10 September 2011

Rezension zu "Solange du schläfst"



Solange du schläfst – Antje Szillat

Verlag: Coppenrath (Juli 2011)
Seiten: 252
Preis: 14,95 € (HC)
Einzelband
Wertung: ♥♥♥♥♥
Will ich haben ♥
Danke an den Coppenrath Verlag!






Inhaltsangabe

So idyllisch das kleine Dorf Malhausen ist, die sechzehnjährige Anna fühlt sich dort alles andere als wohl. Doch dann trifft sie auf Jérome, der ebenso wie sie ein Außenseiter im Dorf ist, und plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Trotz zahlreicher Widerstände entwickelt sich zwischen den beiden eine zarte, bedingungslose Liebe. Eines Abends jedoch, nach einem Dorffest, verschwindet Jérome spurlos und wird am nächsten Tag mehr tot als lebendig auf einem nahe gelegenem Feld gefunden. Schnell verbreitet sich im Dorf das Gerücht, dass Jérome mit Drogen gedealt haben soll. Anna ist verzweifelt und will die Anschuldigungen gegen Jérome einfach nicht glauben. Doch dann hört sie mit einem Mal eine vertraute Stimme in ihrem Kopf und sieht Bilder, die nicht ihrer Erinnerung entstammen?



Was hat mir an dem Buch gefallen?

Antje Szillat hat es geschafft, dass ich  das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe. Ihr Schreibstil ist einfach, aber schön zu lesen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen. Mit nur wenigen Worten gelingt es ihr, sehr detailreiche Bilder lebendig werden zu lassen und den Leser emotional stark zu berühren. 

Die Autorin hat auf eine lange Einführung verzichtet. Man erlebt mir Anna ihren ersten Tag an der neuen Schule, in der sie schon bald Jérôme über den Weg läuft und der ihr so schnell nicht mehr aus dem Kopf geht. Auch Jérôme geht es nicht anders. Anna spukt die ganze Zeit in seinem Kopf herum. Die beiden wachsen dem Leser schnell ans Herz, denn sie sind sympathisch, ehrlich und vor allem Anna ist sehr schlagfertig, wenn ihr einer blöd kommt. Wie zum Beispiel Konstantin, der Sohn des Bürgermeisters, der Jérôme überhaupt nicht ausstehen kann. Er führt sich teilweise auf wie ein kleines Kind, dass nicht das bekommt, was es will. Der Junge hat mich manchmal echt wahnsinnig gemacht :D

Bei den ersten Annäherungsversuchen konnte man die Teeny-Hormone förmlich spüren und ich habe mich des Öfteren gefragt: „Oh jeh, war ich auch so?“. Nach nur kurzer Zeit ist diese Phase dann aber überwunden und die beiden werden zu einem wirklich süßen Paar. Die Dialoge haben mich oft zum Lachen gebracht. Sie waren außerdem nicht aufgesetzt oder übertrieben, sondern herrlich normal. Die beiden miteinander zu erleben ist wirklich toll :) Sehr gut finde ich außerdem, dass die Perspektiven gewechselt werden. Dadurch erfährt man von Jérômes Seite her auch von einem Geheimnis, was ihm später zum Verhängnis werden soll…

… denn Solange du schläfst ist nicht nur eine Liebesgeschichte, sie enthält auch einige Krimielemente, die ich wirklich sehr gut finde! Nachdem Jérôme ins Koma fällt, muss Anna herausfinden, wer ihm das angetan hat. Es geht also darum, das ein oder andere Rätsel zu lösen. Zu Hilfe kommt Anna dabei eine Art von „Visionen“. Am Anfang habe ich gedacht, dass das so gar nicht zu der Geschichte passt, da es ja eher ein Fantasy-Element ist, aber in der Geschichte wird es so glaubwürdig dargestellt, dass man gar nicht anders kann, als es zu mögen. Selbst, als Jérôme im Koma liegt, wird auch aus seiner Perspektive noch etwas geschildert. Seine Gefühle dabei waren wirklich sehr überzeugend und gut dargestellt. Ich habe richtig mitgefiebert!

Während des gesamten Buches kam keine Langweile auf. Man freut sich mit den glücklichen Paar, rätselt dann nachher, wer der Übeltäter war und ist  an das spannende (und überraschende) Ende gefesselt.

Was hat mir an dem Buch nicht so gut gefallen?

Es war so schnell zu Ende :)


Fazit

Auf nur wenigen Seiten hat Antje Szillat es geschafft, eine mitreißende und gefühlvolle Geschichte zu erschaffen, die den Leser von Anfang bis Ende nicht mehr loslässt. Liebesgeschichte, Krimi und ein klitzekleinesbisschen „Übersinnliches“ haben in „Solange du schläfst zu einer perfekten Mischung gefunden :)

Ganz klar: 5 Pancakes für Solange du schläfst!






Kommentare:

  1. Wow, das Buch ist wirklich umwerfend gestaltet! Zumindest, wenn man sich so die Bilder anschaut. Wenn man es in den Händen hält, ist es bestimmt noch beeindruckender.
    Der Inhalt hört sich ja auch echt interessant an und deine Meinung auch. Ich setz das Buch gleich mal auf meine Wunschliste und bin mal gespannt, wie es so ist...

    AntwortenLöschen
  2. Finde auch, das das Buchcover unglaublich schön aussieht!

    AntwortenLöschen

Hallöchen :)

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Ich freue mich immer über Feedback! Meine Antwort zu deinem Kommentar findest du, wenn ich sie geschrieben habe, immer direkt unter deinem :)

Liebe Grüße :)