten Mannes, der, wie schon gesagt, blau schimmert!" Das ist jetzt übertrieben gesagt, aber genau so kam es mir vor. Ein Kopfschütteln und eine beruhigenden Schluck Tee später ging es dann weiter. 

Luca war mir das gesamte Buch über ein Rätsel und ich konnte mich so partout nicht mit ihm anfreunden. In einem Moment säuselt er Milla Nettigkeiten ins Ohr, in der anderen ist er einfach nur kalt. Dieses Hin und Her hat mir so gar nicht gefallen. Man lernt nicht viel über ihn und das hat dazu beigetragen, dass ich die aufkeimende Liebe zwischen ihm und Milla nicht nachvollziehen konnte. Es haben mir zweisame Momente der beiden gefehlt, in denen sie sich menschlich näher kommen. Dei beiden spielen im Machtgefüge zwischen Feuer und Wasser eine entscheidende Rolle, deswegen hätte ich mir hier mehr Aufmerksamkeit für die beiden gewünscht. 

Ein Charakter, der mir sehr gut gefallen hat, ist Marco. Er wandelt sich von einem hörigen Handlanger zu einem eigenständigem Mann, der auch mal Dinge hinterfragt und bereit ist, für seine Meinung einzugestehen. Zu ihm konne ich die beste Verbindung aufbauen, was vor allem an den Kapitel liegt, die aus seiner Sicht erzählt werden.

Aus den Charakteren hätte man viel mehr machen können! Ich hätte sie alle gerne genauer kennengelernt, dann hätte ich auch die Liebesgeschichte besser verfolgen und "unterstützen" können. So habe ich sie lediglich als Hintergrundgeschehen beobachetet und mich mehr auf die "eigentliche" Handlung konzentriert...

...bei der ich auch ein Problem habe. Ich sage nichts gegen die Idee, die ist super! Die Handlung schreitet zügig voran und die Spannung wird konstannt gehalten. Es gibt viele wechselnde Schauplätze und überraschende Wendungen und ich konnte kaum aufhören zu lesen. ABER, um es jetzt mal überspitzt zu sagen: Es wird viel Drama um etwas gemacht, was am Ende viel zu schnell abgehandelt wird und was nochmal mehr Fragen aufwirft, als es beantwortet. Ich dachte mir: "Das war es jetzt? Und weiter?" Ich bin mit dem Ende nicht komplett zufrieden. Auch hier fehlen mir einfach Erkärungen und der rote Faden, was wirklich schade ist, weil es so viel Potenzial hat. 

Ich hoffe, ihr merkt, wie hin und hergerissen ich von dem Buch bin. Ich finde die Idee super, aber leider gefällt mir die Umsetzung nicht so gut. Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen, hatte am Ende aber nicht das Gefühl, dass das Buch mich "erfüllt" zurückgelassen hat. Dazu fehlt noch etwas.
 

Fazit

Feuer & Glas beinhaltet eine tolle Idee, die meiner Meinung nach leider nicht in ihrem vollen Potenzial ausgenutzt wurde. Die Handlung ist spannend und abwechslungsreich, verliert an manchen Stellen allerdings den roten Faden. Die Charaktere waren mir persönlich zu oberflächlich beschrieben und in ihrem Verhalten sehr sprunghaft, weshalb mich die Liebesgeschichte auch nicht überzeugen konnte. Ich hatte trotzdem viel Spaß beim Lesen und kann das Buch deshalb auch weiterempfehlen. Vielleicht bin ich einfach zu pingelich x)

Feuer & Glas bekommt 3 Pancakes von mir!



Feuer & Glas

  • Band 1
Der Pakt
  • Band 2
Die Verschwörung







  • Band 3
??

Kommentare:

  1. Die zweite mitteelmäßige Rezi heute :/ Klingt ein wenig nach kurzweilgen Lesespaß (:
    Aber schöne Rezi besonders die Charakterbeschreibung^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lass dich von 2 mittelmäßigen Rezis nicht abschrecken, wenn die anderen überwiegend sehr gut sind ;) Das Buch ist wirklich schön zum Lesen, ich habe es wie schon gesagt in einem Rutsch gelesen, mir haben wie gesagt nur ein paar Sachen nicht gefallen, vielleicht sind das ja Aspekte, die dir nichts ausmachen. ;)

      Löschen
  2. ich fand es etwas besser als du, kann aber deine kritikpunkte alle nachvollziehen ^^ hach, venedig! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich :D Ich finde Venedig auch toll :) Ist eine einzigartige udn schöne Stadt :)

      Löschen
  3. Sehr schöne Rezension!!!! Mich hat das Durcheinander etwas weniger gestört, von mir hat's vier Bücher bekommen...
    Auf die Fortsetzung bin ich auch gespannt...

    Lg

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass sie dir gefallen hat :)
      Ich kann alle, die dieses Buch loben verstehen :) Es ist gut, aber für mich hat einfach noch ein bisschen zum perfekten Buch gefehlt. Ich finde es schade, dass das gesamte Potenzial nicht zur Gänze ausgenutzt wurde. Dann hätte es sich 4 oder 5 Pancakes verdient ;)

      Löschen
  4. Ich glaube das war dann meine andere "Mittelmäßige-Rezension", die Plumblossom meint :D Ich habe das Buch auch gestern rezensiert und mir gefiel es ähnlich wie dir :) Ich hatte das selbe Problem mit Luca wie du :D Auf jeden Fall eine schöne Rezi, der ich mich nur zu gerne anschließe!

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Rezi ist auch sehr gut :D Puntino ist wirklich Sympathieträger Nummer 1 ;)
      Schade, dass Luca so "unbekannt" bleibt, man hätte da wirklich mehr aus ihm und seiner Beziehung zu Milla machen können.

      Löschen
  5. Ich kann nur zustimmen! Lucas und Millas Beziehung hat auf mich ebenfalls so gar keinen Reiz ausgeübt und dass das Artefakt die Macht hat, den Krieg zu verhindern, wurde auch mir viel zu wenig ausgeführt. Sehr schade um den exotischen Schauplatz und die schöne Idee...
    Sehr gute Rezension, wie immer!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich dir nur zustimmen, sehe das alles ganz genau so! Mal schauen, was der zweite Teil zu bieten hat :)
      Und Dankeschön :)

      Löschen
  6. Jetzt hast du ja bald die 300!!!! Gratulation!!!

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja 2 fehlen noch, dann gibts wieder was zu gewinnen :D Ich bin aber auch so mächtig stolz drauf :)

      Löschen
  7. Du wurdest getaggt :D, das Thema findest du auf meinem Blog :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles klar, ich werds bald umsetzten ;) Danke :)

      Löschen
  8. Ich glub ich wills lesen. Ich find das Mädchen auf dem Cover so hübsch .
    *_* hach jetzt so ein Buch xD Ich quäle mich im Moment mit Lucian xDD
    Lasse dir Grüße da .
    Annik

    AntwortenLöschen

Hallöchen :)

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Ich freue mich immer über Feedback! Meine Antwort zu deinem Kommentar findest du, wenn ich sie geschrieben habe, immer direkt unter deinem :)

Liebe Grüße :)